Sambia

Das Land im Süden Afrikas bietet zahlreicher Savannen und Nationalparks, darunter auch die Viktoriafälle.

Sambia
Sambia, im südlichen Afrika, ist umgeben von Angola, Kongo, Tansania, Malawi, Mosambik, Simbabwe und Namibia und besitzt auch einen Grenzübergang nach Botsuana.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Tropisches Klima.

Beste Reisezeit: April - Oktober (Trockenzeit).

Währung

Landeswährung: Sambia-Kwacha - ZMW

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Grundsätzliche Einschätzung

Die politische Lage ist gespannt.

Nach mehreren Brandanschlägen in der Region Lusaka hat der Präsident in Juli 2017 den Ausnahmezustand über das ganze Land verhängt. Dieser ist Anfang Oktober 2017 wieder aufgehoben worden. Politische Demonstrationen und gewalttätige Ausschreitungen sind jedoch weiterhin möglich.

Nach der Festnahme des ausserparlamentarischen Oppositionsführers am 11. April 2017 und der Suspendierung von mehreren Parlamentariern der Opposition am 13. Juni 2017, können Kundgebungen und gewalttätige Auseinandersetzung nicht ausgeschlossen werden.

Die schwierige Wirtschaftslage in Sambia führt zu erhöhten sozialen Spannungen hauptsächlich in den dicht bevölkerten Townships in Lusaka mit hoher Arbeitslosigkeit.

Die Regierung baut sukzessive Treibstoffsubventionen ab und erhöht die Strompreise. Es muss deshalb mit Versorgungsengpässen von Treibstoffen und mit längeren Stromunterbrüchen gerechnet werden.

Das Risiko von terroristischen Anschlägen kann auch in Sambia nicht ausgeschlossen werden. 

 


Spezifische regionale Risiken

  • Meiden Sie die Grenzgebiete zu Angola und zur Demokratischen Republik Kongo, denn die langjährigen Bürgerkriege in diesen Ländern haben die Sicherheitslage auch in den angrenzenden Gebieten destabilisiert. Teile der Grenzlinie zu Angola sind vermint.
  • Landminen sind auch an der Grenze zu Mosambik vorhanden und in einigen abgelegenen Gebieten in der Southern und Central Province. Halten Sie sich strikt an die häufig benutzten Strassen und informieren Sie sich bei den örtlichen Behörden und/oder der Bevölkerung.


Auszug aus: Reisehinweise EDA

Impfungen & Gesundheit

Gesundheitsinfrastruktur
Die medizinische Versorgung ist nicht in jedem Fall gewährleistet. Krankenhäuser verlangen eine finanzielle Garantie, bevor sie Patienten behandeln (Kreditkarte oder Vorschusszahlung). Ernsthafte Verletzungen und Erkrankungen müssen im Ausland (Südafrika oder Europa) behandelt werden.


Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Hepatitis A, Poliomyelitis, Masern und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Gelbfieber, Hepatitis B und Tollwut.

Bei Einreisen aus Infektionsgebieten, die innerhalb der letzten 6 Tage besucht wurden, ist eine Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben.


Gesundheitslage
Sehen Sie ein Malariamedikament vor und schützen Sie sich gegen Mückenstiche. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Kriminalität

Grundsätzliche Einschätzung
Raubüberfälle und Diebstähle nehmen vor allem in den grösseren Städten zu. Auch Diebstähle von Autos unter Androhung oder gar Anwendung von Gewalt häufen sich.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Weitere nützliche Reisehinweise

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein bis mindestens 4 Monate nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich. Der Reisepass muss mindestens eine leere Seite enthalten.

  • Ein Visum ist erforderlich und für Aufenthalte bis zu 90 Tagen bei Ankunft erhältlich.
    Das Visum kann elektronisch unter folgendem Link beantragt werden: http://evisa.zambiaimmigration.gov.zm/

Vorzuweisen sind die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Die Einreise kann sonst verweigert werden.


Gemeinsames Visum für Simbabwe und Sambia
Seit Dezember 2014 können Touristen, welche die Victoriafälle besuchen möchten, ein gemeinsames Visum für Simbabwe und Sambia beantragen. Dieses Dokument hat eine Gültigkeit von 30 Tagen, kostet USD 50.- und ist bei der Ankunft zu bezahlen.

Versicherungen

Führerausweis und Autovermietung
Der internationale Führerausweis ist obligatorisch. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land empfohlen.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Linksverkehr.

Im Notfall

Notfallnummern

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen

 

Notrufnummern
Polizei999
Ambulanz999
Feuerwehr999

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweis

Das EDA rät teilweise von Reisen in dieses Land ab.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 220/240 V
Vorwahl: +260
Polizei: 999
Ambulanz: 999
Feuerwehr: 999
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.