Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Wohnmobil Stellplatz versus Campingplatz – die Unterschiede

Die Unterschiede zwischen einem Campingplatz und einem Wohnmobil Stellplatz sowie deren Vor- und Nachteile

Kurz erklärt

Ein Campingplatz ist ein abgegrenztes Areal, auf dem man mit einem Campingfahrzeug oder mit dem Zelt übernachten kann und das mit einer typischen Camping-Infrastruktur ausgestattet ist. Zur Grundausstattung gehören Sanitäranlagen mit Toiletten, Duschen und Abwaschstationen für Geschirr, oft sind auch Waschmaschine und Tumbler vorhanden.

Ein Stellplatz ist ein Parkplatz für Campingfahrzeuge, auf dem man offiziell übernachten darf. Sie sind meistens gebührenpflichtig. Oft ähneln sie normalen PKW-Parkplätzen, die jedoch entsprechend ausgeschildert sind. Stellplätze eignen sich speziell für autarke Campingfahrzeuge mit eigenen sanitären Anlagen, da oft keine oder wenig Infrastruktur vorhanden ist. 

Autorin: Stephanie Köllinger - Steffi ist begeisterte Camperin und nutzt jede Gelegenheit, um mit ihrem Camper einen Roadtrip durch die Schweiz zu unternehmen. 

Was ist der Unterschied zwischen einem Wohnmobil Stellplatz und einem Campingplatz?

Als Camper-Neuling stolpert man immer wieder über die Begriffe Stellplatz und Campingplatz und fragt sich, wo der Unterschied zwischen den beiden liegt. Wir erklären in diesem Artikel was ein Stellplatz von einem Campingplatz unterscheidet und welche Vor- und Nachteile beide mit sich bringen.

1. Campingplatz

Was ist ein Campingplatz?

TCS Camping Gwatt Thunersee
TCS Camping Gwatt Thunersee

Ein Campingplatz ist ein abgegrenztes Areal, auf dem man mit einem Campingfahrzeug oder mit dem Zelt übernachten kann und das mit einer typischen Camping-Infrastruktur ausgestattet ist. 

Der grösste Campingplatzanbieter in der Schweiz ist TCS Camping mit einem Campingplatz-Angebot in allen Landesteilen.

Ausstattung auf dem Campingplatz

Campingplätze bieten eine umfassende Infrastruktur sowie ein breites Dienstleistungsangebot für Campingreisende an. Zur Grundausstattung gehören Sanitäranlagen mit Toiletten, Duschen und Abwaschstationen für Geschirr, oft sind auch Waschmaschine und Tumbler vorhanden. Weiter gibt es grundlegende Campinginfrastruktur wie Strom- und Wasseranschluss, Entsorgungsstationen für Grauwasser, Chemie-Toilette sowie Abfallentsorgungsstellen. Die meisten Campingplätze bieten inzwischen auch W-LAN an, oft im Preis inklusive.

Die Parzellen für Campingfahrzeuge sind in der Regel grosszügig bemessen, so dass Campingmöbel, Vorzelt und Markisen für die Dauer des Aufenthalts aufgestellt werden können. Der Untergrund besteht meist aus Wiese oder Erde, so dass Heringe versenkt werden können.

Campingplätze befinden sich oft an wunderbar idyllischen Orten in der Natur mit vielen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung. Es gibt inzwischen viele spezialisierte Campingplätze wie etwa für Familien mit Kindern, Hundefreunde, Naturliebhaber, Bergsportler, Wellnessbegeisterte usw.

Sicherheit auf dem Campingplatz

Ein Campingplatz ist ein überwachtes, oftmals eingezäuntes Areal. Man kann daher problemlos Ausflüge in die Umgebung unternehmen, ohne sich darüber zu sorgen, dass das Campingfahrzeug aufgebrochen oder gestohlen wird. Dieser Sicherheitsaspekt mag innerhalb der Schweiz vielleicht nicht so wichtig erscheinen, jedoch sieht das in Ländern wie Spanien oder Frankreich anders aus, wo leider immer wieder Wohnmobile aufgebrochen und ausgeraubt werden.

