Neuseeland

Hierhin reist man fast ausschliesslich für Exkursionen in der grandiosen und wunderbar erhaltenen Natur.

Neuseeland
Neuseeland liegt südöstlich von Australien im Pazifik und besteht aus der Nordinsel und der Südinsel, ausserdem gehören Steward Island sowie die Chathaminseln dazu.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Die Jahreszeiten sind denjenigen in Europa entgegengesetzt. Das Klima ist stark von der Region abhängig. Im Sommer herrscht im Norden typisches subtropisches Klima mit milden Temperaturen, während zur gleichen Zeit in den Alpen auf der Südinsel Wintertemperaturen zu finden sind. Im Durchschnitt sind Januar und Februar die wärmsten Monate und Juli ist der kälteste und niederschlagreichste Monat.

Geografie

Neuseeland liegt im südwestlichen Pazifik und besteht aus zwei Hauptinseln: der Nordinsel und der Südinsel, ausserdem gehören Steward Island sowie die Chathaminseln dazu.

Spektakuläre Gletscher, wunderschöne Fjorde, schroffe Berge, weite Ebene, sanfte Hügel, subtropischer Wald und meilenweite Küstenlinien mit wunderschönen Stränden, all das bietet Neuseeland. Die Nordinsel beindruckt mit einer imposanten Bergkette die mittig durchläuft und sanftem Ackerland auf beiden Seiten. Auf der Südinsel finden wir die massiven südlichen Alpen und östlich davon Ackerland und die weiten Canterbury Plains. Die Sandstrände sind weitläufig und im Westen der Nordinsel sogar mit dunklem Sand.

Währung

Landeswährung: Neuseeländischer Dollar - NZD

  • Noten: NZD 5.-, 10.-, 20.-, 50.-, 100.-
  • Münzen: 10, 20, 50 Cents und NZD 1.-, 2.-

 

Import & Export – Landes- und Fremdwährungen
Beträge, die NZD 10'000.- oder deren Gegenwert überschreiten, müssen am Zoll deklariert werden.

 

Zahlungsmittel
Kredit- und Bankkarten werden in den meisten Restaurants, Hotels und Geschäften akzeptiert. Informieren Sie sich vor der Abreise bei Ihrer Bank über die Transaktionsgebühren.

 

Budget
In der Hochsaison kostet eine Hotelnacht im Doppelzimmer:

  • Einfaches Hotel: zwischen NZD 30.- und 80.-
  • Standard-Hotel: zwischen NZD 80.- und 130.-
  • Top-Hotel: ab NZD 200.-

Für Essen und Getränke muss zwischen NZD 50.- und 90.- pro Tag gerechnet werden. Entscheiden Sie sich für Top-Restaurants, werden Ihre Tagesausgaben diese Beträge natürlich übersteigen.

 

Trinkgeld
Ein Trinkgeld wird nicht erwartet, jedoch sehr geschätzt.

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Grundsätzliche Einschätzung
Die politische Lage ist stabil.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Impfungen & Gesundheit

Infrastrukturen
Die medizinische Versorgung ist gewährleistet. Es kommt vor, dass Krankenhäuser und Arztpraxen eine finanzielle Garantie resp. einen Kostenvorschuss verlangen für Behandlungen von Patienten, die nicht einer neuseeländischen Krankenversicherung angeschlossen sind.
 

Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Hepatitis B.


Gesundheitslage
Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig.

Kriminalität

Grundsätzliche Einschätzung
Beachten Sie die üblichen Vorsichtsmassnahmen gegen Kleinkriminalität.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Weitere nützliche Reisehinweise

Naturbedingte Risiken

Neuseeland liegt in einem Erdbebengebiet. Auf der Nordinsel befinden sich einige Vulkane. Beachten Sie auch die Warnungen und Instruktionen der lokalen Behörden, z.B. Absperrungen um aktive Vulkane, Evakuationsbefehle.

Pacific Tsunami Warning Center (PTWC)

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein bis mindestens 1 Monat nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 3 Monaten ist ein Visum nicht erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts (NZD 1‘000.- pro Person und pro Monat). Die Einreise kann sonst verweigert werden.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben. Reisende müssen jedoch eine Gebühr entrichten für die «International Passenger Charge»: Diese beträgt je nach Flughafen zwischen NZD 20.- oder 25.-.

Erkundigen Sie sich frühzeitig bei den neuseeländischen Behörden über die genauen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen, besonders wenn Sie ein Studium, ein Praktikum oder eine bezahlte oder unbezahlte Arbeit (z.B. auf einem Bauernhof etc.) aufnehmen möchten. Die neuseeländischen Immigrationsbehörden prüfen bei der Einreise den Aufenthaltszweck genau. Im Zweifelsfall können sie die Einreise verweigern (Auszug aus: Reisehinweise EDA).

Versicherungen

Führerausweis und Autovermietung
Der Schweizerische Führerausweis ist mit einer Übersetzung auf Englisch anerkannt. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich noch vor der Abfahrt einen internationalen Führerausweis zu besorgen. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Für einen Mietwagen liegt das Mindestalter des Fahrers - je nach Mietwagenunternehmen und Wagentyp - zwischen 21 und 25 Jahren.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.

Fahrzeug & Ausstattung

Rund ums Auto

Obligatorische Ausrüstung

  • CH-Kleber
  • Pannendreieck


Sicherheitsgurte
Auf allen Sitzen obligatorisch.


Kindersicherung

KinderVorschrift
< 5 JahreEine genehmigte und der Grösse des Kindes angepasste Rückhaltevorrichtung
5 - 7 JahreRückhaltevorrichtung oder alternativ Sicherheitsgurt hinten
> 7 JahreSicherheitsgurt vorn und hinten


Kindersitze und Babyschalen gelten als Rückhaltevorrichtungen.


Telefonieren beim Fahren
Nur die Verwendung einer Freisprecheinrichtung ist erlaubt, es wird jedoch davon abgeraten (Nachlassen der Aufmerksamkeit).

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Linksverkehr.

Road Code

Tempolimiten

km/hInnerortsAusserortsAutobahnen
Auto50100100
Anhänger509090

 

Vorsicht bei den sogenannten LSZ («limited speed zones»): 50 km/h bei schlechtem Wetter, Sicht, Strassenzustand sowie Leuten, Tieren oder vielen Fahrzeugen auf der Strasse.

Blutalkoholgrenze

0.5‰

0.0‰ für Fahrer unter 20 Jahren.

Kindersicherung

KinderVorschrift
< 7 Jahre

Angemessene Rückhaltevorrichtung

5 - 7 JahreRückhaltevorrichtung oder alternativ Sicherheitsgurt hinten

 

Kindersitze - Babyschalen und Sitzerhöher - gelten als Rückhaltevorrichtungen. Weitere Infos: Kindersitze

Im Notfall

Notfallnummern

Bei reinem Sachschaden sollte man die Polizei benachrichtigen.

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen und - für Inhaber des ETI-Schutzbriefs - die Notfall Einsatzzentrale ETI in Genf.

New Zealand Police 

Notrufnummern
Polizei111
Ambulanz111
Feuerwehr111
Pannen0800 500 222
Einsatzzentrale ETI+41 58 827 22 20

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweis

Für dieses Land liegen seitens EDA keine Reisewarnungen vor.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 230/240 V
Vorwahl: +64
Polizei: 111
Ambulanz: 111
Feuerwehr: 111
Pannen: 0800 500 222
Blutalkoholgrenze: 0.5‰ / 0.0‰
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin
 
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion