China

Das Land ist umgeben von Nordkorea, Russland, der Mongolei, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Afghanistan, Pakistan, Indien, Nepal, Bhutan, Burma, Laos und Vietnam.

China
China, so abwechslungsreich wie riesig, liegt in Ostasien am Pazifik.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Tropisches Klima im Süden (Shanghai, Guangzhou, mild und feucht), Kontinentalklima im Norden (trocken); im Zentrum (Peking), kalte Winter und heisse Sommer.

Beste Reisezeit: September - November (Peking); Oktober - Dezember (Hong Kong und Macau). Von Juni bis September wüten oftmals Taifune.

Währung

Landeswährung: Renminbi Yuan - CNY

Sicherheit unterwegs

Sicherheitslage

Grundsätzliche Einschätzung
Das Land kann als stabil bezeichnet werden. Dennoch kann es vereinzelt zu Demonstrationen und Zusammenstössen mit den Sicherheitskräften kommen.

Wiederholt sind in China Anschläge verübt worden.

Meiden Sie Demonstrationen jeder Art, und halten Sie sich an die Anweisungen der lokalen Behörden.

Es kommt vor, dass die chinesischen Behörden Touristenreisen in einzelne Gebiete, zum Beispiel Tibet, kurzfristig untersagen. Besprechen Sie Ihr Reiseprogramm mit Ihrem Reiseveranstalter und bleiben Sie in Kontakt mit ihm.


Spezifische regionale Risiken

  • Hong Kong: Meiden Sie Demonstrationen jeder Art und halten Sie sich an die Anweisungen der lokalen Behörden.
  • Provinzen Gansu, Qinghai, Sichuan und autonomes Gebiet Tibet: Meiden Sie grössere Menschenansammlungen und Demonstrationen jeder Art, und halten Sie sich an die Anweisungen der lokalen Behörden (Reisebeschränkungen etc.).
  • Autonomes Gebiet Xinjiang: Lassen Sie in Xinjiang erhöhte Vorsicht walten und befolgen Sie die Anweisungen der lokalen Behörden (Ausgangssperren, Reisebeschränkungen etc.).


Auszug aus: Reisehinweise EDA

Impfungen & Gesundheit

Infrastrukturen
Ausserhalb der grossen Städte ist die medizinische Versorgung nur beschränkt gewährleistet. Personen mit einem negativen Rhesusfaktor können unter Umständen nur mit Schwierigkeiten eine Bluttransfusion erhalten. Krankenhäuser verlangen eine finanzielle Garantie, bevor sie Patienten behandeln (Kreditkarte oder Vorschusszahlung).

 

Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Diphterie, Hepatitis A, Masern, Poliomyelitis und Tetanus.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Abdominaltyphus, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut.


Gesundheitslage
Schützen Sie sich gegen Mückenstiche. Geringes Malariarisiko in den Regionen unterhalb von 1'500m in den Regionen Anhui, Hainan und Yunnan. Ebenfalls existiert ein Denguefieber-Risiko. Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Es besteht auch ein geringes Vogelgrippe-Risiko. Es wird empfohlen, den Kontakt mit Geflügel und Wasservögeln zu vermeiden, nur gut gekochtes Geflügelfleisch und Eier zu essen und sich regelmässig die Hände zu waschen.

Kriminalität

Grundsätzliche Einschätzung
Taschen- und Entreissdiebstähle nehmen vor allem in den Städten zu. Die Kriminalitätsrate kann je nach Ortschaft und Stadtteil erheblich variieren. Bei sogenannten Express-Entführungen wird das Opfer zu Bargeldbezügen und Einkäufen mit der Kreditkarte gezwungen. 


Spezifische Vorsichtsmassnahmen für dieses Reiseziel

  • Lassen Sie ein gesundes Misstrauen walten, wenn selbst ernannte «Reiseführer» oder Studenten ihre Hilfe anbieten. Insbesondere im Raum Shanghai und Beijing kommt es vor, dass diese Ausländer in ein Teehaus, Restaurant, Karaokebar, Massagesalon oder ähnliche Lokale führen, wo die Besucher betrogen werden.


