Turkmenistan

Das Land der Steppen und Nomaden besitzt grosse Erdgasvorkommen. Der Tourismus ist hier noch nicht entwickelt.

Turkmenistan
Turkmenistan, im Westen vom Kaspischen Meer begrenzt, ist umgeben von Kasachstan, Usbekistan, Afghanistan und dem Iran.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Subtropisches Wüstenklima; heisse und sehr trockene Sommer, kalte und strenge Winter.

Beste Reisezeit: April - Mai und September - Oktober.

Währung

Landeswährung: Manat - TMM

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Grundsätzliche Einschätzung
Die schwierigen klimatischen und topographischen Bedingungen sowie die beschränkten Kommunikationsmöglichkeiten stellen hohe Anforderungen an die Reisenden. Unternehmen Sie deshalb Überlandfahrten und vor allem Touren in die Wüste ausschliesslich in Begleitung eines erfahrenen lokalen Führers und in Gruppen von mehreren Fahrzeugen. Ein ausreichender Vorrat an Wasser, Nahrungsmitteln, Treibstoff und Ersatzteilen sind überlebenswichtig.

Das Risiko von terroristischen Anschlägen kann auch in Turkmenistan nicht ausgeschlossen werden.


Spezifische regionale Risiken

  • Meiden Sie das Grenzgebiet zu Afghanistan wegen der dort herrschenden Unsicherheit.


Auszug aus: Reisehinweise EDA

Impfungen & Gesundheit

Infrastrukturen
Die medizinische Versorgung ist selbst in der Hauptstadt nur beschränkt gewährleistet. Eigenes Verbandsmaterial und Wegwerfspritzen können sich als nützlich erweisen. Krankenhäuser verlangen in der Regel eine Vorschusszahlung, bevor sie Patienten behandeln. Ernsthafte Erkrankungen und Verletzungen müssen im Ausland behandelt werden.


Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Hepatitis A, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Hepatitis B und Tollwut.


Gesundheitslage
Schützen Sie sich gegen Mückenstiche. Minimales Malariarisiko in den Grenzgebieten zu Afghanistan und Uzbekistan, es ist nicht nötig, ein Malariamedikament vorzusehen. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Kriminalität

Grundsätzliche Einschätzung
Dank hoher Polizeipräsenz ist die Kriminalitätsrate relativ tief. Beachten Sie dennoch die üblichen Vorsichtsmassnahmen, meiden Sie nachts wenig befahrene Strassen und Parkanlagen und teilen Sie Taxis nicht mit Fremden.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Weitere nützliche Reisehinweise

Naturbedingte Risiken

Turkmenistan liegt in einem Erdbebengebiet.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein für die Dauer des Aufenthalts gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Ein Visum ist ebenfalls erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Die Einreise kann sonst verweigert werden.

Der Zugang zu gewissen Regionen (Atamurat, Cheleken, Dashoguz, Serahs und Serhetabat) ist nur mit einer Sonderbewilligung der lokalen Behörden gestattet. Alle Reisenden müssen eine Ankunfts- bzw. Landungskarte ausfüllen (USD 12.-). Ausländer, die sich mehr als 3 Tage in Turkmenistan aufhalten, müssen ihre Ankunft und ihre Abreise der Registrierungsstelle für Ausländer (OVIR) melden.

Am Flughafen wird bei der Abreise eine Flughafengebühr erhoben: USD 25.-.

 

Besondere Hinweise
Ausländer, die mehr als drei Tage in Turkmenistan weilen, müssen sich innert dreier Tage nach der Einreise beim staatlichen Registrierungsbüro für Ausländer (= OVIR) an- und abmelden. Bei Reisen mit mehreren Etappen müssen sich die Reisenden in jedem Aufenthaltsort beim lokalen OVIR registrieren lassen.

 Auszug aus: Reisehinweise EDA

Versicherungen

Führerausweis und Autovermietung
Der Schweizerische Führerausweis wird nur zusammen mit einer beglaubigten russischen Übersetzung anerkannt; andernfalls ist der internationale Führerausweis vonnöten. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Rechtsverkehr.

Keine Fahrverbote für Lastwagen an Wochenenden und Feiertagen.

Blutalkoholgrenze

0‰

Im Notfall

Notfallnummern


Notrufnummern
Polizei02
Ambulanz03
Feuerwehr01
Einsatzzentrale ETI8 10 41 58 827 22 20

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweis

Das EDA rät teilweise von Reisen in dieses Land ab.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 220 V
Vorwahl: +993
Polizei: 02
Ambulanz: 03
Feuerwehr: 01
Blutalkoholgrenze: 0‰
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin
 
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion