Ein Occasions-E-Bike will geprüft sein

Ein E-Bike-Schnäppchen auf dem Occasionsmarkt zu erstehen lohnt sich. Wichtig ist aber eine eingehende Prüfung.


E-Bike-Schnäppchen: achten Sie auf Ersatzteile

Wer sich auf dem E-Bike-Occasionsmarkt umsieht, stellt fest, dass Elektrovelos einerseits einem hohen Wertverlust unterliegen und andererseits das Angebot recht gross ist. Das, weil die Entwicklung in der E-Bike-Branche schnell voranschreitet, die Komponenten einen hohen Verschleiss haben und für ältere Bikes kaum mehr Ersatzteile erhältlich sind.

Doch, wer die relevanten Punkte checkt, kann auf dem Occasionsmarkt durchaus ein Qualitätsprodukt zum Schnäppchenpreis finden. Nebst dem allgemeinen Zustand steht und fällt vieles mit dem Akku. Abgeklärt werden muss vorerst, ob noch Ersatzteile lieferbar sind. Im Übrigen gilt folgende Faustregel: Selbst dann, wenn ein Bike vor wenigen Jahren noch viel gekostet hat, muss der Kaufpreis günstig sein. Vergleiche im Internet zeigen einen Wertverlust von rund 30% im ersten Betriebsjahr, nach zwei Jahren ist das Bike noch etwa die Hälfte wert.

Akku-Alterung

Wer eine E-Bike-Occasion kaufen möchte, sollte sein spezielles Augenmerk auf den Akku richten. Denn dieser hält im Durchschnitt, je nach Grösse und Reichweiten-Ansprüchen, etwa fünf bis sechs Jahre. Vorerst gilt es abzuklären, ob für das fragliche Bike überhaupt noch Ersatz-Akkus lieferbar sind. Wenn ja: zu welchem Preis? Je nach Modell ist mit weniger als CHF 500.- bis über CHF 1'000.- zu rechnen.

Alternativ gibt es auch Firmen, die verschlissene Velo-Akkus aufbereiten, also sie mit neuen Zellen bestücken (z.B. MES Mobil Energy Services GmbH).

Beispiele der Akku-Kosten eines E-Bikes
Modelle Preis (CHF)

Classic und PowerPack (400 Wh) Rahmenakku Bosch

599.–

Performance PowerPack (500 Wh) Rahmenakku Bosch

849.–

Power Tube Akku (500 Wh) Horizontal Bosch

859.–

Power Tube Akku (500 Wh) Vertical Bosch

859.–

Steps BT-E8020 Rahmenakku integriert (500 Wh) Shimano

769.–

Steps (418 Wh) Gepäckträgerakku Shimano

579.–

Evation 1.0 Akku (250 Wh) Fazua

499.–

Batterie Evation 1.0 (250 Wh) Fazua Power Pack pour système Flyer 26V (454 Wh) BMZ

649.–

Batterie Panasonic SIB 2.0 (630 Wh) Flyer

1190.–

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 26V (416 Wh) Flyer

890.–

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 36V, Deluxe dès 2012, (554 Wh) Flyer

1150.–

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 36V, Next Generation dès 2014, (540 Wh) Flyer

990.–

Modelle

Classic und PowerPack (400 Wh) Rahmenakku Bosch

Preis (CHF)

599.–

Modelle

Performance PowerPack (500 Wh) Rahmenakku Bosch

Preis (CHF)

849.–

Modelle

Power Tube Akku (500 Wh) Horizontal Bosch

Preis (CHF)

859.–

Modelle

Power Tube Akku (500 Wh) Vertical Bosch

Preis (CHF)

859.–

Modelle

Steps BT-E8020 Rahmenakku integriert (500 Wh) Shimano

Preis (CHF)

769.–

Modelle

Steps (418 Wh) Gepäckträgerakku Shimano

Preis (CHF)

579.–

Modelle

Evation 1.0 Akku (250 Wh) Fazua

Preis (CHF)

499.–

Modelle

Batterie Evation 1.0 (250 Wh) Fazua Power Pack pour système Flyer 26V (454 Wh) BMZ

Preis (CHF)

649.–

Modelle

Batterie Panasonic SIB 2.0 (630 Wh) Flyer

Preis (CHF)

1190.–

Modelle

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 26V (416 Wh) Flyer

Preis (CHF)

890.–

Modelle

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 36V, Deluxe dès 2012, (554 Wh) Flyer

Preis (CHF)

1150.–

Modelle

Batterie li-ion-manganèse Panasonic 36V, Next Generation dès 2014, (540 Wh) Flyer

Preis (CHF)

990.–

(Auszug aus dem Angebot von Veloplus. Akkupreise können je nach Akku-Anbieter sowie Marke und Modell des Bikes variieren. Unterschiedlich sind auch die Preise neuer und aufbereiteter Akkus.)

