Verkehrsprognose für die Schweiz

Jede Woche und Wochenende mit einer frischen Verkehrsprognose für das Schweizer Strassennetz - inklusive Jahresstaukalender für das Jahr 2018.


Sich vorher schlau zu machen, ist oft von grossem Vorteil. Staugefahren und Verkehrsaufkommen lassen sich aus der notwendigen Fachkenntnis und bis zu einem gewissen Grad aus Erfahrungswerten durchaus recht präzise abschätzen.

Die Verkehrsprognosen werden jeden Montag aktualisiert und anschliessend an dieser Stelle publiziert.

App «TCS Verkehr» für Android und iOs

Mit der kostenlosen TCS-Verkehrsapp (erhältlich für Android und iPhone) sind Automobilisten vor oder während der Fahrt stets über die aktuellen Verkehrsgeschehnisse auf den Schweizer Strassen informiert.

Die Verkehrsprognosen werden jeden Montag aktualisiert und anschliessend an dieser Stelle publiziert.se

Verkehrsprognosen für die Schweiz vom 13. bis 19. August 2018

Wochentage - Montag bis Freitag: 13. bis 17. August

Mit Mitte August enden in acht weiteren Schweizer Kantonen die langen Sommerferien (JU, LU, NE, SZ, UR, VS, ZG, ZH). Dies dürfte erneut zu einer Rückreisewelle führen, die sich noch verschärften könnte, da auch in vier Deutschen Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein) und in den südlichen Provinzen Hollands die Ferien zu Ende gehen. Deshalb sollten Reisende auf den Nord-Süd-Achsen Stau und Wartezeiten einplanen. Besonders vor dem Gotthard-Südportal in Airolo ist Geduld gefragt – dies bereits unter der Woche, besonders aber am Samstag und Sonntag. Die längsten Fahrzeugkolonnen werden jeweils am Nachmittag erwartet.

In Winterthur laufen noch bis Sonntag die 43. Musikfestwochen. Weil deshalb Verkehrsbehinderungen erwartet werden, wird empfohlen, bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Ab Mittwoch startet das Rock Oz Arènes in Avenches. Die Konzerte in der Arena von Avenches machen das viertägige Festival zum besonderen Erlebnis. Das Zentrum von Avenches ist für den Verkehr gesperrt - für die Festivalbesucher stellt die Gemeinde kostenpflichtige Parkplätze neben dem Bahnhof sowie beim IENA zur Verfügung. Diese sind mit Wegweisern signalisiert. Gratis Shuttlebusse fahren von dort zum Festivaleingang. Wer sich lieber nach Avenches chauffieren lassen will, der kann von einem extra eingerichteten Bus-Service profitieren. Zudem bestehen drei Zugverbindungen der SBB, die nach Avenches führen und eine extra Nachtzugverbindung der BLS, die Rückfahrten nach Bern gewährleistet; mit Zwischenhalten in Murten, Kerzers und Lyss. Weitere Informationen gibt’s unter: www.rockozarenes.com

Von Donnerstag bis Sonntag wird das Wallis wieder heimgesucht von zig Musikbegeisterten, die am Openair Gampel dem Festivalsommer frönen. Die An- und Abreise kann sowohl mit ÖV, als auch mit dem Auto in Angriff genommen werden. Wer sein Fahrzeug via BLS-Autoverlad Lötschberg (Kandersteg – Goppenstein) transportieren lassen möchte, zahlt gegen Vorweisen des Festivalpasses weniger für die Retourfahrt. Wer den Zug nehmen will, spart beim Kauf eines RailAway-Kombi-Angebots bei der Bahnfahrt und beim Festivalticket. Details unter: www.openairgampel.ch

Ebenfalls am Donnerstag startet das Zürcher Theater Spektakel, welches mehr als zwei Wochen dauert. Auf verschiedenen Bühnen finden diverse Vorstellungen statt. Austragungsorte sind die Landiwiese, die Werft und die Rote Fabrik in Zürich-Wollishofen. Die Veranstalter bitten darum, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Velo ans Spektakel zu kommen. Weder am Mythenquai noch im Quartier Wollishofen hat es nämlich Parkplätze. Eine Eintrittskarte fürs Theater Spektakel berechtigt übrigens zur Hin- und Rückfahrt mit Tram, Bus und S-Bahn im Stadtnetz. Oder man reist mit dem Theater-Spektakel-Schiff an. Genaueres gibt’s online unter: www.theaterspektakel.ch

Unter der Woche kann zudem der Pendlerverkehr zu Behinderungen führen. Dies besonders auf den Umfahrungen von Städten, vor wichtigen Verzweigungen und im Bereich von Dauerbaustellen.

