Dauercamping – was tun, wenn kein Landstrom verfügbar ist?

Wie kann man sich effizient mit Strom versorgen – Tipps und wichtige Hinweise


Camper schreiben für Camper!

Autor: Axel Bolldorf, TCS Camping Mitglied und Dauercamper im Wohnwagen und zwischendurch mit dem Wohnmobil unterwegs.

Hybride Stromversorgung beim Campen

Wenn man – so wie wir – einen Wohnwagen auf einem Dauerplatz nutzt, auf dem kein “Landstrom” verfügbar ist, muss man sich zwangsläufig Gedanken über seine Stromversorgung machen.

Die Möglichkeiten

Ein Generator kommt wegen der Geräuschemissionen normalerweise nicht in Frage. 

Bleibt also Solarenergie, aber mit dieser alleine stösst man in unseren Breiten schnell an seine Grenze, wenn man im Sommer mehr als nur Licht, Lüftung und die Spülung betreiben will. Denn die Sonnenscheindauer und die „Strahlungsleistung“ der Sonne nehmen in den Herbst- und Wintermonaten stark ab, während der Energiebedarf, z.B. durch die Beleuchtung und die längere Laufzeit der Lüfter für die Wärmeverteilung, zunimmt.

Lösung: Solar- und Brennstoffzelle kombiniert

In der Solarzelle wird Sonnenenergie und in einer Brennstoffzelle wird chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt. 

Als Brennstoff nehmen wir Methanol und als Oxidationsmittel dient die Luft. Der dadurch gewonnene Strom wird, wie der von der Solarzelle, in die 12V Aufbaubatterie gespeichert.

Im Handel sind für diese Hybridlösung Komplettangebote erhältlich.  

Wie gross muss die Anlage ausgelegt sein?

Vor dem Kauf muss die Frage gestellt werden, wie gross die Anlage ausgelegt sein muss bzw. soll. Dazu muss man den voraussichtlichen Strombedarf kalkulieren, indem man folgende Fragen beantwortet:

  • Welche elektrischen Verbraucher möchte ich betreiben?
  • Wie lange laufen die jeweiligen Verbraucher pro Tag?
  • Welche Stromaufnahme haben die einzelnen Verbraucher?

Zudem muss berücksichtigt werden, ob man nur 12V Geräte betreibt oder auch solche, die 230V benötigen. Für letztere benötigt man dann noch einen Wechselrichter, dessen Eigenstromverbrauch (zw. 0.1 und 0.5 A) ebenfalls berücksichtigt muss, wenn man die 230V ständig bereitstellen möchte.

Betrachten wir uns einmal einen Föhn mit 1200 Watt Leistung und einer Laufzeit von 15 Minuten. Um mit 12V die 1200 Watt zu bekommen „zieht“ der Föhn 100 Ampere aus der Batterie pro Stunde. Bis die Haare trocken sind, sind also 25Ah aus der Batterie verbraucht. Bei einer 100Ah Batterie ist das schon ein Viertel der Gesamtkapazität!

Welche Verbraucher sind nötig?

Haushaltsartikel Verbraucher beim Camping

Spätestens jetzt wäre es an der Zeit sich zu entscheiden, welche Verbraucher wirklich benötigt werden bzw. auf welche sparsameren Varianten man ausweichen kann.

So können beispielsweise 12V Glühbirnen der Innenbeleuchtung durch LEDs ersetzt werden, welche nur einen Bruchteil der Leistungsaufnahme haben.

12V USB-Lader benötigen weniger Strom als 230V USB-Ladegeräte.

Möchte man auf Küchengeräte nicht verzichten, kann man z.B. statt des 800W Handmixers auf ein 180W starkes Gerät zurückgreifen. Sind nur 230V-Geräte mit einem moderaten Leistungsbedarf im Einsatz, und benutzt diese auch nur sporadisch, kann man statt eines grossen Wechselrichters auf kleinere Spannungswandler zurückgreifen.

Die Leistungsangaben finden sich auf den Geräten selbst oder in den technischen Daten der Bedienungsanleitungen.

Übersicht Gesamtbedarf

Verschaffen Sie sich eine Übersicht über den Gesamtverbrauch. Diese Beispielaufstellung zeigt, welcher voraussichtliche Gesamtbedarf besteht:

Gerät / Verbraucher Spannung Leistung Strom Stunden/Tag Tag (Wh) Tag (Ah)

TV

12 V

35.00 W

2.92 A

175 

14.58 

USB-Lader

12 V

12.00 W

1.00 A

48 

4.00 

Wasserpumpe

12 V

60.00 W

5.00 A

0.1 

0.50 

Akkus

12 V

  6.00 W 

0.50 A

 0.25

1.5 

0.13 

Radio

12 V

 12.00 W

1.00 A

2

24 

2.00 

Innenbeleuchtung

12 V

6.00 W

0.50 A

24 

2.00 

Internet/WLAN Router

12 V

7.50 W

0.63 A

24 

180 

15.00 

Lüftung / Gebläse

12 V

12.00 W

1.00 A

24 

288 

24.00 

SUMME

 

150.50 W

12.54 A

63.35 

746.50 

62.21 

Gerät / Verbraucher

TV

Spannung

12 V

Leistung

35.00 W

Strom

2.92 A

Stunden/Tag

Tag (Wh)

175 

Tag (Ah)

