Die Stützlast des Wohnwagens

Hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Stützlast des Wohnwagens.


Die Stützlast des Wohnwagens – was zu beachten ist

Alle kennen es; die Ferien stehen vor der Tür und voller Freude wird der Wohnwagen beladen, nichts darf fehlen: die Flasche Toilettenchemie, unter dem Bett der Tisch und die Campingstühle, zwei volle Gasflaschen, damit dem Grillvergnügen nichts im Wege steht, und so weiter. Was keinen Platz findet wird gerne im Deichselkasten neben den Gasflaschen verstaut.

Was viele Camper jedoch nicht beachten, ist die Stützlast. Immer wieder hört man „Was ist das?“ oder „wo kann ich darüber nachlesen?“

Sebastian Kobel, leidenschaftlicher Camper, Blogger bei I love camping und Verkaufsberater in einem Campingshop, hat diese Fragen für uns beantwortet.

Was ist eine Stützlast?

Mit Stützlast bezeichnet man das Gewicht, welches vom Wohnwagen auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeuges drückt. Je mehr der vordere Bereich des Wohnwagens beladen wird (vor der Vorderachse), desto mehr Gewicht drückt auf die Anhängevorrichtung. 

Wo ist die maximal zulässige Stützlast angegeben?

Für die Stützlast gibt es zwei Angaben. Einerseits steht das Gewicht (Stützlast oder Deichselgewicht) auf einem Typenschild am Wohnwagen. Dies findet man im Gaskasten / Bugkasten, kann aber je nach Modell unterschiedlich sein.
Andererseits steht die Stützlast aber auch im Fahrzeugausweis vom Zugfahrzeug (erst dann, wenn eine Anhängerkupplung montiert wurde).

Oftmals sind die beiden Gewichtsangaben unterschiedlich. In dem Fall ist das niedrigere Gewicht zu beachten.

Beispiel

  • Stützlast Wohnwagen:  80 kg
  • Stützlast Zugfahrzeug: 120 kg

In diesem Fall gilt also die maximale Stützlast von 80 kg 

Stützlast wiegen mit Stützlastwaage oder Deichselwaage

Die Stützlast kann mittels einer Stützlastwaage gewogen werden. Stützlastwaagen gibt es in den meisten Campingshops zu kaufen. Die Waage sieht aus wie ein Stab und stellt man unter die Deichsel des Wohnwagens. Anschliessend wird das Bugrad hochgekurbelt, sodass die Deichsel auf der Waage steht. Diese zeigt nun das Gewicht an, welches quasi auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeuges drückt.

Es gibt auch Bugräder mit integrierter Stützlastwaage. Hier wird einfach der Wohnwagen beladen und am Bugrad ist ersichtlich, mit wieviel Gewicht dies belastet wird. 

Stützlast Waage
Stützlast-Waage
 
Deichselwaage
Deichsewaage
 

Was ist beim Beladen zu beachten?

Beim Beladen ist darauf zu achten, dass die Stützlast möglichst ausgenutzt, jedoch nicht überschritten wird. Bei 80 kg sollte man 70-75 kg an Gewicht erreichen. Denn je mehr Gewicht auf die Anhängevorrichtung des Zugfahrzeuges drückt, desto ruhiger fährt der Wohnwagen dahinter. 

Wie belade ich den Wohnwagen richtig?

Schwere Gegenstände sollten im unteren Bereich und leichte Gegenstände im oberen Bereich verstaut werden. So wird der Schwerpunkt des Wohnwagens möglichst tief gehalten. Zudem sollte im vorderen Bereich (vor der Vorderachse) mehr Gewicht vorhanden sein, sodass die Stützlast möglichst erreicht, jedoch nicht überschritten wird.

Gegenstände sind gut im Fahrzeug zu sichern, damit diese während der Fahrt nicht verrutschen können, was eine Gewichtsverteilung zur Folge hätte.

Die korrekte Beladung des Wohnwagens sorgt für ein sicheres Fahren. Jeder Fahrzeugführer ist für die Sicherheit seines Fahrzeuges verantwortlich und trägt somit zur Sicherheit im Strassenverkehr bei. 

Was passiert, wenn die Stützlast missachtet wird?

Zuviel Gewicht auf der Deichsel, bzw. auf der Zugvorrichtung, kann die Fahreigenschaften des Zugfahrzeuges beeinträchtigen. Ist zu wenig Gewicht vorhanden, ist der Wohnwagen hecklastig und beginnt schneller zu schlingern. Im schlimmsten Fall kann der Wohnwagen sogar ins Schleudern geraten. 

In beiden Fällen hat eine Missachtung der Stützlast negative Folgen auf das Fahrverhalten und auf die Fahrsicherheit. 

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
100%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
23 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.