Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Kurz erklärt

Die Verwaltung eines schnellen E-Bikes

Schnelle E-Bikes mit einer Tretunterstützung von bis zu 45 km/h und einer maximalen Motorleistung von 1000 Watt sind von ihrem Gefahrenpotential ähnlich wie Motorräder und fallen deswegen in die Kategorie der Führerschein- und versicherungspflichtigen Motorfahrräder. Das heisst:

E-Bike anmelden

Vor der ersten Fahrt mit dem eigenen E-Bike müssen Sie Ihr E-Bike beim Strassenverkehrsamt Ihres Standortkantons anmelden.

Nummernschild und Vignette

Für die Anmeldung Ihres E-Bikes brauchen Sie ein Nummernschild und eine Vignette. Die Vignette müssen Sie jedes Jahr erneuern. Sie bestätigt, dass Ihr Motorfahrrad versichert ist.

Fahrzeugausweis

Beim Neukauf erhalten Sie Nummernschild, Vignette und Fahrzeugausweis vom Händler. Falls Sie diese nicht vom Händler erhalten, müssen Sie sich an das Verkehrsamt Ihres Kantons wenden.

… mehr anzeigen
... weniger anzeigen

Häufig gestellte Fragen zur Verwaltung eines schnellen E-Bikes

Damit Sie sich auf den Kauf eines schnellen E-Bikes vorbereiten können, haben wir die wichtigsten Fragen zum Thema für Sie hier zusammengestellt und beantwortet

Muss ich mein schnelles E-Bike einlösen?

Ja. Besitzen Sie ein schnelles E-Bike, also ein E-Bike mit welchem Sie bis 45 km/h erreichen, brauchen Sie ein gelbes Nummernschild mit einer bis zum 31. Mai gültigen Vignette. Sie gilt als Nachweis der Haftpflichtversicherung.

Auf was muss ich achten, wenn ich ein schnelles E-Bike fahren will?

Sie müssen mindestens 14 Jahre alt sein und mindestens über den Führerausweis der Kategorie M verfügen. Weiter müssen Sie Ihr E-Bike immatrikuliert haben, Ihr Velo muss mit einem Seitenspiegel ausgestattet sein und schliesslich müssen Sie einen Helm tragen.

Welche Dokumente brauche ich, um das Kontrollschild für mein E-Bike zu erhalten?

Beim Neukauf erhalten Sie das Kontrollschild vom Händler – zusammen mit dem Fahrzeugausweis und der Vignette. Wenn Sie das Kontrollschild für Ihr neues E-­Bike nicht direkt vom Händler erhalten, stellt er Ihnen ein Dokument zur Verfügung, mit dem Sie Ihr E-Bike für wenige Tage ohne Kontrollschild und Fahrzeugausweis fahren dürfen. Während dieser Zeit müssen Sie Ihr E-­Bike beim Strassenverkehrsamt Ihres Kantons anmelden, um das gelbe Kontrollschild sowie den aktualisierten Fahrzeugausweis zu erhalten. Dafür müssen Sie den Zulassungsantrag, den Fahrzeugausweis im Original, Ihren Führerschein und, falls der Halter eine juristische Person ist, einen Auszug aus dem Handelsregister vorlegen.

Wie gehe ich bei einem Halterwechsel um?

Wenn Sie der neue Halter sind, müssen Sie den Fahrzeugausweis beim Strassenverkehrsamt aktualisieren. Bringen Sie den Fahrzeugausweis im Original und eine Kopie Ihres Identitätsausweises mit. Beim Einlösen erhalten Sie einen neuen Fahrzeugausweis, ein Kontrollschild und eine Versicherungsvignette. Die Gebühren sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich.

Was ist, wenn ich das E-Bike nicht mehr fahren will?

Die Vignette ist jeweils bis zum 31. Mai des Folgejahres gültig und wird jedes Jahr automatisch erneuert. Wenn Sie das E­-Bike nicht mehr fahren wollen, zahlen Sie einfach die Erneuerungsrechnung nicht mehr. Aber aufgepasst: Auch wenn Sie die Rechnung unabsichtlich nicht bezahlt haben, dürfen Sie das E­-Bike nach dem 31. Mai nicht mehr fahren.

Gibt es Vorschriften für die Ausstattung?

Ja. Bei langsamen Elektrovelos genügt eine fest angebrachte Beleuchtung. Schnelle E­-Bikes benötigen einen fest angebrachten Rückstrahler, vorne weiss und hinten rot, sowie einen Rückspiegel.

Gut zu wissen: Bei einem Unfall zahlen Sie eine Busse, wenn Ihre Ausstattung nicht gesetzeskonform ist. Dies gilt selbst dann, wenn Sie am Unfall keine Schuld tragen.

Sind alle E-Bikes in der Schweiz zulässig?

Nein. Achten Sie beim Kauf eines starken E-Bikes darauf, dass es sich um ein typengenehmigtes Fahrzeug handelt. Wollen Sie ein E-Bike dieser Art privat importieren, müssen Sie es vor der Zulassung durch einen Verkehrsexperten des kantonalen Strassenverkehrsamts prüfen lassen.

 
 

Haben Sie noch eine Frage? Wir helfen gerne weiter!

Wir bedauern, dass Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht gefunden haben.

Gerne können Sie uns Ihre Frage rund um die Veloversicherung zukommen lassen, wir werden Ihre Frage innerhalb von 2 Werktagen beantworten.

Frage stellen >>
 
 
 
 
Bild

Wichtige Infos für TCS Mitglieder

Mal ein Elektrovelo fahren? Oder an der eigenen Fahrsicherheit feilen? Hier finden Sie den passenden Kurs – für TCS-Mitglieder zum besonders attraktiven Tarif.

Mehr zu den E-Bike-Kursen
 
 

Download oder E-Mail-Versand unserer Broschüre zur Veloversicherung

Damit Sie im Dschungel der Veloversicherung den Durchblick behalten, haben unsere Expertinnen und Experten ihr Wissen für Sie in einem praktischem Ratgeber zusammengestellt.

 
 
War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
100%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
3 Bewertungen
 

Was Sie sonst noch zur Veloversicherung wissen sollten

E-Bike versichern - das ist zu beachten

E-Bike versichern - das ist zu beachten

E-Bikes sind nicht unbedingt in der Haftpflicht versichert. Und es kommt auch darauf an, ob es sich um ein langsames oder schnelles E-Bike handelt. Wir erklären Ihnen, was es beim Versichern Ihres E-Bikes zu beachten gibt.

Fahrrad Diebstahl: wer zahlt?

Fahrrad Diebstahl: wer zahlt?

Welchen Diebstahlschutz gibt es und wer zahlt bei Fahrrad Diebstahl? Erfahren Sie, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ihr Fahrrad wieder aufspüren oder vergütet haben wollen.

Bike Sharing - wie bin ich versichert?

Bike Sharing - wie bin ich versichert?

So sind Sie mit dem Leihfahrrad sicher unterwegs. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Fahrrad ausleihen und mit Ihrer Versicherung auf Nummer sicher gehen wollen.

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.