Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Bahrain

Bahrain ist eine moderne und multikulturelle Destination. Mit Wurzeln aus dem babylonischen Reich verströmt es arabischen Charme.
Bahrain

Bahrain liegt vor Saudi-Arabien und Katar im Persischen Golf. Das Land besteht aus 36 Inseln, deren grösste, Bahrain, 85% der Fläche des Landes ausmacht.

Auf den ersten Blick

Allgemeines

Klima

Wüstenklima.

Beste Reisezeit: Dezember - März

Währung

Landeswährung: Bahrainischer Dinar - BHD

Sicherheit und Gesundheit unterwegs

Sicherheitslage

  • Beachten Sie die Reisehinweise des EDA zu Sicherheit und Kriminalität.
  • Das EDA gibt unter anderem Hinweise zu: persönliche Sicherhei, Demonstrationen und Gefahr von Anschlägen.
  • Die üblichen Vorsichtsmassnahmen gegen Kleinkriminalität können beachtet werden. 

 

Impfungen & Gesundheit

Impfungen

  • Es wird empfohlen, sich gegen folgende Krankheiten zu impfen: Hepatitis A, Poliomyelitis, Diphtherie-Tetanus-Pertussis, Maser-Mumps-Röteln, Varizellen.
  • In einigen Fällen wird auch eine Impfung gegen folgende Krankheiten empfohlen: Hepatitis B, Tollwut, Abdominaltyphus, Grippe, COVID-19.

Persönliche Hygiene sowie Vorsicht bei der Nahrungsaufnahme sind sehr wichtig. Vermeiden Sie vom Wasserhahn zu trinken.

Auszug aus: Healthytravel

Gesundheit

  • Beachten Sie die Reisehinweise des EDA.
  • Vor jeder Behandlung verlangen die Krankenhäuser eine schriftliche Kostenübernahmegarantie. Diese Garantie kann bei Notfällen innerhalb von 24 Stunden nach der Aufnahme übermittelt werden.

Rechtliche Bestimmungen

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA. Das EDA weist auf mehrere Verbote hin, darunter:

  • Während des Ramadan in der Öffentlichkeit essen, rauchen oder trinken.
  • Die religiösen und politischen Autoritäten Bahrains kritisieren.
  • Industriekomplexe und Infrastrukturen der Regierung, der Armee sowie strategische Infrastrukturen wie Flughäfen zu fotografieren.
  • Bestimmte Medikamente einführen, die als Drogen betrachtet werden. Der Besitz von Drogen wird mit hohen Haftstrafen geahndet.

Reisevorbereitung & Formalitäten

Einreisedokumente

Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger. Für die Einreise nach Bahrain sind die folgenden Dokumente erforderlich:

  • Ein für die Dauer des Aufenthalts gültiger Schweizerpass
  • Ein Visum. Dieses kann bei der Einreise für Aufenthalte bis zu einem Monat ausgestellt werden. Eine Verlängerung des Aufenthalts ist möglich.
  • das Billett/Ticket für die Rück- oder Weiterreise. Die Papiere müssen für die Weiterreise in Ordnung sein.
  • ein Nachweis über ausreichende Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts
  • eine Aufenthaltsadresse in Bahreïn. 

Fahrzeugdokumente

Führerausweis und Autovermietung
Der internationale Führerausweis ist obligatorisch. Dieser gilt vor Ort nur zusammen mit Ihrem nationalen Führerausweis und ist bei den Kontaktstellen des TCS oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons erhältlich. Auf Vorweisen dieses Dokuments beim «Traffic and Licensing Directorate» in Isa Town erhält man eine lokale Fahrgenehmigung.

Für einen Mietwagen liegt das Mindestalter des Fahrers - je nach Mietwagenunternehmen und Wagentyp - zwischen 21 und 25 Jahren.

Vorübergehende Einfuhr eines Privatfahrzeugs
Ein Grenzpassierscheinheft «Carnet de Passages en Douane» (CPD) ist für die vorübergehende Einfuhr eines Motorfahrzeugs oder eines Anhängers in dieses Land obligatorisch.

Mehr zum Thema: Fahrzeugdokumente für Fahrten im Ausland.

Maut & Verkehrsregeln

Verkehrsregeln

Rechtsverkehr.

Tempolimiten

km/hInnerortsAusserorts

Autobahnen

Auto6080-100120
Motorrad6080-100120

 

Im Notfall

Vertretung

Schweizer Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten
Al Khaleej Al Arabi Street
Centro Capital Center Building, 17th floor
Rotana Centro Hotel
ADNEC / Exhibition Centre Area
Abu Dhabi
United Arab Emirates
Tel: +971 2 627 46 36
E-Mail : abudhabi@eda.admin.ch
www.eda.admin.ch/uae

Helpline EDA
Tel: +41 800 247 365 oder +41 58 465 33 33
E-Mail: helpline@eda.admin.ch

Notfallnummern

Bei reinem Sachschaden sollte man die «Traffic Police» benachrichtigen.

Bei Unfällen mit Verletzten sind Polizei und Ambulanz anzurufen und - für Inhaber des ETI-Schutzbriefs - die Notfall Einsatzzentrale ETI in Genf.

Notrufnummern
Polizei999, Traffic Police 1768 8888
Ambulanz999
Feuerwehr999

Die touristischen Informationen für dieses Reiseziel wurden mit grösster Sorgfalt zusammengetragen und werden regelmässig aktualisiert. Indessen wird hinsichtlich der Genauigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes keine Garantie gewährt.
Unsere Reiseinfos richten sich spezifisch an Schweizer Staatsbürger oder in der Schweiz wohnhafte Personen bzw. gelten für in der Schweiz immatrikulierte Fahrzeuge. Für anderweitige Reisende und Fahrzeuge können die Bestimmungen abweichen.
Die Informationen zu den folgenden Themen wurden vom EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten) zur Verfügung gestellt: Sicherheit & Politik, Gesundheitsinfrastruktur, Kriminalität und naturbedingte Risiken.

Reiseziel ändern

Reisehinweise des EDA

Beachten Sie die Reisehinweise des EDA.

www.eda.admin.ch - Reisehinweise des EDA

Weitere Informationen

Netzspannung: 230 V
Vorwahl: +973
Polizei: 999, Traffic Police 1768 8888
Ambulanz: 999
Feuerwehr: 999
 

Mehr zum Thema

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Jubiläen
40 Jahre Firmenkarte
50 Jahre Reifentests
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.