Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Coronavirus: Aktuelle Deckungsinformationen

Im Schadenfall übernehmen wir die Kosten im Rahmen der allgemeinen Geschäftsbedingungen des ETI-Schutzbriefs.
 
 

Die Reiseplanung wird durch die laufend ändernden Corona-Einschränkungen aktuell stark erschwert. Darum ist es sehr wichtig, dass Sie sich vor jeder Reisebuchung und auch unmittelbar vor der Abreise mit den behördlichen Massnahmen vertraut machen:

  • Was muss ich beachten, wenn ich in das gewünschte Land einreisen will?
  • Welche Massnahmen erwarten mich nach meiner Rückkehr?

Informieren Sie sich beim EDA über länderspezifische Reisewarnungen und vergewissern Sie sich, dass in der Reisedestination kein erhöhtes Risiko einer Covid-19 Infektion besteht (BAG-Risikoliste).

Generelle Deckungsvoraussetzung

Eine generelle Covid-19 Deckung besteht, wenn zum Reisebuchungszeitpunkt einerseits keine länderspezifische Reisewarnung durch das EDA besteht (bspw. Bürgerkrieg) und die Destination andererseits nicht auf der BAG-Risikoliste vermerkt ist. Im Schadenfall übernehmen wir die Kosten im Rahmen der allgemeinen Geschäftsbedingungen des ETI-Schutzbriefs.

Ihr ETI-Reiseschutz vor der Abreise

Behördlich angeordnete Einschränkungen

Wir übernehmen Ihre Annullierungskosten, die aufgrund behördlich angeordneter Einschränkungen entstehen und zum Buchungszeitpunkt weder bekannt noch vorhersehbar waren, soweit nicht ein Dritter zur Übernahme dieser Kosten verpflichtet ist (z.B. der Reiseveranstalter).

  • Beispiel: Sie buchen eine Reise in ein Land, welches nicht auf der BAG-Risikoliste steht und für welches keine Reiseeinschränkungen bekannt sind. Gelten kurz vor dem Reiseantritt neue Reiseeinschränkungen in Zusammenhang mit einer Quarantänemassnahme (beispielsweise Einreisesperre, Lockdown in Reisedestination oder Reiseziel neu auf der BAG-Risikoliste) übernehmen wir die Annullierungskosten, sofern diese nicht bereits vom Leistungserbringer (bspw. Reiseveranstalter) übernommen werden müssen.

Einführung Impfpflicht im Reiseland

  • Beispiel: Wir übernehmen die Annullierungskosten, sofern die Impfpflicht im Reiseland zum Buchungszeitpunkt noch nicht bestand und Sie nachweislich keine Möglichkeit haben, sich bis zum Abreisedatum impfen zu lassen. 
  • Beispiel: Wir übernehmen die Annullierungskosten, sofern die Impfpflicht im Reiseland zum Buchungszeitpunkt noch nicht bestand und Sie sich aufgrund einer Impfunverträglichkeit (Arztzeugnis erforderlich) nicht impfen lassen können.

Covid-19 Diagnose verhindert Ihren Reiseantritt.

  • Beispiel: Wir übernehmen Ihre Annullierungskosten, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können, weil Sie oder eine mitreisende Person am Coronavirus erkrankt sind, positiv auf Covid-19 getestet wurden, oder sich aufgrund eines Risikokontakts in behördlich angeordnete Quarantäne begeben müssen.

Covid-19 bei einer nahestehenden Person.

  • Beispiel: Eine Ihnen nahestehende Person zeigt einen schweren Krankheitsverlauf und Ihre Anwesenheit ist dabei erforderlich. In diesem Fall können Sie die Reise stornieren und wir übernehmen die Annullierungskosten.

Ihr ETI-Reiseschutz während der Reise

Wird während der Reise bei Ihnen oder einer mitreisenden Person Covid-19 diagnostiziert oder treten andere unerwartete Reiseeinschränkungen aus Gründen im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf, sind wir an Ihrer Seite um zu helfen.

Beispiele für die Übernahme von:

  • Mehrkosten für den verlängerten Aufenthalt aufgrund der Corona Erkrankung, eines positiven Covid-19 Tests oder einer von Behörden angeordneten Quarantäne aufgrund eines Risikokontakts.
  • Mehrkosten für die Rückreise bei einem Reiseabbruch infolge einer unerwarteten Reiseeinschränkung in Zusammenhang mit einer Quarantänemassnahme (Bsp. Reisedestination wird neu auf die BAG Risikoliste gesetzt, Grenzschliessungen, Lockdown in Reisedestination), soweit nicht ein Dritter zur Übernahme dieser Kosten verpflichtet ist (z.B. der Reiseveranstalter).
  • Mehrkosten bei Reiseabbruch aufgrund einer Covid-19 Erkrankung einer Ihnen nahestehenden Person in der Schweiz. Wir übernehmen die Mehrkosten für die Rückreise, wenn die Person einen schweren Krankheitsverlauf zeigt und dabei Ihre Anwesenheit erforderlich ist.
  • Kosten für einen durch den TCS organisierten medizinischen Notfalltransport oder allfällige Repatriierung in die Schweiz aufgrund der Corona Erkrankung.

Ihr ETI-Reiserechtsschutz

Wir übernehmen die Kosten im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemäss der generellen Deckungsvoraussetzung sowie den allgemeinen Geschäftsbedingungen des ETI-Schutzbriefs.

ETI-Schutzbrief

TCS ETI Schutzbrief – Ihr umfassender Reiseschutz

Mit dem ETI Reiseschutz helfen wir Ihnen schnell und zuverlässig weiter – auch bei Ferien in der Schweiz.

Weiterführende Informationen

Wir beraten Sie gerne
Rufen Sie uns an
Senden Sie uns Ihre Anfrage
Nutzen Sie unseren Chat
zum Chat »
Unser Chat
Leider ist momentan keiner unserer Kundenberater verfügbar.
Schaden telefonisch melden
24-h Notrufzentrale
Schaden schriftlich melden
Um welche Art Schaden handelt es sich?
Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.