Laos

Die buddhistische Kultur sorgt für zahlreiche für Touristen attraktive Stätten.

Laos
Laos, in Südostasien, ist umgeben von China, Vietnam, Kambodscha, Thailand und Burma. Es ist ein tropisches Bergland mit Hochebenen und Wäldern.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Tropisches Monsunklima. Regenzeit von Juni bis Anfang Oktober.

Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit).

Währung

Landeswährung: Neuer Kip - LAK

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Grundsätzliche Einschätzung
Die politische Lage kann als stabil bezeichnet werden.

In der Provinz Xaisomboun ist es wiederholt zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen bewaffneten Gruppierungen und den Sicherheitskräften gekommen.

Das Risiko von terroristischen Anschlägen kann auch in Laos nicht ausgeschlossen werden.

 

Spezifische regionale Risiken

  • In weiten Landesteilen stellen Blindgänger und Minen aus dem Vietnamkrieg eine ernst zu nehmende Gefahr dar. Die gefährdeten Gebiete sind nur selten markiert. Halten Sie sich deshalb an die Strassen und häufig benutzten Wege, und informieren Sie sich bei den lokalen Sicherheitsbehörden und/oder der Bevölkerung.

  • Norden des Landes: In der Provinz Xaisomboun ist es wiederholt zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen bewaffneten Gruppierungen und den Sicherheitskräften gekommen. Bei Explosionen von Sprengsätzen sind Personen getötet oder verletzt worden.

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Impfungen & Gesundheit

Infrastrukturen
Die medizinische Versorgung ist in Vientiane (=Viengchan) nur beschränkt, ausserhalb der Stadt nicht gewährleistet. Personen mit einem negativen Rhesusfaktor können unter Umständen nur mit Schwierigkeiten eine Bluttransfusion erhalten. Eigenes Verbandsmaterial und Wegwerfspritzen können sich als nützlich erweisen. Ernsthafte Erkrankungen und Verletzungen werden mit Vorteil im Ausland (Thailand oder Europa) behandelt.


Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Hepatitis A, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut.

Bei Einreisen aus Infektionsgebieten, die innerhalb der letzten 6 Tage besucht wurden, ist eine Impfung gegen Gelbfieber vorgeschrieben.


Gesundheitslage
Sehen Sie ein Malariamedikament vor und schützen Sie sich gegen Mückenstiche bei Aufenthalten im ganzen Land (ausser in Ventiane). Ebenfalls existiert ein Denguefieber-Risiko. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Kriminalität

Grundsätzliche Einschätzung
Die Kleinkriminalität nimmt zu, insbesondere in den Städten Vientiane, Luang Prabang und Vang Vieng. Ausländer können Opfer von Diebstählen, Überfällen und Einbrüchen werden. Auch Sexualdelikte sind vereinzelt zu verzeichnen. Besonders in Vientiane kommt es zu Entreissdiebstählen durch Personen auf Motorrädern; auf den Landstrassen kommen gelegentlich Raubüberfälle vor.


Spezifische Vorsichtsmassnahmen für dieses Reiseziel

  • Reisen Sie ausschliesslich tagsüber.
  • Unternehmen Sie Reisen in die Ebene der Tonkrüge (in der Nähe von Phonsavan) nur in Begleitung ortskundiger Reiseführer und beschränken Sie sich strikt auf die üblichen, touristischen Ziele. Abseits der markierten Routen besteht Minengefahr.


Auszug aus: Reisehinweise EDA

Weitere nützliche Reisehinweise

Naturbedingte Risiken

Laos liegt in einem Erdbebengebiet. Während der Regenzeit (Mai/Juni bis November) muss mit starken Regenfällen gerechnet werden. Sie können Überschwemmungen, Erdrutsche und Infrastrukturschäden verursachen, vor allem entlang des Mekongs. Auch der Reiseverkehr kann vorübergehend beeinträchtigt werden.

Mékong River Commission

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein bis mindestens 6 Monate nach Einreisedatum gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 15 Tagen ist ein Visum nicht erforderlich. Für Aufenthalte bis zu 30 Tagen muss hingegen bei Ankunft ein Visum bezogen werden und kostet USD 30.-. Es ist an den Flughäfen von Vientiane (VTE), Luang Prabang (LPQ) und Pakse (PKZ) erhältlich. Eine Aufenthaltsverlängerung ist möglich. Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise und die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land. Die Einreise kann sonst verweigert werden. Weiter verlangt werden Belege für eine Hotelreservierung in Laos sowie ein Foto im Format 3x4 cm.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben.

Versicherungen

Führerausweis und Autovermietung
Der internationale Führerausweis ist obligatorisch. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Aufgrund des schlechten Strassenzustandes und den schwierigen Verkehrsverhältnissen wird empfohlen, ein Auto mit Fahrer zu mieten.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land nicht erforderlich.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Rechtsverkehr.

Im Notfall

Notfallnummern

 

Notrufnummern
Polizei191
Ambulanz195
Feuerwehr190

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweis

Für dieses Land liegen seitens EDA keine Reisewarnungen vor.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 220 V
Vorwahl: +856
Polizei: 191
Ambulanz: 195
Feuerwehr: 190
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin
 
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion