Kinder im Auto: Welches Familienauto ist auch familientauglich?



Wie und wie viele Kindersitze lassen sich im Auto installieren ?

Der TCS testet in regelmässigem Abstand verschiedene Familienfahrzeuge auf ihre Kindertransportfreundlichkeit. Unter die Lupe wurden 18 Kompaktwagen genommen. Bei den meisten getesteten Fahrzeugen lassen sich in der zweiten Reihe problemlos zwei Kindersitze installieren. Die Montage eines dritten Kindersitzes in der zweiten Reihe ist aber nur bei wenigen Fahrzeugen einfach möglich. Im TCS-Test schafften dies der Citroën Berlingo, der Opel Combo und der Peugeot Rifter. Relativ einfach war die Montage eines Kindersitzes in der Mitte der zweiten Sitzreihe auch beim Citroën C5 Aircross, gemäss Bedienungsanleitung ist der mittlere Sitz aber nicht für Kindersitze mit Stützfuss zugelassen. Auch in den 14 übrigen getesteten Fahrzeugen ist die Montage eins Kindersitzes auf dem mittleren Sitz der zweite Reihe möglich, allerdings reichen die Platzverhältnisse lediglich nur noch für einen Sitzerhöher ohne Lehne aus. 

Die Testresultate im Überblick 2019

Die Testresultate im Überblick 2018

Tipps des TCS

Der TCS empfiehlt die Kinder wenn möglich im Fond zu sichern. Idealerweise reisen Kinder auf den äusseren Sitzplätzen in der zweiten Reihe.  Auf dem Beifahrersitz sollte nur dann ein Kind mitreisen, wenn hinten bereits alle Sitzplätze belegt sind.  Wenn es darum geht, den Beifahrersitz mit einem rückwärtsgerichteten Kindersitz auszurüsten, muss der Beifahrerairbag zwingend deaktiviert werden. Bei vorwärtsgerichteten Kindersitzen kann der Airbag aktiv bleiben, wenn der Sitz auf einer hinteren Position eingestellt ist. 


Ergebnis im Überblick

"Mit dem allmählichen Verschwinden der Familienvans wird es immer schwieriger, möglichst viele Kindersitze in einem Auto unterzubringen. Der TCS-Vergleich mit 18 getesteten Fahrzeugen zeigt jedoch ein positives Bild. Allen voran die Hochdachkombis, die für Familien bestens geeignet sind."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 5.2MB]

Kindersicherung

Jedes zweite Kind ist falsch gesichert.
Gelten im Ausland dieselben Regeln wie bei uns?
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.