Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier
  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier

Benimmregeln im Ausland

Wie isst man Spaghetti richtig? Wie muss man sich in einem muslimischen Land kleiden? Welche Handzeichen könnten falsch verstanden werden?

Das sind nur einige der vielen Fragen, die man sich vor einer Reise ins Ausland stellt, insbesondere bei Aufenthalten in Ländern ausserhalb Europas, die eine andere Kultur haben.

Andere Länder - andere Benimmregeln

Je nach Land unterscheiden sich der Knigge und die Gebräuche sehr stark. Was bei uns als ganz normal gilt, könnte vielleicht für jemanden aus Thailand oder Ägypten unpassend scheinen. Beim Reisen geht es auch darum, sich einer anderen Kultur zu öffnen, sie kennen zu lernen und Traditionen zu respektieren. So sollten Sie zum Beispiel in Italien Spaghetti nur mit der Gabel essen, ohne Löffel - und schneiden schon gar nicht.

Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Übersicht mit Benimmregeln im Ausland zusammengestellt.

Vorsicht bei Handzeichen und Gesten

Gerade wenn man die Sprache nicht beherrscht, versucht man sich mit Händen und Füssen zu verständigen. Je nach Kultur können jedoch Handzeichen falsch verstanden werden. So ist zum Beispiel die Geste für das OK-Zeichen in Asien eine Obszönität.

Wenn gar nichts mehr geht, haben Inhaber des TCS ETI Schutzbriefs die Möglichkeit vom Dolmetscherdienst des TCS zu profitieren. So können wichtige Dokumente und Sätze übersetzt werden, zum Beispiel Beipackzettel von Medikamenten oder Rezepte.

Die richtige Begrüssung

Hände schütteln? Oder Küsschen? Und wenn ja, wie viele? Je nach Kultur gibt es andere Begrüssungsrituale. In Thailand ist zum Beispiel Körperkontakt gar nicht gewünscht: Man begrüsst sich mit gefalteten Händen vor dem Oberkörper und einem leichten Nicken oder Verbeugen. Vor der Abreise in ein fremdes Land sollte man sich daher über die passende Begrüssung informieren. Wer noch die wichtigsten Sätze wie "Guten Tag" oder "Guten Abend" in der Landessprache lernt, wird sicher auch freundlich empfangen.

Passende Bekleidung

In vielen Badedestinationen ist es nicht gerne gesehen, wenn man nur mit dem Badeanzug bekleidet Läden oder Restaurants besucht. Die Bekleidung ist auch bei spirituellen Stätten wichtig; für Tempel oder Kirchen gelten oft Kleidervorschriften. Meistens sind kurze Hosen, kurze Röcke und unbedeckte Schultern nicht erlaubt. Schuhe müssen manchmal ausgezogen werden und in einem Hindu Tempel sollten keine Lederwaren getragen werden.

Je nach Religion des Staates ist eine Kopfbedeckung nötig, so zum Beispiel ein Kopftuch für Frauen in muslimischen Ländern oder eine Kippa bei orthodoxen Juden. Bei Einreisen in ein muslimisches Land sollte das Kopftuch im Handgepäck mitgebracht werden, da es bereits bei der Einreise getragen werden muss.

Reiseziel
Information
Respektvoll Kleiden, als Paar keine öffentlichen Liebesbekundungen
Aborigines und ihre heiligen Orte respektieren, bei einer Einladung zum Barbecue werden Essen und Getränke selber mitgebracht, Daumen nach oben gilt als Beleidigung
Kleidung zeigt den sozialen Status, in Restaurants läuft häufig Hintergrundmusik
Abseits des Strandes korrekt kleiden, bei Tischreservationen pünktlich erscheinen, Begrüssung mit zwei Wangenküssen
Pubs und Tea Time sind eine echte Tradition, Kritik am Königshaus ist Tabu, Körperkontakt mit Fremden wird vermieden
Schickliche Kleidung empfohlen, Produktfälschungen zu kaufen ist verboten, die italienische Küche ist ein wichtiger Teil der Kultur
In den Nationalparks Verhaltensregeln befolgen, vordrängen in einer Warteschlange wird nicht akzeptiert, in französischsprachigen Landesteilen ist das Französische vorzuziehen
Kirchen nicht mit knapper Kleidung besuchen, bei auswärts essen bezahlt die Person die den Vorschlag gemacht hat
Kleiderordnung der Kirchen respektieren, Etikette am Tisch beachten
Vor halb 9 abends wird nicht zu Abend gegessen, die Mittagspause (Siesta) ist Pflicht, Begrüssung mit zwei Wangenküssen
In den Nationalparks und auf Safari die Sicherheitsregeln befolgen, welche Gepflogenheiten gelten hängt von der jeweiligen sozialen Gruppe ab, Religion nicht kritisieren
Beim Besuch eines Tempels lange Kleidung tragen und die Schuhe ausziehen, zum Essen benutzt man Gabel und Löffel, keine Berührungen am Kopf
Respektvoll Kleiden, als Paar keine öffentlichen Liebesbekundungen
Alkohol ist erst ab 21 zulässig, Pünktlichkeit wird geschätzt, es gibt viele Verbote und Gesetze die wir nicht kennen, der Besitz von Schusswaffen ist legal
Reiseziel
Information
Respektvoll Kleiden, als Paar keine öffentlichen Liebesbekundungen
Reiseziel
Information
Aborigines und ihre heiligen Orte respektieren, bei einer Einladung zum Barbecue werden Essen und Getränke selber mitgebracht, Daumen nach oben gilt als Beleidigung
Reiseziel
Information
Kleidung zeigt den sozialen Status, in Restaurants läuft häufig Hintergrundmusik
Reiseziel
Information
Abseits des Strandes korrekt kleiden, bei Tischreservationen pünktlich erscheinen, Begrüssung mit zwei Wangenküssen
Reiseziel
Information
Pubs und Tea Time sind eine echte Tradition, Kritik am Königshaus ist Tabu, Körperkontakt mit Fremden wird vermieden
Reiseziel
Information
Schickliche Kleidung empfohlen, Produktfälschungen zu kaufen ist verboten, die italienische Küche ist ein wichtiger Teil der Kultur
Reiseziel
Information
In den Nationalparks Verhaltensregeln befolgen, vordrängen in einer Warteschlange wird nicht akzeptiert, in französischsprachigen Landesteilen ist das Französische vorzuziehen
Reiseziel
Information
Kirchen nicht mit knapper Kleidung besuchen, bei auswärts essen bezahlt die Person die den Vorschlag gemacht hat
Reiseziel
Information
Kleiderordnung der Kirchen respektieren, Etikette am Tisch beachten
Reiseziel
Information
Vor halb 9 abends wird nicht zu Abend gegessen, die Mittagspause (Siesta) ist Pflicht, Begrüssung mit zwei Wangenküssen
Reiseziel
Information
In den Nationalparks und auf Safari die Sicherheitsregeln befolgen, welche Gepflogenheiten gelten hängt von der jeweiligen sozialen Gruppe ab, Religion nicht kritisieren
Reiseziel
Information
Beim Besuch eines Tempels lange Kleidung tragen und die Schuhe ausziehen, zum Essen benutzt man Gabel und Löffel, keine Berührungen am Kopf
Reiseziel
Information
Respektvoll Kleiden, als Paar keine öffentlichen Liebesbekundungen
Reiseziel
Information
Alkohol ist erst ab 21 zulässig, Pünktlichkeit wird geschätzt, es gibt viele Verbote und Gesetze die wir nicht kennen, der Besitz von Schusswaffen ist legal
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.