Velohelm

7 Tipps, die es beim Kauf und Tragen eines Velohelms zu beachten gilt.


Ein Sturz mit dem Bike kann selbst bei geringem Tempo zu schweren Kopfverletzungen führen. Das Tragen eines Velohelms kann die Wahrscheinlichkeit einer Kopfverletzung um mindestens 40 Prozent entscheidend reduzieren (Quelle: bfu). Für einen optimalen Schutz muss Ihr Helm aber gut passen und richtig getragen werden. Entdecken Sie unsere 7 wertvollen Tipps. 

Nur Velohelme mit dem Sicherheitssiegel EN 1078 kaufen

  • Ein Qualitätshelm muss der europäischen Sicherheitsnorm EN 1078 genügen.
  • Achten Sie darauf, dass der Helm diesem Standard genügt und mit einer entsprechenden Etikette gekennzeichnet ist. 

Helm mit richtiger Passform wählen

  • Wählen Sie einen Helm, der Ihrer Kopfform am besten angepasst ist.
  • Geben Sie der Passform den Vorzug vor dem Design.
  • Probieren Sie verschiedene Velohelme an.
  • Sie sollten keine Druckstellen fühlen.
  • Der Helm muss bequem sitzen und darf auch ohne angezogenen Riemen nicht herunterfallen, wenn Sie mit dem Kopf wackeln.

Qualität und Komfort des Velohelms sind wichtig

  • Kaufen Sie nur neue Velohelme (die Materialqualität nimmt mit der Zeit ab).
  • „InMold“-Helme (bei denen die äussere Deckschicht mit dem inneren Hartschaumring fest verschweisst und nicht nur verklebt ist) bieten den besten Schutz.
  • Lüftungsschlitze erhöhen den Tragkomfort.
  • Ein Visier, Augenschutz oder Insektennetz schützt die Augen und trägt ebenfalls zum Tragkomfort bei.

Machen Sie sich auch mit Velohelm gut sichtbar

  • Wählen Sie einen Helm mit heller Farbe, damit Sie besser sichtbar sind.
  • Gewisse Helme sind mit lumineszierenden oder reflektierenden Oberflächen ausgestattet, die die Sichtbarkeit steigern.
  • Sie können Ihren Helm auch mit reflektierenden oder lumineszierenden Aufklebern ausstatten.

Achtung

  • Das reflektierte Licht oder die Leuchten auf Ihrem Helm müssen vorne weiss und hinten rot sein.
  • Kein Licht auf dem Helm ersetzt das im Verkehr obligatorische Handzeichen.
  • Kein Licht auf dem Helm ersetzt das Licht oder die Leuchten, die obligatorisch auf dem Gerät angebracht werden müssen. 

Den Helm richtig tragen

  • Die Helmkante sollte zwei Fingerbreit über dem Nasenansatz getragen werden.
  • Die Riemen sollten das Ohr in einem Dreieck gleichmässig umrahmen und erst unter dem Ohr zusammenführen.
  • Der geschlossene Riemen muss so eng anliegen, dass nur gerade ein Finger zwischen den Riemen und dem Kinn Platz hat (die Einstellung ist regelmässig zu kontrollieren). 
Nur ein gut sitzender Helm schützt
2 Fingerbreit zwischen dem Helm und dem Nasenansatz (Quelle bfu)
 
Nur ein gut sitzender Helm schützt
Den Riemen einheitlich anziehen: zwischen Kinn und Riemen soll 1 Finger Platz haben (Quelle bfu)
 

Alte und beschädigte Velohelme ersetzen

  • Hat Ihr Velohelm einen starken Schlag erlitten oder zeigt er gar deutliche Schadenspuren, sollten Sie ihn ersetzen.
  • Selbst ein unbeschädigter Helm sollte nach etwa fünf Jahren ersetzt werden.

Velohelm tragen obligatorisch oder empfohlen

  • Beim Benutzen eines 45 km/h schnellen E-Bikes ist obligatorisch ein Helm zu tragen. 
  • Beim Benutzen eines Fahrzeuges mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 20 km/h und einer allfälligen Tretunterstützung, die bis maximal 25 km/h wirkt, ist der Helm dringend empfohlen (nähmlich : Fahrzeugähnliche Geräte ohne Motor wie Trottinetten, klassische Velos, Rollerblades, Skateboards usw. sowie elektrische Geräte wie E-Trottinettens, Segways, E-bikes 25 km/h usw.).

 

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.