Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Navigationssysteme für Smartphones

Smartphone-Apps mit Navigationsfunktion bieten sich als praktische Alternative zu mobilen Navigationsgeräten an. Unsere Tipps.

Smartphone-Apps eine alternative zu mobilen Navigationsgeräten

Smartphone-Apps mit Navigationsfunktion bieten sich als praktische Alternative zu mobilen Navigationsgeräten an. Dies vor allem, wenn man über einen unlimitierten Datentarif verfügt. Die Hauptaufgabe, die Navigation erledigen solche Apps heutzutage ohne grosse Schwierigkeiten und gravierende Fehler. Allerdings werden beim Gebrauch von Smartphone Apps Nutzerdaten erzeugt und übertragen, und im Ausland sollten die anfallenden Kosten (Roaming) beachtet werden.

Viele Fahrzeuge verfügen zudem über Schnittstellen wie Apple Carplay oder Android Auto. Damit wird eine Verbindung zwischen Smartphone und Infotainmentsystem hergestellt. Diese kann entweder über Kabel (USB) oder Bluetooth (kabellos) erfolgen. Die nutzbaren Apps werden vom Autohersteller freigegebenen.

Verfügt das Auto nicht über ein Infotainmentsystem, werden Apps auf dem Display des Smartphones angezeigt. In beiden Fällen soll der Fahrer so wenig wie möglich vom Verkehrsgeschehen abgelenkt werden. Schnittstellen wie Carplay und Android Auto ermöglichen zwar eine legale Nutzung von Smartphones im Auto. Die Möglichkeit der Ablenkung durch Geräte und Apps ist aber nach wie vor recht hoch. Dies gilt auch für die Nutzung einer Sprachbedienung. Der Fahrer ist verantwortlich, dass er seine Aufmerksamkeit dem Verkehrsgeschehen widmet.

 
 

Navigation mit dem Smartphone: Was zu beachten ist.

  • Das Anbringen des Navigationssystems oder des Handys in der Mitte der Windschutzscheibe ist verboten. Im oberen und unteren Bereich wird es toleriert, wenn die Sicht nicht eingeschränkt wird.
  • Wird das Smartphone auch in Zweit oder Drittwagen verwendet, ist es wegen der Vielfalt der Armaturenbrettgestaltungen oft sinnvoll, jedes Fahrzeug mit einem eigenen, passenden Halter auszurüsten.
  • Anstelle der Befestigung mittels Saugnapf an der Windschutzscheibe sind als Autozubehör auch Antirutschmatten mit einer glatten Oberfläche erhältlich. Statt an der Windschutzscheibe wird der Saugnapf an dieser Oberfläche befestigt. Wird das Navigationsgerät oft entfernt oder in mehreren Autos benützt, sind solche «Sand-Sackhalter» praktisch. Das Gerät sollte nicht im Aufblasbereich des Airbags stehen.
  • Für die unterschiedlichen Smartphone-Typen sind im Internet bei mehreren Anbietern verschiedene Halterungssysteme erhältlich.
  • Bei Bedarf empfiehlt der TCS die Hilfe einer Fachwerkstatt (Garage).
  • Zu den bestimmten Smartphone-Typen bieten immer mehr Autohersteller zum Fahrzeugmodell passende Integrationslösungen an. Für Nutzer, die eine sichere und gediegene Lösung suchen, kann sich der Gang zum Markenvertreter oder zu einer Autoradio-Fachwerkstatt lohnen.
  • Je nach dem wo das Auto im Freien abgestellt wird, empfiehlt der TCS die Geräte abzunehmen um sie vor Sonnenlicht, Wärme und Diebstahl zu schützen.
Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.