Verkehrsprognose für die Schweiz

Jede Woche und jedes Wochenende mit einer frischen und aktuellen Verkehrsprognose für das Schweizer Strassennetz.


Sich vorher schlau zu machen, ist oft von grossem Vorteil. Staugefahren und Verkehrsaufkommen lassen sich aus der notwendigen Fachkenntnis und bis zu einem gewissen Grad aus Erfahrungswerten durchaus recht präzise abschätzen.

Die Verkehrsprognosen werden jeden Montag aktualisiert und anschliessend an dieser Stelle publiziert.

App «TCS Verkehr» für Android und iOs

Mit der kostenlosen TCS-Verkehrsapp (erhältlich für Android und iPhone) sind Automobilisten vor oder während der Fahrt stets über die aktuellen Verkehrsgeschehnisse auf den Schweizer Strassen informiert.

Die Verkehrsprognose wird jeden Montag aktualisiert und anschliessend an dieser Stelle publiziert.se

Verkehrsprognose für die Schweiz vom 15. bis 21. Oktober 2018

Wochentage - Montag bis Freitag: 15. bis 19. Oktober

Immerhin noch in 16 Kantonen der Schweiz herrscht Ferienzeit. Der Pendler- und Berufsverkehr unter der Woche dürfte sich daher moderat verhalten. Wenn es zu Stau oder anderen Verkehrsbehinderungen kommt, dann werden diese besonders auf den Umfahrungen von Städten erwartet, auf deren Zufahrten und auf Strassensegmenten vor grösseren Verzweigungen. 

Zeigt sich das Wetter sonnig und herbstlich mild, zieht es Ausflügler in die Berge und andere Naherholungsgebiete. Auf den Strassen dorthin muss deshalb mit dichterem Verkehr gerechnet werden. Dies vermehrt am Wochenende. Unter der Woche könnte es vor dem Nord- und Südportal des Gotthard-Tunnels immer mal wieder stauen, wenn Kurzurlauber unterwegs sind.

Im Herbst ist Messezeit. So lädt in St. Gallen die OLMA noch bis Sonntag zum Flanieren, Entdecken und Degustieren. 365’000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet, denen 610 Aussteller ihre Produkte vorstellen. An der diesjährigen OLMA präsentieren sich zwei Ehrengäste zusammen: das «Fête des Vignerons 2019» und der «St.Galler Wein». Auch bewährte Programmpunkte wie Tiervorführungen stehen wiederum auf der Agenda. Wer mit dem Öffentlichen Verkehr an- und zurückreist, der profitiert von 20% Rabatt auf den Messeeintritt. Wer dennoch nicht aufs Auto verzichten kann, der benutzt Park + Ride: Die Zufahrt zum gebührenpflichtigen Grossparkplatz Breitfeld ist signalisiert. In der Parkgebühr inbegriffen ist der Bustransfer zur OLMA und zurück für alle Autoinsassen. Genauere Informationen unter: www.olma-messen.ch.

Ab Donnerstag wird das Wallis wieder Treffpunkt der schnellen Autos. Diese kurven am Rallye International du Valais unter anderem durch die Strassen von Vercorin, Sierre, Salgesch und Umgebung, Val d'Hérens, Val d'Anniviers, Veysonnaz, Thyon, Nendaz, Sion/Sitten, Orsières, Pays du St-Bernard, Verbier, La Tzoumaz und Martigny. Es muss deshalb mit Verkehrsbehinderungen und Strassensperrungen gerechnet werden. Besucherinnen und Besuchern wird empfohlen, nach Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. 

Schliesslich noch ein Hinweis zu den Pässen: Ab Montag gilt für den Grossen Sankt Bernhard-Pass die Wintersperre und ist daher für sämtlichen Verkehr nicht mehr passierbar.

Verkehrsprognosen
 

Wochenende - Freitag bis Sonntag: 19. bis 21. Oktober

An diesem Wochenende gehen die Herbstferien in 11 Kantonen zu Ende: in Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden, Neuenburg, St. Gallen, Schaffhausen, Thurgau, Uri, Zug und Zürich. Zudem ist auch für die südlichen Provinzen der Niederlande der Urlaub fertig – während im restlichen Land die Ferienkoffer erst gepackt werden. Daher sollte auf den Nord-Südachsen mit dichterem Verkehr gerechnet werden - und der Gotthard-Tunnel kann einmal mehr zum Nadelöhr werden. Ab Freitagmittag dürfte es vor dem Gotthard-Südportal stauen und Wartezeiten geben. Auch vor dem Gotthard-Nordportal könnten durch Reisende Kolonnen entstehen. Ansonsten ist mit Ausflugs- und Einkaufsverkehr zu rechnen. Behinderungen werden vor allem auf den Umfahrungen von grossen Städten, auf den Zufahrten in die Einkaufsmeilen sowie vor den Grenzübergängen ins benachbarte Ausland erwartet. Bei schönem Wetter werden zudem die Zufahrtsstrassen ins Wallis, ins Berner Oberland und nach Graubünden lokal überlastet sein.

