Skiträger im Test



Rechtzeitig zur Wintersaison hat der TCS 6 verschiedene Skiträger getestet. Sowohl bei der Gestaltung wie auch bei der Handhabung zeigen sich deutliche Unterschiede.

Der TCS hat 6 verschiedene Skiträger-Modelle geprüft, die allesamt auf dem Fahrzeugdach montiert werden können. Neben 5 konventionellen Systemen (Yakima Fat Cat 6, Thule Xtender 739, Atera Nova 6, F.LLI Menabo Silver Ice und Fabbri Aluski 6) wurde auch ein magnetisches System (Fabbri Kolumbus Ski & Board) untersucht und verglichen. Geprüft wurden dabei die Kriterien Gestaltung, Handhabung und Fahrverhalten. 

Alle Modelle im Überblick

Tipps des TCS

  • Bedienungsanleitung beachten.
  • Maximale Dachlast beachten (Fahrzeugausweis Position 55).
  • Stabiler Grundträger verwenden (Ausnahme Magnetbefestigung).
  • Lose Teile vor der Abfahrt demontieren.
  • Geänderte Aussenabmessungen (Länge, Breite, Höhe) und geändertes Fahrverhalten beachten.
  • Nach ca. 50 km Fahrt anhalten und alle Schrauben und Gurte kontrollieren.
  • Skiträger führen zu einem Treibstoffmehrverbrauch (bis zu 1l/100km). Werden die Träger nicht benutzt, ist es besser, sie zu demontieren.
  • Nach der Benutzung sollten Skiträger und Dachträger gewaschen und getrocknet gelagert werden.

Ergebnis im Überblick

"Als «sehr empfehlenswert» wurden die Produkte Yakima Fat Cat 6, Thule Xtender 739 und Atera Nova 6 bewertet. F.LLI Menabo Silver Ice und Fabbri Kolumbus Ski & Board erhielten jeweils das Prädikat «empfehlenswert» und der Fabbri Aluski 6 wurde als nur «bedingt empfehlenswert» eingestuft."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 0.1MB]
Share Funktionen:

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.