Verkehrsprognosen
 

Wochenende - Freitag bis Sonntag: 17. bis 19. August

Ab nächster Woche müssen Kinder in den Kantonen Jura, Luzern, Neuenburg, Schwyz, Uri, Wallis, Zug und Zürich wieder die Schulbank drücken. Für das Wochenende davor bedeutet dies: reger Betrieb auf dem Schweizer Strassennetz. Zu den Schweizer Rückkehrenden gesellen sich auch Reisende aus den Deutschen Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein – sowie Verkehrsteilnehmende aus den südlichen Provinzen Hollands, die aus den Ferien heimkehren. Wer sich für die Fahrt durch den Gotthard-Tunnel entscheidet, der muss bereits ab Freitagvormittag mit Wartezeiten rechnen. Am Samstag und Sonntag fordert der Stau vor dem Gotthard-Südportal erfahrungsgemäss am meisten Geduld. Wer die intensivsten Staustunden meiden will, der fährt morgens am besten noch vor 6.00 Uhr – oder dann abends erst nach 22.00 Uhr durch den Tunnel.

Alternativ zum Gotthard-Tunnel können Reisende – je nach Zielort – die A13 San Bernardino-Route anpeilen. Oder man geniesst das Alpenpanorama und überquert einen Pass; wie den Gotthard-, Simplon- oder Grossen St. Bernhard-Pass.

Das Wallis lockt an diesem Wochenende nicht nur Musikfans ans Openair Gampel – auch Mountainbike-Begeisterte kommen auf ihre Kosten. Dies am Grand Raid BCVs, wo sich Jung und Alt über verschiedene Distanzen messen. Die Rennen finden, am Freitag und Samstag, zwischen Verbier und Grimentz statt. Postauto ist der offizielle Partner des Grand Raid BCVs und transportiert die Rennfahrer und ihre Mountainbikes. Somit verliert man keine Zeit im Stau oder auf der Suche nach einem Parkplatz. In den Anmeldegebühren zum Rennen ist auch der Transport des Bikes und des persönlichen Materials inbegriffen. Den Besuchern empfehlen die Organisatoren, die öffentlichen Verkehrsmitteln zu benutzen, um an die verschiedenen Orte entlang der Rennstrecke zu gelangen. Die Anzahl Parkplätze ist nämlich beschränkt – und diverse Zufahrtsstrassen sind gesperrt. Details gibt’s unter: www.grand-raid-bcvs.ch

Ebenfalls am Freitag und Samstag lädt das St. Galler Fest zum Verweilen ein; bei Live Acts, Speis und Trank und Tanzmusik. Erwartet werden gegen 100'000 Menschen, wie die Veranstalter auf ihrer Webseite schreiben. Da die Innenstadt von St. Gallen komplett gesperrt wird, reist man am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die SBB, Postauto und regionale Verkehrsunternehmen bieten diverse Extrazüge und Extrabusse an. Genauere Informationen unter: http://stgallerfest.ch/

Lausanne steht am Samstag und Sonntag im Zeichen des Triathlons. Schwimmend, auf dem Bike und joggend, werden sich die internationalen Athletinnen und Athleten im und am Genfersee fortbewegen - mehr als 2'000 sollen teilnehmen. Aus diesem Anlass ist der Verkehr in der Stadt entsprechend eingeschränkt. Auch die Möglichkeiten zum Parkieren sind beschränkt. Es wird empfohlen, mit dem ÖV bis Ouchy zu fahren. Alle praktischen Hinweise sind unter www.trilausanne.ch einsehbar.

Weiter hat am Sonntag um den Sempachersee der Langsamverkehr das Sagen. Die Strassen um den See sind ab 09.30 bis 17.30 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Stattdessen werden die 24 Kilometer Asphalt von Velos, Inline Skates oder auch Fussgängern in Beschlag genommen. Die Anreise gestaltet sich auch hier am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, oder direkt mit dem Bike oder den Inline Skates, da das Parkplatzangebot sehr beschränkt ist. Weitere Infos unter: www.slowup-sempachersee.ch/

Schliesslich begegnen sich einmal mehr die Bösen im Sägemehl-Ring – diesen Sonntag an der Schwägalp-Schwinget, zwischen den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden. Besucher können mit der Eintrittskarte kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen; auf die Schwägalp und zurück. In Urnäsch und Nesslau stehen zudem genügend signalisierte und betreute Parkplätze zur Verfügung. Als weitere Option gibt es die stressfreie und bequeme An- und Rückreise mit dem Car. Alles dazu unter: www.schwaegalp-schwinget.ch

Verkehrsprognosen
 

Unser Staukalender für 2018

Staukalenderzoom
 

Wichtige Hinweise zu den Verkehrsprognosen

Bei den obenstehenden Informationen handelt es sich um Prognosen, die aufgrund der zur Verfügung stehenden Daten (Schulferienkalender, Statistiken, Veranstaltungen, Baustellen) ausgearbeitet wurden. Nicht voraussehbare Ereignisse oder Verkehrsbehinderungen können diese Nachrichten sowie die Verkehrsbedingungen beeinflussen.

Deshalb fordern wir die Automobilisten auf (vor allem in der Jahreszeit mit häufigen Veränderungen der Strassenverhältnissen), sich vor und während der Reise über die verschiedenen, durch den TCS zur Verfügung gestellten Möglichkeiten, zu informieren: Verkehrsinfo auf unserer Website (aktuelle Verkehrslage und Strassenzustand), App für Mobiltelefone, Twitter).

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.