Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier
  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier

Wie schütze ich mich beim Campen vor Mücken?

So werden die Mücken beim Campen nicht zur Plage

Wie vermeide ich Mückenstiche?

Schutz vor Mücken beim Campen

Ein lästiges Nebenprodukt des Sommers, echte Plagegeister eben – so könnte man die Mücken umschreiben. Sie stören das gemütliche Zusammensein beim Campen unter freiem Himmel. 

Die gute Nachricht: es gibt einige Mittel, um Mücken möglichst fernzuhalten.

Mückengitter und Mückennetz

Der wohl effizienteste Schutz gegen Mücken im Wohnwagen oder Camper: die Mücken erst gar nicht reinlassen. 

Die Lösung: Mückengitter oder Mückennetz an Fenster und Türen montieren. Ein zusätzliches Mückennetz über dem Bett verhilft zum wohlverdienten Schlaf. 

Moskitonetze

Anti-Mücken-Lampe

Eine Anti-Mücken-Lampe verspricht wirksamen Schutz gegen Mücken. Durch das blau-violette Licht werden die Mücken angezogen und dann durch die elektrische Spannung vernichtet. Sie müssen dann nur noch ab und zu die Auffangschale leeren.

Anti-Mücken-Sprays

Erwiesenermassen sind Anti-Mücken Sprays ein hilfreiches Mittel gegen Mücken. Das Angebot auf dem Markt ist gross. Ob und welche am besten wirken, lässt sich durch eine kurze Recherche im Internet rasch herausfinden. Am besten lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

Es gibt ein vielfältiges Angebot an Anti-Mücken Produkten für Camper. 

Nützliche Hausmittel gegen Mücken:

Schutz vor Mücken beim Campen
  •  Citronella-Duftkerzen - Citronella ist ein Duft, den Mücken gar nicht mögen. Eine Citronella-Kerze anzünden hilft die lästigen Stecher fernzuhalten. Und die Kerzen schaffen nebenbei in den Abendstunden eine gemütliche Atmosphäre. 
  • Lange Kleidung - Auch wenn es im Sommer völlig unpassend scheint, ein langärmliges T-Shirt, lange Hosen und Socken sind ein perfekter Schutz gegen die lästigen Stiche. Ein dichtes Gewebe ist wichtig, da Mücken durch dünnes Material trotzdem stechen können. Die lange Kleidung gilt für allem für die Abendstunden, wenn die Mücken aktiv werden. Tagsüber ist Badehose oder T-Shirt kaum ein Problem. Man hört auch, dass Mücken eher von dunkler Kleidung angezogen werden. Es empfiehlt sich also eine helle Sommergarderobe.
  • Die richtige Pflanze - Zitrusduft mögen Mücken nicht, das kennen wir von den Citronella-Duftkerzen. Auch Pflanzen mit Zitrusduft helfen daher gegen Mücken, wie zum Beispiel Zitronenmelisse oder Zitronengras. Auch diese Pflanzen mit einem hohen Anteil an ätherischen Ölen mögen Mücken gar nicht: Basilikum, Rosmarin, Pfefferminze und Lavendel. Aber auch Knoblauch und Gewürznelken. Da diese Kräuter und Gewürze auch in der Camping-Küche zu finden sind, ist ein kleiner „Kräutergarten“ in Töpfen für unterwegs sicher nicht verkehrt.
    Grossmutter's Tipp: Laub von Tomaten-Pflanzen. Die Blätter einer Tomatenpflanze einfach in eine Schale legen und auf den Tisch oder neben das Bett stellen. Oder eine Tomatenpflanze im Topf im Camper aufstellen.
  • Duschen ohne Duschgel - Starke Düfte ziehen Mücken erst recht an. Im Sommer also nicht nur das Parfüm weglassen, sondern auch keine parfümierten Duschgels verwenden. Wählen Sie stattdessen Duschmittel und Shampoo ohne Duftstoffe. Es empfiehlt sich ausserdem, öfters zu duschen, da auch Schweiss Mücken anzieht.
  • Herumstehendes Wasser vermeiden - Mücken legen ihre Eier in stehenden Gewässern oder Tümpeln ab. Lassen Sie daher keine Wasserschalen, halbvolle Giesskannen, Vasen oder sonstige Wassergefässe vor dem Camper herumstehen. Restwasser sollte immer weggeschüttet werden. Auch den kleinen, mit Wasser gefüllten Paddel-Pool der Kinder nicht stehen lassen. Meiden Sie zudem seichte Seeufer, Tümpel und Teiche, Sie werden die Idylle nicht lange geniessen.

Wenn die Mücke doch zusticht

Schutz vor Mücken beim Campen

Dass Kratzen nur kurzfristig wirkt und alles verschlimmert wissen wir. Durch Kratzen können sich Bakterien einnisten. Entzündungen und Infektionen werden begünstigt. 

Nach einem Mückenstich ist es ratsam, zur Behandlung nach bewährten Mitteln zu greifen.

Hausmittel gegen den Juckreiz

  • Eine halbe Zwiebel auf den Stich legen – Zwiebelsaft enthält Schwefel welcher antibakteriell wirkt und den Juckreiz lindert.
  • Einen heissen Teelöffel (zum Erwärmen in heisses Wasser halten oder mit einem Feuerzeug aufwärmen) auf den Stich drücken. Achten Sie unbedingt darauf, dass der Löffel nicht zu heiss ist, damit sie sich keine Verbrennungen zuziehen. Mückengift besteht aus Protein, welches durch die Hitze zerstört wird.
  • Kühlen Sie den Stich mit einem Eiswürfel oder einem kalten Umschlag. Kälte lindert den Juckreiz.
  • Wenn Sie nichts zur Hand haben, spuken Sie einfach auf den Mückenstich. Der menschliche Speichel wirkt leicht antibakteriell und leicht kühlend.

Präparate aus der Apotheke

  • Sofort kühlendes Gel oder Salbe mit antiallergischem Wirkstoff auftragen - wie zum Beispiel Fenistil (als Salbe oder Roll-on erhältlich)
  • Kleiner Tipp: Salben und Gels im Kühlschrank aufbewahren für einen zusätzlichen Kühleffekt
  • Lassen Sie sich am besten in der Apotheke beraten.

Im Ausland unterwegs ? Achtung - Mücken übertragen Krankheiten

Wer gern exotisch reist und in tropischen Gebieten unterwegs ist, sollte sich gut vor Mücken schützen, denn Mücken können Krankheiten wie Malaria oder Denguefieber übertragen.  

Informieren Sie sich vor Ihrer Reise welche Vorkehrungen getroffen werden müssen, damit Sie auch unterwegs bei guter Gesundheit bleiben.

In der TCS Rubrik Reiseinformationen finden Sie für über 200 Reiseziele die wichtigsten Informationen über wichtige Impfungen, Gesundheitsrisiken und empfohlene Medikamente.

Länder Infos

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
95%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
66 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.