Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier
  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier

Mexiko

Zahlreiche Vulkane und die Zivilisation ist geprägt von der Zeit vor der Entdeckung Amerikas und der Kolonialzeit.

Einreisebeschränkung

Um die Verbreitung des neuen Coronavirus (COVID-19) einzudämmen, erlassen viele Regierungen Einreisesperren. Für sämtliche Verkehrsmittel sind Einschränkungen zu erwarten, sei es zur Einreise oder auch im Landesinnern. Informieren Sie sich bei der Botschaft Ihres Reiseziels über den aktuellen Stand. Bitte beachten Sie ausserdem, dass der Schweizerische Bundesrat bis auf weiteres von nicht dringlichen Auslandsreisen abrät.

Mehr Informationen
Mexiko
An der Grenze zwischen Nord- und Mittelamerika, zwischen dem Golf von Mexiko und dem Pazifik, befindet sich Mexiko, mit den Nachbarländern Belize und Guatemala im Süden.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Tropisches und feuchtes Klima im Süden, trocken und heiss im Norden, in Mexico-Stadt im Allgemeinen frisch und mild.

Beste Reisezeit: Oktober - Mai. Wirbelsturmrisiko von Juli bis November.

Währung

Landeswährung: Mexikanischer Peso - MXN

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA: Reisehinweise EDA

Das EDA gibt unter anderem Hinweise zu: persönliche Sicherheit, Gewaltkriminalität, Demonstrationen und Entführungen.

Es gibt spezielle Hinweise für:

  • Baja California Norte (einschliesslich Tijuana)
  • Chihuahua (einschliesslich Ciudad Juárez)
  • Baja California Sur (einschliesslich Los Cabos)
  • Coahuila
  • Guanajuato
  • Guerrero (einschliesslich Acapulco)
  • Jalisco (einschliesslich Guadalajara)
  • Michoacán
  • Sinaloa
  • Sonora
  • Tamaulipas
  • Veracruz
  • Mexiko-Stadt
  • Süden

Impfungen & Gesundheit

Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphtherie, Hepatitis A, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Hepatitis B und Tollwut.


Gesundheitslage
Sehen Sie ein Malariamedikament vor und schützen Sie sich gegen Mückenstiche. Es besteht ein geringes Malariarisiko in den ländlichen, nicht touristischen Gebieten. Ebenfalls existiert ein Denguefieber-Risiko. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Auszug aus: Safetravel

Kriminalität

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA: Reisehinweise EDA

Gemäss EDA ist die Gewaltkriminalität hoch. Beachten Sie ausserdem die vom EDA kommunizierten Vorsichtsmassnahmen.

Weitere nützliche Reisehinweise

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 180 Tagen ist ein Visum nicht erforderlich. Bei der Ankunft am Reisziel erhalten Sie kostenlos eine «Tarjeta de Turista» (Touristenkarte), die Sie bis zum Ende des Aufenthalts aufbewahren müssen.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Die Einreise kann sonst verweigert werden.

Allein reisende Jugendliche bis 14 Jahre müssen bei der Ankunft von einer erwachsenen Person abgeholt werden.

Am Flughafen wir bei der Abreise eine Flughhafen- bzw. Touristengebühr erhoben, falls diese nicht bereits im Flugticket inbegriffen ist: Sie kostet zwischen USD 18.- und 29.-. Nicht erhoben wird sie gegenüber Transitreisenden, die innert 24 Stunder weiterreisen, nicht übernachten und keine Hotelbuchung vorgenommen haben. Auch bei Kindern unter 2 Jahren werden keine Flughafengebühren erhoben.

Fahrzeugdokumente

Führerausweis und Autovermietung
Der Schweizerische Führerausweis ist anerkannt. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich noch vor der Abfahrt einen internationalen Führerausweis zu besorgen. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Im Rahmen des Umweltschutzprogramms „Hoy no circula“ dürfen Sie Ihr Mietfahrzeug einen Tag in der Woche zwischen 5 Uhr früh und 22 Uhr in Mexico-City nicht benutzen. Welcher Tag dies ist, wird durch die letzte Ziffer des Nummernschilds bestimmt. Sie müssen deshalb auf Anweisungen vor Ort achten und sich bei der Fahrzeugvermietung informieren.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.

Fahrzeug & Ausstattung

Rund ums Auto

Obligatorische Ausrüstung

  • CH-Kleber
  • 1 Pannendreieck

Sicherheitsgurte
Auf allen Sitzen obligatorisch.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Rechtsverkehr.

Fahrverbot in Mexico-Stadt ("Hoy no circula"): Einmal in der Woche herrscht für alle Fahrzeuge von 5 bis 22 Uhr wegen Smoggefahr ein Fahrverbot. Die Endziffer des Kennzeichens ist hierfür auschlaggebend. Tag und Endziffern: Montag 5 und 6, Dienstag 7 und 8, Mittwoch 3 und 4, Donnerstag 1 und 2 - Freitag 9 und 0. Das Verbot betrifft auch gemieteten Wagen.

Beachten Sie aufmerksam die Parkverbote (Abschleppung durch die Polizei).

Touristen können eine spezielle Fahrerlaubnis (Pase Turistico) beantragen, mit welcher sie für 14 Tage ohne Einschränkungen fahren dürfen.

Tempolimiten

km/hInnerortsAusserorts
Auto50*100**
Anhänger50*70
Motorrad50*100**

 

* In der Nähe von Schulen, Fussgängerzonen und Spitälern: 20 km/h.

** In der Nacht: 90 km/h.

Blutalkoholgrenze

0.8‰

Kindersicherung

Unterschiedliche Richtlinien je nach Bundesstaat.

Kinder unter 5 Jahren nicht auf dem Vordersitz befördert werden.

Mexico, Monterrey, Yucatan: 

KinderVorschrift
< 5 Jahre und < 10 kg

Angemessene Rückhaltevorrichtung

 


Mexico:

KinderVorschrift
< 12

Kinder unter 12 Jahren nicht auf dem Vordersitz befördert werden.

 

 

Kindersitze - Babyschalen und Sitzerhöher - gelten als Rückhaltevorrichtungen. Weitere Infos: Kindersitze

Im Notfall

Notfallnummern

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen und - für Inhaber des ETI-Schutzbriefs - die Notfall Einsatzzentrale ETI in Genf.

Die Qualität der medizinischen Versorgung ist unterschiedlich zwischen öffentlichen und privaten Kliniken. Nur in Mexiko-Stadt, Guadalajara und Monterrey gibt es einige gute Spitäler.

Notrufnummern
Polizei911
Ambulanz911
Feuerwehr911
Pannen055-52 50 82 21

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweise des EDA

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA.

www.eda.admin.ch - Reisehinweise des EDA

Weitere Informationen

Netzspannung: 110/120 V
Vorwahl: +52
Polizei: 911
Ambulanz: 911
Feuerwehr: 911
Pannen: 055-52 50 82 21
Blutalkoholgrenze: 0.8‰
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.