Auszug aus: Reisehinweise EDA

Weitere nützliche Reisehinweise

Naturbedingte Risiken

China liegt in einem Erdbebengebiet. An den Küsten besteht deshalb auch das Risiko von Tsunami.

Während der Sommermonate muss mit Überschwemmungen und in den betroffenen Gebieten mit Behinderungen gerechnet werden. Die Küstenregionen im Süden und Südosten des Landes werden von Mai bis November von Taifunen heimgesucht, die beträchtliche Verwüstungen anrichten können.

World Meteorological Organization (WMO)

Auszug aus: Reisehinweise EDA

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.


China (kontinental)

  • Für die Einreise in dieses Land ist ein gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Ein Visum ist ebenfalls erforderlich. Für weitere Auskünfte, wenden Sie sich an eine diplomatische Vertretung Chinas.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben.


Tibet

Für das Reiseziel Tibet bedarf es ebenfalls einer Sondergenehmigung.


Hong Kong

  • Für die Einreise in dieses Land ein bis mindestens 1 Monat nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 3 Monaten ist ein Visum nicht erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Die Einreise kann sonst verweigert werden.

Es werden keine Flughafengebühren erhoben.


Macau

  • Für die Einreise in dieses Land ein bis mindestens 30 Tage nach Aufenthaltsende gültiger Schweizerpass erforderlich.
  • Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen ist ein Visum nicht erforderlich.

Vorzuweisen sind das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise, die gültigen Papiere zur Reisefortsetzung ins nächste Land sowie ein Beleg für ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts (mindestens MOP 500.-). Die Einreise kann sonst verweigert werden.

 

Link: Botschaft der Volksrepublik China in der Schweiz

Versicherungen

Führerausweis und Autovermietung
Der Schweizerische und der internationale Führerausweis werden in China nicht anerkannt. Wer hierzulande autofahren möchte, hat die Möglichkeit, sich eine temporäre Lizenz (gültig für 3 Monate) bei der lokalen Polizei zu besorgen. Erkundigen Sie sich bei der diplomatischen Vertretung des Landes über weitere Formalitäten (Theorieprüfung, briefliche Einladung, auf Chinesisch auszufüllendes Formular, usw.).

Hong Kong
Der Schweizerische Führerausweis wird während 12 Monaten anerkannt. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich noch vor der Abfahrt einen internationalen Führerausweis zu besorgen. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Sektionen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Für einen Mietwagen liegt das Mindestalter des Fahrers - je nach Mietwagenunternehmen und Wagentyp - zwischen 23 und 25 Jahren. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und den grossen Schwierigkeiten einen Parkplatz zu finden, wird jedoch dringend empfohlen, ein Auto mit Fahrer zu mieten.

Macau
Der internationale Führerausweis ist obligatorisch. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Sektionen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich.

Für einen Mietwagen muss der Fahrer mindestens 21 Jahre alt sein.


Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Grenzpassierscheinhefte bzw. «Carnet de Passages en Douane» (CPD) werden in diesem Land nicht anerkannt.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

China: Rechtsverkehr.

Hong Kong und Macau: Linksverkehr.

Tempolimiten

Km/hInnerortsAusserortsAutobahnen
China3060-80110-120
Hong Kong5080110
Macau50-6070-90-

 

Blutalkoholgrenze

0‰

Hong Kong: 0.5‰

Macau: 0.8‰

Kindersicherung

Keine Vorschriften bezüglich Kindersicherung.

Im Notfall

Notfallnummern

Bei reinem Sachschaden sollte man die Polizei benachrichtigen.

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen und - für Inhaber des ETI-Schutzbriefs - die Notfall Einsatzzentrale ETI in Genf.

 

Hong Kong und Macau

 
Polizei999
Feuerwehr999
Ambulanz999
Notfall Einsatzzentrale ETI001 41 58 827 22 20

 

Notrufnummern
Polizei110 (highways: 122)
Ambulanz120
Feuerwehr119
Pannen40 08 10 82 02

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweis

Für dieses Land liegen seitens EDA keine Reisewarnungen vor.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Netzspannung: 220/240 V
Vorwahl: +86
Polizei: 110 (highways: 122)
Ambulanz: 120
Feuerwehr: 119
Pannen: 40 08 10 82 02
Blutalkoholgrenze: 0‰
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin
 
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion