China

Abwechslungsreich wie riesig: von der Chinesischen Mauer bis zu alten Dörfern am Fluss Jangtse. Dafür sind Metropolen wie Peking und Shanghai modern.

China

Das Land ist umgeben von Nordkorea, Russland, der Mongolei, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Afghanistan, Pakistan, Indien, Nepal, Bhutan, Burma, Laos und Vietnam.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Tropisches Klima im Süden (Shanghai, Guangzhou, mild und feucht), Kontinentalklima im Norden (trocken); im Zentrum (Peking), kalte Winter und heisse Sommer.

Beste Reisezeit: September - Oktober (Peking); Oktober - Dezember (Hong Kong und Macau). Von Juni bis September wüten oftmals Taifune.

Währung

Landeswährung: Renminbi Yuan - CNY

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA: Reisehinweise EDA

Das EDA gibt unter anderem Hinweise zu: Demonstrationen und Anschläge.

Es gibt spezielle Hinweise für:

  • Hong Kong
  • Provinzen Gansu, Qinghai, Sichuan und autonomes Gebiet Tibet
  • Autonomes Gebiet Xinjiang

 

Impfungen & Gesundheit

Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Hepatitis A, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut.


Gesundheitslage
Schützen Sie sich gegen Mückenstiche. Geringes Malariarisiko in den Regionen unterhalb von 1'500m in den Regionen Anhui, Hainan und Yunnan. Ebenfalls existiert ein Denguefieber-Risiko. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Es besteht auch ein geringes Vogelgrippe-Risiko. Es wird empfohlen, den Kontakt mit Geflügel und Wasservögeln zu vermeiden, nur gut gekochtes Geflügelfleisch und Eier zu essen und sich regelmässig die Hände zu waschen.

Auszug aus: Safetravel

Kriminalität

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA:Reisehinweise EDA

Gemäss EDA gibt es Taschen- und Entreissdiebstähle. Beachten Sie ausserdem die vom EDA kommunizierten Vorsichtsmassnahmen.

Weitere nützliche Reisehinweise

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.


China (kontinental)

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Ein Visum ist ebenfalls erforderlich. Für weitere Auskünfte, wenden Sie sich an eine diplomatische Vertretung Chinas.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben.

An den Flughäfen Peking, Schanghai, Guangzhou, Xian und Changsha werden bei der Einreise Fingerabdrücke erfasst.

10% Rabatt für TCS-Mitglieder auf Visumanträge bei unserem TCS Benefits Partner Viselio
Visumanträge können mühselig und kompliziert sein. Unser TCS Benefits Partner Viselio übernimmt für Sie alle administrativen Aufwände. Nach dem Ausfüllen des Formulars erledigt Viselio den Rest für Sie. Als TCS-Mitglied profitieren Sie von 10% Rabatt auf diesen hilfreichen Service. Hier finden Sie das Formular für einen Visumantrag nach China: www.viselio.com


Tibet

Für das Reiseziel Tibet bedarf es ebenfalls einer Sondergenehmigung.


Hong Kong

  • Für die Einreise in dieses Land ein bis mindestens 1 Monat nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen ist ein Visum nicht erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Die Einreise kann sonst verweigert werden.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben.


Macau

  • Für die Einreise in dieses Land ein bis mindestens 30 Tage nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen ist ein Visum nicht erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts (mindestens MOP 5000.-). Die Einreise kann sonst verweigert werden.

 

Link: Botschaft der Volksrepublik China in der Schweiz

Fahrzeugdokumente

Führerausweis und Autovermietung
Der Schweizerische und der internationale Führerausweis werden in China nicht anerkannt. Wer hierzulande autofahren möchte, hat die Möglichkeit, sich eine temporäre Lizenz (gültig für 3 Monate) bei der lokalen Polizei zu besorgen. Erkundigen Sie sich bei der diplomatischen Vertretung des Landes über weitere Formalitäten (Theorieprüfung, briefliche Einladung, auf Chinesisch auszufüllendes Formular, usw.).

Hong Kong
Der Schweizerische Führerausweis wird während 12 Monaten anerkannt. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich noch vor der Abfahrt einen internationalen Führerausweis zu besorgen. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Sektionen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Für einen Mietwagen liegt das Mindestalter des Fahrers - je nach Mietwagenunternehmen und Wagentyp - zwischen 23 und 25 Jahren. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und den grossen Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden, wird jedoch dringend empfohlen, ein Auto mit Fahrer zu mieten.

Macau
Der internationale Führerausweis ist obligatorisch. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Sektionen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Für einen Mietwagen muss der Fahrer mindestens 21 Jahre alt sein.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Grenzpassierscheinhefte bzw. «Carnet de Passages en Douane» (CPD) werden in diesem Land nicht anerkannt.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

China: Rechtsverkehr.

Hong Kong und Macau: Linksverkehr.

Tempolimiten

Km/hInnerortsAusserortsAutobahnen
China3060-80110-120
Hong Kong5080110
Macau50-6070-90-

 

Blutalkoholgrenze

0‰

Hong Kong: 0.5‰

Macau: 0.8‰

Kindersicherung

Keine Vorschriften bezüglich Kindersicherung.

Im Notfall

Notfallnummern

Bei reinem Sachschaden sollte man die Polizei benachrichtigen.

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen und - für Inhaber des ETI-Schutzbriefs - die Notfall Einsatzzentrale ETI in Genf.

 

Hong Kong und Macau

 
Polizei999
Feuerwehr999
Ambulanz999
Notfall Einsatzzentrale ETI001 41 58 827 22 20

 

Notrufnummern
Polizei110 (highways: 122)
Ambulanz120
Feuerwehr119
Pannen40 08 10 82 02

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweise des EDA

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 220/240 V
Vorwahl: +86
Polizei: 110 (highways: 122)
Ambulanz: 120
Feuerwehr: 119
Pannen: 40 08 10 82 02
Blutalkoholgrenze: 0‰
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.