Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Zeckenschutz beim Campen

Beugen Sie vor und schützen Sie sich auch beim Campen durch gezielte Massnahmen vor Zecken

Zeckenschutz für die ganze Familie

Das Schönste am Campen ist, dass das Leben besonders naturnah und unkompliziert stattfindet. Doch wer seine Ferien und seine Freizeit hauptsächlich in der Natur verbringt, sollte bei all der Leichtigkeit nicht vergessen, an den Zeckenschutz denken. 

Zecken sind nicht ungefährlich und können unter Umständen schwere Krankheiten übertragen. Durch gezielte Vorsorge und hilfreiche Massnahmen kann man sich aber gut vor den unbeliebten Tierchen und allfälligen Krankheiten schützen.

Es ist also ratsam, beim Campen ein Zeckenset und ein Zeckenspray dabei zu haben und regelmässig zu prüfen, ob sich nicht irgendwo am Körper ein Tierchen festgebissen hat.

Zecken-Risikogebiet Schweiz

Wo auch immer ihre Reise Sie hinführt, denken Sie an den Zeckenschutz, denn mittlerweile wurde die ganze Schweiz vom BAG zum Risikogebiet erklärt, mit nur ganz wenigen Ausnahmen.

Hier lauern die Zecken besonders gern

Zecken bevorzugen „grüne“ Orte, wie Wiesen und Gebüsche und halten sich in eher niedrigen Gewächsen auf. Dort warten sie geduldig, bis ein Mensch sie im Vorbeigehen vom Grashalm oder Gebüsch abstreift und klammern sich dann an ihm fest.

Hier lauern Zecken besonders gern:

  • An Waldrändern und Lichtungen
  • In Gärten, Wiesen und im hohen Gras
  • Am Boden, in Gebüschen und im Unterholz
  • An Gewässern und auch in Freibädern
  • Im Park, im eigenen Garten oder auf dem Spielplatz

Wann ist „Zeckensaison“?

Wie schütze ich mich vor Zecken?

Verwenden Sie ein wirksames Schutzmittel:

ANTI-BRUMM® Zecken Stopp

ANTI-BRUMM® Zecken Stopp

  • schützt bis zu 8 h vor Zecken
  • ab 1 Jahr
  • für Haut und Kleidung
  • sehr gute Hautverträglichkeit

Wichtig: Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

>> mehr dazu

Was bewirkt das Zeckenspray von ANTI-BRUMM®?

Das Zeckenspray ANTI-BRUMM® Zecken Stopp  wirkt dank der Inhaltsstoffe Icaridin und Citriodiol® bis zu 8 Stunden effektiv gegen Zecken. Icaridin wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als besonders wirksam eingestuft und ist sehr gut hautverträglich

Zusammen mit dem Wirkstoff Citriodiol® aus dem Extrakt des Zitroneneukalyptus stört die Zeckenschutz-Kombination den Geruchssinn der Zecke, sodass diese abgeschreckt wird.

Quelle: ANTI-BRUMM®

Weitere mögliche Schutzmassnahmen gegen Zecken

  • Impfung gegen FSME (schützt nicht vor Lyme Borreliose und anderen durch Zecken übertragbaren Krankheiten)
  • Hautbedeckende, anliegende Kleidung tragen. Ziehen Sie die Socken über die Hosenbeine.
  • Suchen Sie Ihren Körper nach einem Aufenthalt in der Natur gut nach Zecken ab. Zecken bevorzugen warme, feuchte und dünne Hautstellen.

Bevorzugte Körperstellen von Zecken

Bevorzugte Körperstellen von Zecken:
Bildquelle: ANTI-BRUMM®

Erwachsene

  • Achseln und Innenseite der Oberarme
  • Leistengegend
  • Kniekehlen
Bei Kindern zusätzlich
  • Nacken
  • Hinter den Ohren
  • Unter den Haaren

Tipp

„Zecken können so klein sein, dass sie mit blossem Augen kaum auszumachen sind. Sobald Sie eine gerötete Stelle mit einem dunklen Punkt in der Mitte vorfinden, sollten Sie daher genau hinschauen, beispielsweise mit einer Lupe. Anhand von zarten Beinchen können Sie die Zecke und den entsprechenden Zeckenbiss oder Zeckenstich dann meist erkennen.“ (Quelle: ANTI-BRUMM®)
>> mehr dazu

Kinderbroschüre: Warum ich mich vor Zecken in Acht nehmen muss

Mit Hilfe dieser Broschüre können Sie Ihren Kindern erklären, warum es wichtig ist, auf Zecken zu achten.

>> Kinderbroschüre downloaden und ausdrucken

Zecken entfernen

Arten der Zeckenentfernung

Es gibt verschiedene Hilfsmittel für die Entfernung von Zecken:

  • Pinzette
  • Zeckenkarte
  • Zeckenschlinge
  • Zeckenzange

Das richtige Entfernen ist sehr wichtig. Hier finden Sie die Tipps der Experten mit den Erklärungen:

>> Die Zecke richtig entfernen

Für alle Entfernungsarten sollten Sie folgende Dinge beachten:

  • Entfernen Sie die Zecke so bald wie möglich
  • Die Zecke muss direkt an der Hautoberfläche gepackt werden. Packen Sie die Zecke an ihren Mundwerkzeugen, auf keinen Fall nur am Körper.
  • Drehen Sie die Zecke beim Herausziehen nicht, sondern ziehen Sie sie gerade und langsam heraus.
  • Wenn Sie die Zecke entfernen konnten, prüfen Sie, ob nichts in der Haut zurückgeblieben ist oder evt. der Kopf der Zecke abgerissen wurde. In diesem Fall sollten Sie sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen.
  • Desinfizieren Sie die Einstichstelle.

>> Weitere Informationen zur Zeckenentfernung

Wann ist ein Arztbesuch notwendig?

In folgenden Fällen sollten Sie einen Arzt aufsuchen (Quelle: antibrumm.ch) :

  • Wenn die Einstichstelle sich entzündet oder nicht richtig heilt
  • Wenn der Kopf der Zecke beim Entfernen zurückbleibt (was in der Regel kein Problem ist), sollten Sie die Stelle beobachten und zum Arzt gehen, wenn sie feststellen, dass sich eine Entzündung entwickelt.
  • Wenn Sie die Stelle, an der die Zecke sich festgebissen hat, nicht selber erreichen können, um diese richtig zu entfernen, wie zum Beispiel am Hinterkopf.
  • Wenn Sie nach einigen Tagen eine Wanderröte feststellen, also ein kreisförmiger Ausschlag, der sich ausbreitet
  • Wenn Sie nach 5-14 Tagen Fieber-, Kopf- oder Gliederschmerzen bekommen
  • Immer, wenn Sie sich unsicher fühlen

>> Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema Zecken

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
100%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
22 Bewertungen
 

Mehr zum Thema

Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.