Mit dem Zug in die Campingferien

Glamping am Thunersee mit der Familie Angelone


Warum Campingferien mit dem Zug erholsamer sind

Ruhe, Entschleunigung, Natur pur, die Einfachheit des Seins, frei sein, einfach mal abschalten… dafür stehen Campingferien. Oder? 
Zelt und Ausrüstung packen, Geschirr, Schlafsack, Kocher, Lebensmittel, Kleidung für alle Wetterlagen. Alles ins Auto quetschen, Kind und Kegel verstauen, losfahren und… im Stau stehen, stundenlang… für das eine Ziel: Ruhe und Erholung. Aber das muss nicht sein! 

Die Lösung: mit dem Zug in die Campingferien! 

Camping geht heute wunderbar ohne eigene Ausrüstung, ohne Auto, ohne Stau und ohne Reisestress. Man kann sich einfach eine fertig eingerichtete Unterkunft, eine sogenannte Glampingunterkunft, auf einem Campingplatz mieten. Diese gibt es mittlerweile auf den meisten Campingplätzen in der Schweiz, aber auch europaweit. 

Und nein, es braucht auch keinen Leiterwagen für die Ausrüstung! Wer sein Gepäck nicht selber schleppen möchte, kann das mit der SBB bequem von Tür zu Tür liefern lassen!

Es gibt viele Reiseziele für entspannte Campingferien auf Campingplätzen, die prima mit Zug und ÖV erreichbar sind. Die meisten Campingplätze sind so gut an die ÖV angeschlossen, dass man problemlos Ausflüge in die Region machen kann.

Mit dem Zug in die Campingferien - die Familie Angelone hat es ausprobiert und erzählt uns von ihren Erfahrungen!

A la gare
 

Teil 1 - Die Reisevorbereitungen

Teil 2 - Glamping am Thunersee

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
75%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
8 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.