Ferienfeeling auf dem Campingplatz

Ein gut geführter Campingplatz verfolgt das Ziel, seinen Gästen nicht nur einen Platz zum Übernachten zu bieten, sondern den Gästen ein echtes Ferienerlebnis zu verschaffen. Damit der Aufenthalt so erholsam und erlebnisreich wie möglich wird, bieten Campingplätze oft allerlei zusätzliche Dienstleistungen an, wie zum Beispiel:

  • Gästeprogramm mit täglichen Aktivitäten und Ausflügen, z.B. Wandern, Yoga, Stadtführung etc.
  • Kinderprogramm, Spielplätze, Kinderbetreuung
  • Abendprogramm, z.B. mit Live-Musik, Tanzabend, Themenabend etc.
  • Morgendlicher Brötchen-Service
  • Shuttle-Bus ins Dorf oder zur Seilbahn
  • Mietservice für Mountainbike, Stand-Up Paddle, Boote etc.
  • Aufenthaltsräume
  • Feuerstellen
  • Restaurant / Café / Kiosk
  • Beheizter Sanitärgebäude, Aufenthaltsraum und Skiraum im Winter
  • und vieles mehr

Persönliche Betreuung vor Ort

Camping Reception

Campingplätze verfügen über eine Gäste-Rezeption. Die Mitarbeiter kümmern sich nicht nur um Reservationen und Check-Ins und Check-Outs, sondern helfen den Gästen bei Fragen und Problemen gerne weiter.

An- und Abreise beim Campingplatz

Viele Campingplätze empfehlen, im Voraus zu reservieren, speziell in der Hochsaison. Gerade in der Hochsaison gibt es oftmals eine Mindestaufenthaltsdauer (z.B. 5 Nächte). Es gelten feste An- und Abreisezeiten. Bei der Ankunft meldet man sich am Empfang und füllt einen Meldeschein mit den Personalien aus. In vielen Fällen bekommt man eine Parzelle zugewiesen. Wer spontan eine Nacht länger bleiben möchte, muss zuerst bei der Rezeption abklären, ob das möglich ist.

Der kleine Camping-Knigge

Der kleine Camping-Knigge

Freiheit pur auf dem Campingplatz? Nicht ganz! Ein paar Regeln für ein harmonisches Miteinander.

>> Der kleine Camping-Knigge

Glamping

Auch wer keine eigene Campingausrüstung hat, kann das Campingleben geniessen. Viele Campingplätze bieten nebst Parzellen für Campingfahrzeuge und Zelte auch Mietunterkünfte an, wie zum Beispiel Wohnwagen, Bungalows, Tipis, Pods etc.

>> Mehr über Glamping - den trendigen Ferienlifestyle

Einen Campingplatz finden

Campingplätze findet man ganz einfach via Internet-Suche (z.B. via Google), indem man die gewünschte Destination sowie das Stichwort «Campingplatz» in die Suchmaske eingibt. Zum Beispiel «Sempach Campingplatz». Daneben gibt es zahlreiche Webseiten, die eine Übersicht der Schweizer Campingplätze zeigen, wie etwa PiNCAMP.ch.

Vorteile eines Campingplatzes

  • Reservieren im Voraus ist möglich
  • Persönliche Betreuung und Ansprechpartner vor Ort (Rezeption)
  • Komfortable Ausstattung und Infrastruktur
  • Vielseitiges Dienstleistungsangebot vor Ort
  • Überwacht und sicher
  • Grosszügige Parzellen

Nachteile eines Campingplatzes

  • Teurer als Stellplätze
  • Zeitlich wenig flexibel (feste An- und Abreisezeiten, im Voraus reservieren)
  • Papierkram bei der Anmeldung

Für wen eignen sich Campingplätze?

Der Aufenthalt auf dem Campingplatz eignet sich für Camperinnen und Camper, die für mehrere Tage oder Wochen zu Ferienzwecken an einem Ort bleiben möchten und die sich auf ihrem Platz gerne gemütlich einrichten, z.B. mit Vorzelt, Campingmöbeln etc. Der Aufenthalt auf einem Campingplatz ist aufgrund des vielseitigen Angebots an Dienstleistungen und Aktivitäten immer ein Erlebnis.

Pannen- und Unfallhilfe für Motorhomes bis 7.5 t und Wohnanhänger bis 3.5 t

Jetzt TCS Camping Mitglied werden und sorgenfrei in die Campingferien fahren! Unsere TCS Patrouille hilft Ihnen schweizweit bei Panne und Unfall rasch, effektiv, Tag und Nacht.

Mehr erfahren

2. Wohnmobil Stellplatz

Was ist ein Wohnmobil Stellplatz?

Was ist ein Stellplatz?
Stellplatz mitten in Wien
Ein Stellplatz ist ein Parkplatz für Campingfahrzeuge, auf dem man offiziell übernachten darf. Sie sind meistens gebührenpflichtig. Oft ähneln sie normalen PKW-Parkplätzen, die jedoch entsprechend ausgeschildert sind. Campieren mit dem Zelt oder das Aufstellen eines Vorzelts ist oft nicht gestattet und auch gar nicht möglich, da der Untergrund meist aus Asphalt oder Kies besteht. Auch Wohnwagen dürfen auf Stellplätzen übernachten, sofern es nicht anders Beschildert ist. Die Aufenthaltsdauer auf einem Stellplatz ist an vielen Orten auf ein paar wenige Tage begrenzt (z.B. max. 3 Tage).

Für wen eignen sich Wohnmobil Stellplätze?

Stellplätze sind ideal für Camperinnen und Camper, die spontan und flexibel reisen und die nicht allzu lange am gleichen Ort verweilen möchten (Durchreise, Road-Trip etc.).
Stellplätze eignen sich speziell für autarke Campingfahrzeuge mit eigenen sanitären Anlagen, da oft keine oder wenig Infrastruktur vorhanden ist:

  • Vans
  • Wohnmobile
  • Wohnwagen (Nicht auf allen Stellplätzen erlaubt - Beschilderung beachten)

Auf einigen Stellplätzen ist eine Bordtoilette sogar Pflicht. Weiter gilt: Nichts in der Natur entleeren: kein Grauwasser, kein Schwarzwasser, auch nicht das Kochwasser vom Spaghetti-Topf und eben, auch nicht das „Geschäft“ der Menschen.

Ausstattung Wohnmobil Stellplatz

Im Gegensatz zum Campingplatz bietet ein Stellplatz keine oder nur sehr wenig Infrastruktur, selten mit Sanitäranlagen. Auf vielen Stellplätzen findet man Wasser- und Stromanschluss sowie Entsorgungsstationen für Grauwasser und Abfall vor. Stellplätze befinden sich oftmals in der Nähe von touristischen Attraktionen wie Städten, Sehenswürdigkeiten oder Naturparks. Ein Dienstleistungsangebot wie auf einem Campingplatz mit Rezeption, Gästeprogramm etc. gibt es auf Stellplätzen nicht.

Sicherheit auf dem Wohnmobil Stellplatz

Stellplätze sind in der Regel weder abgesperrt noch überwacht und sind somit für jedermann öffentlich zugänglich.

An- und Abreise

Es gibt auf Stellplätzen keine Rezeption, daher können im Voraus keine Reservationen getätigt werden. Man fährt also auf gut Glück hin und wenn der Platz bereits voll ist, geht es weiter zum nächsten. Es gibt keine festen An- und Abreisezeiten, bezahlt wird in der Regel für 24 Stunden via Parkautomat. Teilweise ist die Bezahlung auch per Twint, eBanking oder via Bargeld im Couvert in einen Briefkasten möglich.

Verschiedene Arten von Wohnmobil Stellplätzen

Neben den herkömmlichen Stellplätzen sind in den letzten Jahren neue Stellplatzformen entstanden, wie etwa Pop Up Stellplätze oder private Stellplätze.

Pop Up Stellplätze

Corona hat den Campingboom in der Schweiz zusätzlich angeheizt. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Camping- und Stellplätzen, entstanden im Sommer 2020 in vielen Gemeinden provisorische Stellplätze, sogenannte «Pop Up Stellplätze». Unbenutzte Flächen, die kurzfristig zu Stellplätzen umgebaut wurden, fand man in vielen beliebten Regionen wie z.B. Sörenberg, Kandersteg, Simmental, Silvaplana usw. Diese Pop Up Stellplätze entstanden beispielsweise auf Parkplätzen von Gondelstationen, auf den unbenutzten Arealen vor Gruppenhäusern oder Sportanlagen etc.

Private Stellplätze

Private Stellplätze
Stellplatz auf dem Bauernhof

Das Angebot an privaten Stellplätzen hat in den letzten Jahren stark zugenommen. 

Plattformen wie z.B. nomady.ch vermitteln einzigartige Stellplätze in der Natur, so etwa einsame Plätze auf dem Bauernhof, neben einem Maisfeld, auf der Alp oder vor einer Waldhütte.

Richtiges Verhalten auf Stellplätzen

Richtiges Verhalten auf Stellplätzen

Die Regeln: wie sich Camper auf Stellplätzen richtig verhalten. Es gilt gegenseitige Rücksichtnahme, respektvoller und freundlicher Umgang.

>> Richtiges Verhalten auf Stellplätzen

Wohnmobil Stellplatz finden

Auf folgenden Plattformen kann man nach Stellplätzen in der Schweiz suchen:

Es gibt auch interessante Stellplatzführer in Buchform, wie etwa die Reihe «Mit dem Wohnmobil in die Schweiz» von Andrea Bergmann und Stefanie Holtkamp. Jedoch sollte man bei Büchern stets darauf achten, eine möglichst aktuelle Auflage zu kaufen, da Stellplätze wie Pilze aus dem Boden schiessen und ein Stellplatz-Führer dadurch schnell an Aktualität verliert.

Vorteile Wohnmobil Stellplatz

  • Günstiger als Campingplatz
  • Flexibel, da keine feste An- und Abreisezeiten oder -daten
  • Freie Platzwahl
  • Unkompliziert, da kein Anmeldeprozedere
  • Man bezahlt für 24 Stunden und nicht pro Nacht

Nachteile Wohnmobil Stellplatz

  • Nur für Campingfahrzeuge geeignet (Vorzelte und Campieren im Zelt nicht möglich)
  • In der Regel zeitliche Begrenzung für Aufenthalte für wenige Tage
  • Unbewacht
  • Reservation nicht möglich

Fazit - Campingplatz oder Wohnmobil Stellplatz?

Wie im Artikel beschrieben, haben beide ihre Vor- und Nachteile. Zusammenfassend kann man sagen: Wer lediglich auf der Durchreise ist oder einen Road-Trip mit jeweils nur kurzer Aufenthaltsdauer an einem Ort plant, bevorzugt aufgrund der hohen Flexibilität den Stellplatz. Stellplätze eignen sich in erster Linie für autarke Fahrzeuge und sie sind günstiger als Campingplätze.

Wer über einen längeren Zeitraum Ferien im eigenen Campingfahrzeug machen möchte, wählt einen passenden Campingplatz nach seinen Bedürfnissen aus (z.B. familienfreundlicher Campingplatz mit Kinderprogramm, wenn Kinder dabei sind oder kleiner Campingplatz in den Bergen, wenn man sich nach Ruhe und Natur sehnt). Natürlich ist auch eine Kombination von beidem möglich – unterwegs zum Campingplatz übernachtet man auf einem Stellplatz.

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
99%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
86 Bewertungen
 

Mehr zum Thema

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.