Wild campen in Europa – wo ist es erlaubt? Wo verboten?

Eine Übersicht über die Bestimmungen in europäischen Ländern


In welchen Ländern in Europa ist wild campen erlaubt?

Es gibt Länder, die wildes Campieren erlauben. Das heisst, man darf das Zelt dort aufstellen, wo es einem gefällt, ausserhalb von Campingplätzen, inmitten der herrlichen Natur unter dem Sternenhimmel. Doch das sind nur Wenige. In den meisten europäischen Ländern ist wild campen verboten oder es gibt grosse Einschränkungen.

Ein Paradies für wildes, also freies Campen in der Natur sind Schweden, Norwegen, Finnland und Schottland, denn dort ist es erlaubt.  

Beim wilden Campen gilt immer:

  •  Respektieren Sie die Natur, wählen Sie einen geeigneten Ort
  • Seien Sie rücksichtsvoll gegenüber den Wildtieren, vermeiden Sie Lärm
  • Hinterlassen Sie den Ort so, wie Sie ihn vorgefunden haben
  • Nehmen Sie allen Abfall mit
  • Entfachen Sie kein Feuer, es ist gefährlich und stört die Tierwelt

Übersicht der Bestimmungen in den europäischen Ländern

In welchen Ländern in Europa ist wild campen erlaubt? In welchen verboten?

Meist gilt, wenn wild campen verboten ist, ist auch das Freistehen mit dem Camper untersagt. 

Albanien

  • In Albanien ist wild campen grundsätzlich verboten.

Belgien

  • In Belgien ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Einmaliges Übernachten auf einem öffentlichen Parkplatz ist erlaubt.
  • Mit dem Einverständnis des Grundstückbesitzers ist eine Nacht auf privaten Grund erlaubt. 

Bosnien

  • In Bosnien ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Bulgarien

  • In Bulgarien ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Dänemark

  • In Dänemark ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Es gibt aber speziell angelegte Naturlagerplätze, auf welchen man günstig oder gar gratis max. 1 Nacht bleiben darf. Wohnwagen oder Wohnmobile sind auf diesen Plätzen nicht erlaubt. Hier gibt es eine Übersicht. 
  • In speziell gekennzeichneten Wäldern darf man für max. 1 Nacht übernachten. Eine Karte gibt es hier, allerdings nur in Dänisch.
  • Im öffentlichen Wald darf man 1 Nacht übernachten, aber ohne Zelt, sondern auf einer Matte mit Schlafsack. Mehr dazu gibt es hier.
  • Mit Erlaubnis des Grundbesitzers darf man auf privatem Gelände campieren.

Deutschland

  • In Deutschland ist wildes campen generell verboten.
  • Eine einheitliche Regelung gibt es jedoch nicht, jedes Bundesland regelt die Bestimmungen für sich.
  • Mit Erlaubnis des Grundbesitzers darf man auf privatem Gelände campieren. Detaillierte Informationen gibt es hier.
  • Das einmalige Übernachten im Wohnmobil ist zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit erlaubt, ansonsten gibt es in Deutschland zahlreiche Stellplätze für Wohnmobile. 

England

  • In England ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Finnland

  • Wild campen ist in Finnland erlaubt, aber bitte nicht zu nah an einem Haus und nicht in Privatgärten das Zelt aufschlagen.
  • Auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, in Naturschutzgebieten und Naturparks ist wild campen verboten. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Frankreich

  • In Frankreich ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Übernachten auf Privatgrundstücken der auch auf öffentlichen Parkplätzen ist nur mit Erlaubnis der örtlichen Behörde erlaubt.
  • Für Wohnwagen- oder Wohnmobilisten gibt es in einigen Gemeinden spezielle Plätze, auf denen man eine Nacht übernachten kann. Wer ein Schild mit der Aufschrift „Camping reglementé, s’adresser à la mairie“ sieht, kann sich bei der Gemeinde (mairie) melden und bekommt dann einen Platz zugewiesen.
  • In Frankreich bieten manche Einheimische eine Campiermöglichkeit auf deren Grundstücken an, auf gamping.com gibt es eine Übersicht.

Griechenland

  • In Griechenland ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Holland

  • In Holland ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Irland

  • In Irland ist wild campen grundsätzlich verboten.

Island

  • In Island ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Detaillierte Informationen gibt es hier. 

Italien

  • In Italien ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Mit Erlaubnis des Grundbesitzers darf man auf privatem Gelände campieren.
  • In Italien bieten manche Einheimische eine Campiermöglichkeit auf deren Grundstücken an, auf gardensharing.it gibt es eine Übersicht.

Kraotien

  • In Kroatien ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Litauen

  • In Litauen ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Ausserhalb von Ortschaften wird eine Nacht meist toleriert. 

Luxembourg

  • In Luxembourg ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Mit dem Einverständnis des Grundstückbesitzers ist eine Nacht auf privaten Grund erlaubt. 

Mazedonien

  • In Mazedonien ist wild campen grundsätzlich verboten.

Montenegro

  • In Montenegro ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Norwegen

  • Wild campen ist in Norwegen erlaubt für max. 2 Nächte.
  • Mit Wohnmobil oder Wohnwagen ist das Übernachten von max. 24h, nur aber auf dafür gekennzeichneten Plätzen erlaubt. Beachten Sie die Verbotsschilder.
  • Auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, in Naturschutzgebieten und Naturparks ist wild campen verboten.
  • Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Österreich

  • In Österreich ist wild campen grundsätzlich verboten, aber auch hier regelt jedes Bundesland die Bestimmungen selber.
  • Das Zelten im Wald, sowie in Nationalparks, Naturschutz- und Sonderschutzgebieten, ist landesweit verboten.
  • Mit Einstimmung des Grundeigentümers darf auf Privatgrundstücken übernachtet werden.
  • Detaillierte Informationen gibt es hier. 

Polen

  • In Polen ist wild campen grundsätzlich verboten.
  • Ausserhalb von Dörfern und Städten wird eine Nacht meist toleriert.
  • Mit dem Einverständnis des Grundstückbesitzers ist eine Nacht auf privaten Grund erlaubt.

Portugal

  • In Portugal ist wild campen grundsätzlich verboten.

Rumänien

  • In Rumänien ist wild campen erlaubt. Ausnahme: Naturschutzgebiete.
  • Aus Sicherheitsgründen wird jedoch empfohlen auf offiziellen Campingplätzen zu übernachten.

Schottland

  • Wild campen ist erlaubt für zwei bis drei Nächte am selben Ort.
  • Es gibt teilweise, saisonale und regionale Einschränkungen, daher Hinweistafeln beachten.
  • Verhaltenscodex beachten: Scottish Outdoor Success Code.

Schweden

  • Wild campen ist in Schweden überall erlaubt, auch auf Privatgrundstücken.
  • Auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, in Naturschutzgebieten und Naturparks ist wild campen verboten.
  • Mit Wohnmobil oder Wohnwagen ist das Übernachten von max. 24h, nur aber auf dafür gekennzeichneten Plätzen erlaubt. Beachten Sie die Verbotsschilder. 

Schweiz

wild campen in der Schweiz
  • Wild campen ist in der Schweiz generell verboten.

Es gibt ein paar Ausnahmen:

  • Einzelne Übernachtungen (nicht in Gruppen) im Gebirge, oberhalb der Waldgrenze (bei mehreren Übernachtungen tagsüber das Zelt wieder abbauen)
  • Auf Privatgrundstücken mit Erlaubnis des Grundstückbesitzers
  • Not-Biwakieren  
  • Die Bestimmungen regeln die einzelnen Kantone individuell. Detaillierte Informationen gibt es hier.

Serbien

  • In Serbien ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Slowenien

  • In Slowenien ist wild campen grundsätzlich verboten. 

Spanien

  • In Spanien ist wild campen grundsätzlich verboten und nur mit der Genehmigung der offiziellen Behörde erlaubt.
  • Mit Erlaubnis des Grundbesitzers darf man auf privatem Gelände campieren. 

Tschechien

  • In Tschechien ist wild campen grundsätzlich verboten.

Ungarn

  • In Ungarn ist wild campen grundsätzlich verboten.

  • Alle Angaben ohne Gewähr --> gehen Sie auf Nummer sicher und erkundigen Sie sich immer vor Ort!  
  • Eine hilfreiche und detailliertere Übersicht bietet outdoornet.de

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
87%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
61 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.