In Graubünden lockt der „Transruinaulta Trailmarathon“ und der „Transviamala run & walk“ Läuferinnen und Läufer auf imposante Pfade. Am Samstag führt der Transruinaulta von Ilanz nach Thusis auf 42 Kilometern durch die Rheinschlucht. Ver-kehrsbehinderungen werden keine erwartet. Am Sonntagvormittag wird für den Transviamala jedoch die Hauptstrasse durch Thusis gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert. Weiter muss durch die Viamala-Schlucht mit Verzögerungen gerechnet wer-den, weshalb die Veranstalter empfehlen, als Alternative über die A13 auszuweichen. Teilnehmer gelangen mit den öffentli-chen Verkehrsmitteln an die Laufveranstaltungen – es stehen aber auch Parkplätze zur Verfügung. Details gibt’s unter: www.transviamala.ch

Ab Samstag messen sich in Basel wieder die besten Tennisspieler der Welt; bei den Swiss Indoors in der St. Jakobshalle. Es werden keine grösseren Verkehrsbehinderungen erwartet – allerdings wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wenn sie beim Kauf eines Billetts am Bahnschalter der SBB ihre Eintrittskarte für die Swiss Indoors vorweisen, erhalten sie einen Gutschein für eine süsse Überraschung. Wer nicht aufs Auto verzichten kann, dem steht im Parkhaus der St. Jakobshalle eine begrenzte Anzahl Parkplätze zur Verfügung. Falls das Parkhaus besetzt ist, folgen sie der orangen Park+Ride Swiss Indoors Beschilderung zum Parkplatz in Pratteln. Der Shuttle Service fährt zum Turniergelände und wieder zurück. Genauere Informationen finden sie unter: www.swissindoorsbasel.ch. Die Swiss Indoors dauern bis zum 28. Oktober.

Am Samstag startet auch die Zuger Messe, die als grösste Herbstausstellung für Handel und Gewerbe in der Zentralschweiz gilt. Sie ist Plattform für Neuheiten und Bewährtes aus den verschiedensten Bereichen; wie Gesundheit, Reisen, Kultur, Sport & Freizeit, Wohnen, Multimedia, Literatur, Bildung, Verkehr und Mobilität. Dank ermässigten Kombi-Billetten (Messeeintritt und ÖV-Fahrt) gelangen Besucherinnen und Besucher mit dem öffentlichen Verkehr bequem und günstig zur Zuger Messe. Das Kombi-Billett gilt auch für die Heimreise. Für Nachtschwärmer fährt um 2.00 Uhr freitags und samstags der Zuger Nachtexpress ab Bahnhofplatz Zug. Er fährt auf fünf Routen in alle Richtungen des Kantons. Am Wochenende verkehrt ausserdem stündlich ein Nachtzug nach Zürich und Luzern. Wer mit dem Auto anreisen will, dem stehen verschiedene Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Details unter: www.zugermesse.ch. Die Zuger Messe dauert rund eine Woche

Verkehrsprognosen
 

Unser Verkehrsprognose-Staukalender für 2018

Staukalenderzoom
 

Wichtige Hinweise zur Verkehrsprognose

Bei den obenstehenden Informationen handelt es sich um Prognosen, die aufgrund der zur Verfügung stehenden Daten (Schulferienkalender, Statistiken, Veranstaltungen, Baustellen) ausgearbeitet wurden. Nicht voraussehbare Ereignisse oder Verkehrsbehinderungen können diese Nachrichten sowie die Verkehrsbedingungen beeinflussen.

Deshalb fordern wir die Automobilisten auf (vor allem in der Jahreszeit mit häufigen Veränderungen der Strassenverhältnissen), sich vor und während der Reise über die verschiedenen, durch den TCS zur Verfügung gestellten Möglichkeiten, zu informieren: Verkehrsinfo auf unserer Website (aktuelle Verkehrslage und Strassenzustand), App für Mobiltelefone, Twitter).

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.