Fussgänger im Strassenverkehr

Am gefährdetsten sind Strassenbenutzer, die zu Fuss unterwegs sind, vor allem Kinder und Betagte.


In der Schweiz werden jährlich über 1000 Kinder im Strassenverkehr verletzt oder getötet. Bei Kindern zwischen 5 und 14 Jahren sind Verkehrsunfälle sogar die häufigste Todesursache. Dies erklärt sich hauptsächlich durch die Entwicklung des Kindes. In der Tat sind Kinder zu klein, um die ganze Situation überblicken. Zudem haben sie Mühe, Distanz und Geschwindigkeit von Fahrzeugen einzuschätzen.

Machen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren aufmerksam

Kinder sind auch impulsiv und häufig unberechenbar. Erst ab dem Alter von ca. 14 Jahren können sie sich länger auf den Strassenverkehr konzentrieren. Es ist daher von grösster Bedeutung, dass Sie als Eltern den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind begehen und es auf die Gefahren aufmerksam machen, auf die es achten muss, wenn es dereinst allein unterwegs sein wird. Wählen Sie den sichersten Weg – dies muss nicht immer der Kürzeste sein.

Besorgen sie Ihrem Kind einen Leuchtgürtel, damit es besser gesehen wird, insbesondere in der Dunkelheit und während der Wintermonate.

Elterntaxi

Kinder, die von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht werden, können die Gefahren des Strassenverkehrs weniger gut einschätzen, da sie nicht täglich den Schulweg zu Fuss absolvieren. Für diese Kinder ist das Unfallrisiko, wenn sie einmal allein im Verkehr unterwegs sind, grösser.

Eltern sollten ihr Möglichstes unternehmen, damit ihr Kind zu Fuss zur Schule gehen und sich der Gefahren des Strassenverkehrs bewusst werden kann. Zudem fördert der Schulweg die sozialen Kontakte des Kindes und erlaubt diesem einen wertvolle Erfahrungen, noch bevor die Schule erreicht ist.

10 Sicherheitstipps für Fussgänger

  • Rechnen Sie genügend Zeit für den Weg ein.
  • Seien Sie gut sichtbar (helle Kleidung, insbesondere in der Dunkelheit).
  • Zeigen Sie Ihre Absicht, die Strasse zu überqueren, indem Sie sich klar am Strassenrand positionieren und suchen Sie womöglich Blickkontakt mit dem Fahrzeuglenker.
  • Das Vortrittsrecht gilt nie absolut. Fahrzeuge brauchen eine bestimmte Distanz, um anhalten zu können. Denken Sie daran.
  • Achten Sie auf alle aus verschiedenen Richtungen kommenden Fahrzeuge.
  • Überqueren Sie die Strasse nicht auf unangebrachte Weise.
  • Tragen Sie keine Kopfhörer, diese sind immer häufiger Ursache von Unfällen.
  • Betreten Sie den Fussgängerstreifen erst, wenn das Fahrzeug anhält. Gehen sie darüber (Kinder sollen nicht rennen!).
  • Überqueren Sie nie die Strasse unmittelbar vor oder nach einem Bus, Tram oder anderen Hindernis.
  • Seien Sie sich bewusst, dass jedes Fahrzeug einen gewissen Bremsweg hat.

Wussten Sie, dass...

  • auf einem Fussgängerstreifen mit Insel jede Hälfte für sich als unabhängiger Fussgängerstreifen gilt?
  • Fussgänger nicht das Recht haben die Strasse zu überqueren, wenn die Fahrzeuge so nahe sind, dass sie nicht mehr anhalten können?
  • das Tram auch auf einem Fussgängerstreifen gegenüber dem Fussgänger Vortritt hat?
  • der Bremsweg eines Fahrzeugs, das mit 50 km/h unterwegs ist, bis zu 35 m betragen kann?

Einige Verkehrsregeln

Fussgängerstreifen mit Inselzoom

Fussgängerstreifen mit Insel
Auf dieser Art von Fussgängerstreifen wird jede Hälfte als unabhängiger Fussgängerstreifen betrachtet. Man steht demnach vor zwei Fussgängerstreifen.

Fussgängerstreifen mit Tramschienezoom

Fussgängerstreifen mit Tramschiene
In dieser Situation hat das Tram gegenüber den Fussgängern Vortritt.

Zone 20 oder Begegnungszonezoom

Zone 20 oder Begegnungszone
In einer Zone 20 haben die Fussgänger Vortritt, doch sie müssen trotzdem vermeiden, den Verkehr unnötig zu beeinträchtigen.

Zone 30zoom

Zone 30
In einer Zone 30 haben die Fahrzeuge gegenüber den Fussgängern Vortritt. Bei Fussgängerstreifen in einer Zone 30 gelten dieselben Regeln wie bei anderen Fussgängerstreifen.

Fussgängerstreifen mit Ampelzoom

Fussgängerstreifen mit Ampel
Hier hat der Fussgänger bei Grün Vortritt. Wechselt die Ampel auf Orange, sollte der Fussgängerstreifen nicht mehr betreten und die nächste Grünphase abgewartet werden. Achtung: Fussgänger haben keinen Vortritt, wenn sie bei Rot die Strasse überqueren, auch nicht auf dem Fussgängerstreifen.

TCS Verkehrssicherheit
Telefon +41 58 827 23 90
Fax +41 58 827 51 24
Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin