Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Verhalten während einem Gewitter beim Campen

Verhaltens-Tipps für Camper während Gewitter und Unwetter. So bleiben Sie trocken und in Sicherheit.

Verhalten bei Gewitter

Kurz erklärt

- Bereiten Sie sich auf Gewitter vor und verfolgen Sie das Wetter mittels Wetter-Apps.

- Bringen Sie sich während des Unwetters im Aufenthaltsraum des Campings in Sicherheit.

- In der Führerkabine des Wohnmobils und im Auto sind Sie vor Blitzen geschützt (Im Camper/Wohnwagen nur, wenn dieser ein Metallgerippe im Aufbau hat).

- Im Zelt sind Sie nicht geschützt, bringen Sie sich in Sicherheit.

- Nehmen Sie bei starkem Regen und Gewitter alles vom Strom. 

Gehen Sie nicht unnötig nach draussen, bei Unwetter können Sie herumfliegende Gegenstände verletzen.

- Meiden Sie das Ufer von fliessenden Gewässern, diese können überraschend übertreten und den Uferbereich wegspülen.

So schön die Sommer- und Herbsttage auf dem Campingplatz sind – so gewaltige Gewitter und Unwetter können aufziehen. Für Camper können Stürme und Blitze zur Gefahr werden. Zu wissen, wie man sich bei Unwetter verhalten soll, ist sehr wichtig.

Wir haben Beat Herzog, über 30 Jahre Campingleiter bei TCS Camping, gefragt, was man wissen sollte und wie man sich als Camper während eines Gewitters verhalten muss. Hier seine Erfahrungen und Tipps:

Tipp 1: Informieren Sie sich über die Wetterlage

  • Dank gezielter Vorbereitung können Schäden vermieden werden.
  • Die Gefahrenkarten von verschieden Wetter-Apps zeigen auf, in welchen Regionen starke Regenfälle, Wind, Hagel oder gar Hochwasser zu erwarten sind.
  • Aktuelle Wettermeldungen und Hochwasserwarnungen über Radio, Fernsehen und Internet verfolgen.
  • Wenden Sie sich bei Fragen an die Rezeptionsmitarbeiter.

Tipp 2: Bringen Sie sich bei Unwetter und Gewitter in Sicherheit

Bringen Sie sich bei Unwetter und Gewitter in Sicherheit
  • Es kann auf dem Campingplatz ganz schön stürmisch werden. Gegenstände können herumfliegen und auch Bäume umstürzen. Suchen Sie daher bei starkem Unwetter den Aufenthaltsraum auf dem Camping auf.
  • In der Führerkabine des Wohnmobils und im Auto sind Sie vor Blitzen geschützt (Im Camper/Wohnwagen nur, wenn dieser ein Metallgerippe im Aufbau hat).
  • Ein Zelt bietet keinen Schutz vor Blitzen. Daher bei Gewitter ein sicheres Gebäude auf dem Campingplatz aufsuchen.
  • Erkundigen Sie sich bereits bei der Ankunft auf dem Camping, wo Sie sich bei Unwetter allenfalls in Sicherheit bringen können.

Ist man im Camper oder Wohnwagen bei einem Gewitter sicher?

Ein Camper oder Wohnwagen mit Metallgerippe im Aufbau bietet Schutz gegen Blitze, im Innern ist man sicher (faradayscher Käfig). Wenn der Aufbau aber nur aus Kunststoff besteht, ist man nicht geschützt und es ist gefährlich. Der Hersteller kann Auskunft über den Aufbau des Campers oder des Wohnwagens geben.

Der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. warnt auch vor dem Schlafen oder der Aufenthalt unter Hubdächern von Wohnmobilen aus Kunststoff. Der Blitz könnte den menschlichen Körper als Ableiter auf dem Weg zur Erde benutzen.

Tipp 3: Bei starken Regen und Gewitter den Camper/Wohnwagen vom Strom nehmen

  • Bei starkem Regen und Gewittern ist es empfohlen, den Camper oder Wohnwagen vom Strom zu nehmen (Überspannungsgefahr).
  • Ziehen Sie Ihr Kabel aus der Stromsäule und rollen Sie es ein.
  • Achten Sie vor allem darauf, dass keine Kabel in Pfützen liegen.
  • Duschen Sie nicht und spülen Sie kein Geschirr während des Gewitters.

Tipp 4: Gegenstände draussen zusammenräumen und verstauen

  • Räumen Sie bei einem aufkommenden Unwetter Ihre Sachen rund um den Camper/Wohnwagen weg und verstauen Sie diese, evt. auch im Auto.
  • Halten Sie sich nicht unnötig draussen auf. Bei Sturm können herumfliegende Gegenstände auf dem Camping Sie verletzen.