Akku-Pflege eines Elektrovelos

Für ein langes Akku-Leben ist korrekte Behandlung die Voraussetzung; dennoch altert ein Akku im Laufe der Zeit. Selbst dann, wenn man das Bike gar nicht bewegt. Entsprechend ist für dieses Bauteil weniger die Kilometerleistung, sondern viel mehr der Jahrgang relevant.

Es ist eine Definitionsfrage, ab wann ein Akku als verschlissen gilt. Ein Verlust der Speicherkapazität im Bereich von rund 5% pro Jahr muss als normal betrachtet werden, bis zu jährlich 10% werden toleriert. Entsprechend ist ein Lithium-Akku nach vier Jahren oftmals bei rund 80% seiner ursprünglichen Speicherkapazität.

Für eine optimale Wartung müssen mehrere Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden :

  • Akku bei längerem Nichtgebrauch – vor allem während dem Winter – getrennt vom Velo aufbewahren. Weil tiefe Temperaturen dem Akku schaden, sollte er in einem trockenen Raum bei über 7 °C gelagert werden.
  • Ideale Lagertemperatur: 10 bis 20 °C.
  • Tiefentladungen sollten vermieden werden. Der Akku sollte nicht weniger als halb voll gelagert werden: regelmässig kontrollieren und wenn nötig nachladen.
  • Wenn das E-Bike auch bei Kälte gefahren wird: Akku erst laden, wenn er etwas aufgewärmt ist. Dann wenn möglich langsam laden.
  • Nach längerer Standzeit im Freien nicht sofort die volle Leistung fordern. Nach einigen Minuten beträgt die Batteriekern-Temperatur über 0 °C und der Akku kann normal belastet werden.

Allgemeinzustand

Gute Pflege ist für den Kauf eine Voraussetzung. Wenn das Bike zu viele Kratzer, «Kampfspuren» oder sogar Defekte von Stürzen hat, ist von einem Kauf eher abzuraten. Auch längere Standzeiten können schädlich sein.

Wichtig ist zum Beispiel, wo und wie lange das Bike jeweils überwintert wurde.

  • Rostansatz an Schrauben und Muttern können auf einen Standplatz in feuchter Umgebung hinweisen.
  • An Kette und Ritzel sowie an schwieriger zugänglichen Stellen lässt sich erkennen, mit welcher Hingabe das Bike in Vergangenheit gepflegt wurde.
  • Sind Kette und Ritzel sauber oder mit altem Öl verklebt?
  • Sind die Bremsbeläge verschlissen?

Bei einigen Bikes wird sogar ein Serviceheft geführt – wie bei einem Auto.

Das Occasions-E-Bike testen

In jedem Fall ist es besser, zu testen statt zu vertrauen. Ein seriöser Verkäufer wird nichts gegen eine Probefahrt einzuwenden haben.

  • Durch eine ganze Akkuladung lässt der Zustand des Akkus besser abzuschätzen. Man erlebt und fühlt, ob Unterstützung und Reichweite den Ansprüchen genügen. Unterstützt der Antrieb gleichmässig und ohne seltsame Geräusche? Setzt die Unterstützung angenehm oder ruckartig ein?
  • Reagiert die Motorsteuerung rasch oder mit Verzögerung?
  • Wiederholte schnelle Starts und Stopps helfen, die Griffigkeit und Wirksamkeit der Bremsanlage zu prüfen.
  • Von Vorteil werden das Display und der Akku einmal entfernt und wieder aufgesteckt. Geprüft wird, ob die Kontakte sauber sind und die Steckverbindungen schön ineinander gleiten.
  • Zu prüfen ist insbesondere auch die Beleuchtung, die bei einem E-Bike fest installiert sein muss.
  • Achtung: Reparaturen, Aufwertungen und Ausrüstungen erst nach dem Kauf sind teuer.

Diagnosebericht am Fachhandel

Beim Kauf im Fachhandel kann man je nach Modell einen Diagnosebericht verlangen. Mit diesem wird zum Beispiel ersichtlich, wie oft der Akku bereits geladen wurde und wie sein Gesamtzustand ist. Je nachdem lässt sich der genaue Kilometerstand auslesen. Dieser gibt nicht zuletzt auch Anhaltspunkte zum Verschleiss von Antriebsstrang und Bremsanlage sowie zum Allgemeinzustand von Rahmen und Rädern.

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Weitere TCS-Tipps für den Kauf eines Occasions-E-Bikes

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.