Alles für die Sicherheit mit dem Velo und E-Bike

Mit dem TCS sorgenfrei Velo und E-Bike fahren dank praktischer Hilfe und Tipps für einen sicheren Umgang.


Was gilt es beim Kaufen eines schnellen E-Bikes zu beachten?

Das immer leistungsstärkere und ergonomischere E-Bike gibt es in zwei Kategorien: die sogenannt „langsamen“ Velos, die aus einer Unterstützung in den Pedalen bestehen und bis zu 25km/h erreichen und die „schnellen“ Velos, die bis zu 45 km/h erreichen können. Für letztere, die eine Motorleistung bis zu 1000 Watt erreichen können, ist folgendes Vorschrift:

  • das Tragen eines Fahrradhelmes gemäss Norm EN 1078
  • ein Führerschein der Kategorie M 
  • eine Kontrollplakette mit einer gültigen Versicherungsvignette

Das E-Bike ist gerade auch für Seniorinnen und Senioren ein ideales Fortbewegungsmittel, um körperlich in Form zu bleiben und auf umweltverträgliche Weise mobil zu sein. Doch es ist Vorsicht geboten: E-Bikes können Spitzengeschwindigkeiten von 45 km/h erreichen. Die hohen Geschwindigkeiten mit denen E-Bikes unterwegs sind, können Neulenker, aber auch andere Verkehrsteilnehmer überraschen, was zu einem erhöhten Unfallrisiko führt. Der TCS empfiehlt aus diesem Grund allen Neulenkern, insbesondere Seniorinnen und Senioren, einen Einführungskurs für E-Bikes zu absolvieren.

Von der E-Bike-Pflege über den Kinder-Transport zum Velo-Kauf: Finden Sie alle Tipps des TCS

Velofahren schont die Gelenke, stärkt das Herz und hält fit - das macht es zu einem idealen Gesundheitstraining für jung und alt. Doch selbst wenn Ihre sportlichen Radler-Ambitionen sich in Grenzen halten, finden Sie hier sicherlich auch den einen oder anderen Tipp. Wissen Sie schon, welcher Velofahrer-Typ Sie sind und welches Velo oder E-Bike am besten zu Ihnen passt? Wir stellen Ihnen hier die gängigsten Fahrradtypen vor und geben Ihnen Tipps zu Kauf, Unterhalt und Sicherheitsaspekten von Velo und E-Bike. 

Filter zurücksetzen
Fahrradtyp
 
Velo
E-Bike
Mountainbike
Veloanhänger
Thema
 
Kauftipps
Sicher unterwegs
Verkehrsregeln
Testberichte
 
 

Wussten Sie, dass Sie mit der TCS-Pannenhilfe auch mit dem Velo oder E-Bike geschützt sind?

Die technisch komplexen E-Bikes sind zwar robuster gebaut als ein normales Fahrrad, doch auch sie zeigen früher oder später Anzeichen von Ermüdung und Verschleiss. Die ersten Erhebungen des TCS zu den Pannenfällen zeigen auf: am häufigsten sind Probleme mit den Reifen, gefolgt von Pannen wegen der Batterie. Auf Platz drei der Pannenstatistik sind Schäden an der Kette, seltener sind Übertragungsprobleme bei den Pedalen oder Probleme mit dem Motor.

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.