14.58 

Gerät / Verbraucher

USB-Lader

Spannung

12 V

Leistung

12.00 W

Strom

1.00 A

Stunden/Tag

Tag (Wh)

48 

Tag (Ah)

4.00 

Gerät / Verbraucher

Wasserpumpe

Spannung

12 V

Leistung

60.00 W

Strom

5.00 A

Stunden/Tag

0.1 

Tag (Wh)

Tag (Ah)

0.50 

Gerät / Verbraucher

Akkus

Spannung

12 V

Leistung

  6.00 W 

Strom

0.50 A

Stunden/Tag

 0.25

Tag (Wh)

1.5 

Tag (Ah)

0.13 

Gerät / Verbraucher

Radio

Spannung

12 V

Leistung

 12.00 W

Strom

1.00 A

Stunden/Tag

2

Tag (Wh)

24 

Tag (Ah)

2.00 

Gerät / Verbraucher

Innenbeleuchtung

Spannung

12 V

Leistung

6.00 W

Strom

0.50 A

Stunden/Tag

Tag (Wh)

24 

Tag (Ah)

2.00 

Gerät / Verbraucher

Internet/WLAN Router

Spannung

12 V

Leistung

7.50 W

Strom

0.63 A

Stunden/Tag

24 

Tag (Wh)

180 

Tag (Ah)

15.00 

Gerät / Verbraucher

Lüftung / Gebläse

Spannung

12 V

Leistung

12.00 W

Strom

1.00 A

Stunden/Tag

24 

Tag (Wh)

288 

Tag (Ah)

24.00 

Gerät / Verbraucher

SUMME

Spannung

 

Leistung

150.50 W

Strom

12.54 A

Stunden/Tag

63.35 

Tag (Wh)

746.50 

Tag (Ah)

62.21 

Die benötigte Kapazität der Aufbaubatterie ergibt sich aus dem doppelten Wert des benötigten Stroms (Spalte Tag (Ah)) – in unserem Beispiel also ca. 130 Ah. 

Um diesen Bedarf von 62 Ah durch Solarenergie zu decken, bräuchte man im Juli ein 240 WP Solarmodul, im Oktober bereits ein doppelt so grosses und im Dezember müsste es dann ein 2000 WP Solarmodul sein. Dieses sind jedoch rechnerische Minimalwerte! Denn WP steht für „Watt Peak“ – die Spitzenleistung, welche unter Laborbedingungen erreicht wird. 

In der Praxis würde der Energiebedarf allenfalls im Sommer gedeckt werden können, wenn der Lüfter für die Wärmeverteilung nicht läuft und das Licht nicht so lange brennt.

Brennstoffzelle

Brennstoffzelle Dauercamping

Hier kommt nun die Brennstoffzelle ins Spiel. Fällt die Zellspannung in der Batterie unter einen bestimmten Schwellwert (bei uns 12.4V) schaltet sich die Brennstoffzelle ein und lädt die Batterie wieder auf. 

Dies passiert normalerweise erst nach Einbruch der Dunkelheit, aber die Brennstoffzelle läuft so leise, dass wir und unsere Hunde ungestört schlafen!

Dabei benötigt sie 0.9l Methanol pro Kilowattstunde. Uns reicht ein 10l Kanister für 1 Jahr. 

Wir haben die kleinste Brennstoffzelle mit einer Ladekapazität von 80Ah pro Tag gewählt. Trotzdem ist sie ausreichend gross, um notfalls unseren kompletten Bedarf zu bestreiten. Ein paar Tage Dauerbewölkung im Winter stellen also auch kein Problem dar.

Sollte der Energiebedarf höher ausfallen, gibt es noch Brennstoffzellen mit 140 Ah oder 210 Ah Ladekapazität.

Der Einbau

Den Einbau haben wir durch einen Fachhändler durchführen lassen, Fa. Hausammann in 8592 Uttwil - siehe www.hausammann.ch.

Was den Einbauort angeht, so sollte dieser:

  • nicht bei der Heizung sein, da die Betriebstemperatur nicht über 40° liegen sollte
  • nahe bei der Batterie liegen um die Kabellänge und damit den Widerstand kurz zu halten
  • gut zugänglich sein um die Tankpatrone wechseln zu können
  • über Durchführungen für den Abwärme- und den Abgasschlauch verfügen.

Im Winter kann die Brennstoffzelle eingebaut bleiben, jedoch sollte genügend Methanol für den Frostschutzbetrieb bereit stehen. Fällt die Temperatur unter 3°, aktiviert sich die Frostschutzautomatik um ein Einfrieren der Brennstoffzelle zu verhindern, was im Wiederholungsfalle zu irreversiblen Schäden führen könnte. Für einen 5-monatigen Winter in Mitteleuropa gibt der Hersteller einen Verbrauch von 10l Methanol im Frostschutzbetrieb an.

Unsere hat auf unserem Dauerplatz am Lac Neuchâtel von Anfang Oktober bis Ende März 5l verbraucht.

Fazit

Schlussendlich lässt sich feststellen, dass die Kombination aus Solar- und Brennstoffzelle eine zuverlässige Stromversorgung für das ganze Jahr ergibt. 

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
86%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
7 Bewertungen
 

Noch nicht TCS Camping-Mitglied?

Jetzt eine TCS Camping Mitgliedschaft abschliessen und von attraktiven Angeboten profitieren!

mehr erfahren
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.