Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier
  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier

Wichtige Infos für ETI-Schutzbrief-Inhaber

Mit der Verbreitung des Coronavirus in der Schweiz und weltweit gelangen täglich zahlreiche Anfragen von Mitgliedern mit ETI Schutzbrief an den TCS.

Ratschläge für Schweizer im Ausland

Der TCS hat seit Beginn der Krise bereits mehreren Mitgliedern Hilfe geleistet und mehrere hundert telefonische Anfragen erhalten. Mitglieder, die sich im Ausland aufhalten oder kürzlich in die Schweiz zurückgekehrt sind, erhalten medizinischen Rat über die zu treffenden Vorkehrungen.

In Kontakt mit der Einsatzzentrale dank der TCS-App

Dank des in der TCS-App integrierten Moduls «Travel Safety» kann die ETI-Zentrale ihre Unterstützung in der Ferne koordinieren. Das Modul ermöglicht es Mitglieder in betroffenen Regionen zu lokalisieren und bei gefährlichen Ereignissen Hilfe und Ratschläge zu senden. Personen die im Ausland weilen und die TCS App installiert haben, werden ermutigt, sich mit dem TCS in Verbindung zu setzen, um lokalisiert zu werden und individuelle Informationen zu erhalten.

Schweizer Bürgerinnen und Bürger im Ausland werden gebeten, sich bei Bedarf mit dem EDA in Verbindung zu setzen, entweder über die Helpline des EDA unter +41 800 24 7 365 oder durch eine Registrierung unter www.traveladmin.ch

Die Reisenden können so vom EDA nützliche Informationen und Ratschläge für ihre Rückkehr in die Schweiz erhalten.

Wichtige Infos für ETI-Schutzbrief-Inhaber

Mit der Verbreitung des Coronavirus in der Schweiz und weltweit gelangen täglich zahlreiche Anfragen von Mitgliedern mit TCS ETI Schutzbrief an den TCS. Wenn sich Mitglieder im Ausland in Schwierigkeiten befinden, insbesondere bei medizinischen Problemen, kümmern sich die TCS-Spezialisten darum, Hilfe zu leisten und die Rückkehr in die Schweiz – unter den bestmöglichen Bedingungen – zu ermöglichen.

Vorgehen Reiseannullierung ETI

Im Schadenfall bitten wir Sie, den Schadenfall per Post, am besten mit dem untenstehenden entsprechenden Schadenformular und den dort aufgeführten notwendigen Beilagen beim TCS einzureichen. Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall, mit Ihrem Reisebüro, Reiseveranstalter oder anderweitigen touristischen Leistungserbringer Kontakt aufzunehmen. Reiseveranstalter sind die erste Adresse bei Stornierungen.

Aufgrund der Umstände ist mit einer längeren Bearbeitungszeit zu rechnen. Wie bei allen anderen Auskunftsdiensten und Notrufzentralen herrscht auch beim TCS zurzeit eine Ausnahmesituation. Der TCS setzt alles daran, für seine Mitglieder in Not erreichbar zu sein und ihnen rasch Hilfe zu leisten. Der TCS bittet Sie um Verständnis, wenn die Wartezeiten länger sind als normal, und ist Ihnen dankbar, wenn Sie die Notrufnummer nur in Notfällen benützen, damit sich der TCS den Mitgliedern in Not widmen kann.

Formulare Annullierung/Schadenmeldung ETI

Konkrete Annullationsfälle müssen per Post an folgende Adresse gemeldet werden:

TCS Versicherungs AG
Schadenabteilung
Postfach 820
1214 Vernier

Allgemeine bzw. hypothetische Anfragen im Zusammenhang mit der Annullation einer Reise können zur Zeit nicht beantwortet werden, da die Verhältnisse mit jedem Tag wieder ändern und allgemeine Auskünfte keine nachhaltige Gültigkeit haben. 

Deckungskriterien

Die Kriterien für die Deckungen aus der Reiserücktrittsversicherung für organisierte Reisen in der Schweiz und im Ausland sind in den allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt. Das gilt insbesondere für die Beurteilung von Reisen, die nach dem 30. Januar 2020 gebucht wurden – das heisst nach dem Datum, ab dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell vor einer möglichen Pandemie gewarnt hat.

An wen muss man sich bei einer Annullierung wenden?

An dieser Stelle ist es dem TCS wichtig, bestimmte Regeln im Zusammenhang mit dieser Pandemie zu präzisieren: Reiseveranstalter sind die erste Adresse bei Stornierungen. Der TCS weist Betroffene darauf hin, dass sie sich im Falle eines Stornierungsantrags in erster Linie an den Reiseveranstalter wenden sollen. Sollte dies nicht möglich sein, müssen die Transport- und Unterkunftsanbieter kontaktiert werden, um eine kostenlose Stornierung oder sogar eine Rückerstattung zu beantragen. Erst danach kann der TCS ETI Schutzbrief je nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen und den gegebenen Umständen die restlichen Stornierungskosten ganz oder teilweise abdecken.

Neuer Coronavirus (2019-nCoV)

Am Donnerstag, 30. Januar erklärte die Weltgesundheitsorganisation die Coronavirus-Epidemie zum internationalen Gesundheitsnotstand. Am Mittwoch, 11. März hat die WHO das Coronavirus zu einer globalen Pandemie erklärt.

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.