Tipp 5: Verhalten, wenn der Camping überschwemmt wurde

Verhalten, wenn der Camping überschwemmt wurde
  • Bringen Sie sich nicht unnötig in Gefahr und verhalten Sie sich ruhig.
  • Befolgen Sie zwingend die Anweisungen der Behörden, Einsatzkräfte und der Campingmitarbeiter.
  • Treten Sie nicht zu nahe an fliessende Gewässer. Flutwellen können überraschend auftreten und den Uferbereich wegspülen oder unterspülen.
  • Fahren Sie nicht mit dem Auto oder Velo durch überschwemmte Plätze. Sie sehen keine Hindernisse und können Material und Boden beschädigen.

Tipp 6: Verhalten bei einer Camping-Evakuation

  • Befolgen Sie strikte die Anweisungen der Behörden, der Einsatzkräfte und der Camping-Mitarbeiter!
  • Wenn Sie noch Zeit haben, platzieren Sie all Ihre Gegenstände in der Höhe, räumen Sie das Vorzelt und lassen Sie nichts draussen herum liegen.
  • Nehmen Sie alles vom Strom.
  • Begeben Sie sich zum vom Camping vorgegebenen Treffpunkt.
  • Wenn Sie sich zu einer sofortigen Abreise entscheiden, den Camper/Wohnwagen aber noch auf der Parzelle stehen lassen und gedenken zurückzukommen, sobald sich die Wetterlage beruhigt, melden Sie sich unbedingt an der Rezeption ab, damit die Campingleitung informiert ist.

Tipp 7: Nach dem Hochwasser / Gewitter

  • Befolgen Sie die Anweisungen der Camping-Mitarbeiter.
  • Achten Sie beim Aufräumen rund um Ihre Parzelle darauf, dass Sie kaputte Gegenstände richtig entsorgen.
  • Kontrollieren Sie den Stromkreis. Trocknen Sie feuchte Kabelrollen und Stecker. 
  • Wenn nötig – Schadensmeldung bei Ihrer Versicherung.

Tipp 8: Sich auf schlechtes Wetter vorbereiten

1. Das Richtige einpacken

  • Grundsätzlich sollten Sie schon beim Packen die Wetter-Gegebenheiten Ihrer Zielregion einbeziehen und kennen (Muss evt. mit Gewittern, Hagel oder Stürmen gerechnet werden?).
  • Regenschirm, eine Regenjacke und festes Schuhwerk sollten immer im Gepäck sein. 
  • Gummischuhe, bzw. Gummistiefel sind besonders praktisch beim Campen. Bei Regenwetter kann es auf dem Camping schnell matschig werden. Dann sind Schuhe, die nass werden dürfen und gut abzuwaschen sind, Gold wert.

2. Markisen und Vorzelt wetterfest fixieren

  • Markisen und Vorzelte immer gut fixieren, damit sie auch bei einem Sturm halten.
  • Markisen bei Wind und Unwetter am besten einholen.
  • Es empfiehlt sich, zusätzliche Sturmbänder oder Spannleinen dabei zu haben.

Tipp 9: Verhalten bei Gewitter im Zelt

  • Ein Zelt bietet keinen Schutz vor Blitzen, daher bei Gewitter ein sicheres Gebäude auf dem Campingplatz aufsuchen.
  • Wenn Sie nicht ausweichen können: In der Zeltmitte auf trockenem Untergrund (Isomatte, trockene Luftmatratze) in Kauerstellung gehen. Zeltwand und Zeltstangen nicht berühren.
  • Schon beim Aufstellen beachten: Zelt nicht unter einem Masten oder Baum aufstellen. Abstand zu anderen Zelten oder Campingwagen halten, mind. 3 Meter.

Quelle: bfu

Folgendes sollten Sie beim Zelten beachten

Achten Sie schon beim Kauf auf diese wichtigen Punkte:

  • Wetterfestes Zelt kaufen.
  • Versiegelte Nähte und eine Wassersäule von mindestens 2.000 mm halten Regen zuverlässig ab.
  • Am besten sind Zelte mit rundum geschlossenen Boden, hier kann praktisch kein Wasser eindringen.
  • Das Zelt vor der Abreise aufstellen und imprägnieren.

Beim Aufstellen

  • Das Zelt nicht am tiefsten Punkt des Geländes oder in einer Mulde aufstellen. Diese können sich an Regentagen rasch als „Wassersammelstelle“ entpuppen und das Zelt unter Wasser setzen.
  • Vorsicht bei der Nutzung einer Plane: Wenn Sie keinen geschlossenen Zeltboden haben, legen Sie eine Plane unter das Zelt, diese schützt zusätzlich vor Bodennässe. Achten Sie aber darauf, dass die zusätzliche Plane unter dem Zelt liegt und nicht an den Rändern hervorschaut. Sonst sammelt sich dort das Regenwasser und fliesst direkt unter das Zelt.
  • Auf Gras-Parzellen sind Planen unter dem Zelt verboten, da sie weder Wasser noch Luft durchlassen und dem Boden schaden.

Weitere Informationen und Tipps

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
98%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
301 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.