Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

29.04.2020

Auf der Überholspur

Als Loco Escrito räumt Nicolas Herzig Musikpreise nur so ab. Der Sänger aus Wetzikon ist auf gutem Wege, ein ganz Grosser im Latin-Bereich zu werden, Aber nicht nur Musik beflügelt ihn, sondern auch viel PS.
29. April 2020

Der Mann mag Töffs. Das wird in seinen Videos ziemlich deutlich. Und er besitzt auch einen. Doch zum «Touring»-Termin in Zürich erscheint Nicolas Herzig, besser bekannt als Loco Escrito, mit seinem Mercedes E-Klasse. Eigentlich würde man den grössten Latin-Pop-Star der Schweiz in einem Ferrari oder zumindest in einem Porsche 911 erwarten. «Ein Auto ist für mich nicht zum Angeben da. Das ist gar nicht meins», widerlegt der 30-Jährige gleich ein Klischee, das einem bei erfolgreichen Musikern in den Kopf kommt. Hauptsache, sein Auto bereite ihm Freude am Fahren. Und da er viel unterwegs sei, schätze er einen bequemen Wagen. Aber ein Porsche GT3, mit dem er auch mal auf die Rennstrecke gehen könne, sei schon ein Traum. Vielleicht wird der bald  Realität, denn es läuft bestens für den Schweiz-Kolumbianer, der in Medellín zur Welt kam, in Wetzikon aufwuchs und der schon mit zehn Jahren Texte auf Spanisch schrieb und zu rappen begann.

Hit folgt auf Hit

Seiter 2015 mit dem Song «Bien Contento» bei «Die grössten Schweizer Talente» Aufsehen erregte, ging es steil bergauf. 2018 wurde er an den MTV Europe Music Awards zum «Best Swiss Act»  gekürt. 2019 und auch dieses Jahr gingen mit «Adiós» und «Punto» die «Best Hits» bei den Swiss Music Awards an ihn. Für drei Singles gab’s Platin und für eine weitere sogar Doppel-Platin. Das sind nur einige seiner Erfolge. Längst wer den seine Lieder auch in Spanien und in Südamerika gespielt.

Drei Monate unterwegs 

Der Erfolg fordert auch seinen Tribut. Ein Viertel des Jahres ist der Vater einer kleinen Tochter unterwegs. Auf die Frage, ob er sich auf den vielen Touren und Reisen nie verliere, sagt er: «Jeder noch so tolle Job hat auch Nachteile. Schöne Momente auf der Bühne sind nun mal mit Reisen verbunden.» Er habe ein Ziel vor Augen und wisse deshalb, wofür er das alles tue. Wichtig seien vor allem die Menschen um einen herum. In seinem Fall sind das fünf bis fünfzehn Leute aus  seinem langjährigen Management- und Produzententeam, die ihn meist begleiten. Bei all den vielen Kilometern, die er abspule, sei er schon ein paar Mal froh um Pannenhilfe gewesen. Seine ganze Familie sei übrigens beim TCS.

Viele wollen ein Star werden, Nicolas Herzig aber setzt seinen Traum, einer der Grossen im Latin-Bereich zu werden, konsequent um. «Klar sind Gesangstalent und die Fähigkeit, sich verkaufen zu können, wichtig, doch der Schlüssel zum  Erfolg ist harte Arbeit», sagt er. Ständig analysiere er, wo er sich noch verbessern könnte, und das Wort «nein» gäbe es für ihn nicht. Und anstatt abgesagte Auftritte in Zeiten von Corona zu beklagen,initiiert er mal schnell mit dem Musiker Seven das 24-Stunden- Livekonzert «Alles wird gut». Zielstrebig geht er seinen Weg und lässt sich durch nichts aufhalten, nicht einmal durch einen bösen Unfall. 2015 wurde der begeisterte Töfffahrer von einem Autofahrer übersehen. Es kam zum Crash. Monate im Spital und in der Reha folgten. Mit dem Motorradfahren aufzuhören, wäre ihm nie in den Sinn gekommen. Dazu liebe er die Geschwindigkeit und das Adrenalin, das dabei freigesetzt wird, zu sehr. «Sicher habe ich jetzt mehr Respekt. Vorher bin ich oft zu schnell gefahren», sagt er. Mit einer Harley Davidson Street Glide Special gehe er es nun ruhiger an. Sobald er fahre, könne er alles um sich herum vergessen wie sonst selten im Leben.

Text: Juliane Lutz
Fotos: Linda Pollari

Loco Escrito

«Klar sind Gesangstalent und die Fähigkeit, sich verkaufen zu können, wichtig, doch der Schlüssel zum Erfolg ist harte Arbeit.» Loco Escrito

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr Artikel aus der Touring-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.