Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Kinder auf dem Velo: 

Auf die richtige Ausstattung kommt es an. Unser Ratgeber für Sicherheit und Komfort

… mehr anzeigen
... weniger anzeigen

Das Velo muss zu Ihrem Kind passen!

 
 

Die richtige Ausstattung für ein Kinderfahrrad richtet sich nach dem Alter und der Grösse Ihres Kindes sowie danach, wofür Ihr Kind es braucht (BMX, Trekking- oder Mountainbike).

velo kinder groesse austattung ratgeber

Laufrad, Dreirad oder Stützräder – was ist für ein Kleinkind am besten?

Ein Laufrad bereitet Ihr Kind besonders gut darauf vor, sein Gleichgewicht auf dem Fahrrad zu halten. Mit dem Dreirad oder mit Stutzrädern fährt es dagegen auf 3 Rädern. Es lernt vor allem, in die Pedalen zu treten und zu bremsen. Das macht auch Spass, doch seine körperlichen Fähigkeiten wird Ihr Kind so weniger trainieren. Für manche Kinder können Dreirad oder Stützräder anfangs aber durchaus geeignet sein, um beispielsweise Selbstvertrauen aufzubauen.

Welche Rahmenhöhe ist richtig?

Die Rahmenhöhe für Kinderfahrräder bewegt sich zwischen 10 und 24 Zoll. Bei der Auswahl orientieren Sie sich an der Grösse Ihres Kindes. Hier sind die Richtwerte, die Ihnen bei der Auswahl helfen. Lassen Sie Ihr Kind aber sein künftiges Velo ausprobieren, ob es sich damit auch wohlfühlt:

Kleiner als 90 cm : 10 Zoll Velo

Zwischen 90 cm und 1m05 : 12 und 14 Zoll Velos

Zwischen 1m05 und 1m20 : 16 Zoll Velos

Zwischen 1m15 und 1m25 : 18 Zoll Velos

Zwischen 1m20 und 1m35 : 20 Zoll Velos

Zwischen 1m35 und 1m50 : 24 Zoll Velos

 
 

So wie es wächst, wird Ihr Kind also mehrere Fahrräder haben. Nicht nur aus Budgetgründen, auch aus ökologischen Überlegungen heraus bietet es sich möglicherweise an, ein gebrauchtes Fahrrad zu kaufen. Hier ist eine Checkliste der Dinge, auf die Sie bei der Auswahl eines gebrauchten Fahrrads besonderes Augenmerk richten sollten:

  • Zustand des Rahmens und der Gabel: Schweißnähte und Ausrichtungen prüfen
  • Zustand der Kette (ist sie gut geölt?) und der Kurbelgarnitur
  • Zustand der Reifen
  • Beleuchtungszustand
  • Sind die obligatorischen Reflektoren vorhanden ?

Auch hier ist es dringend empfohlen, das Fahrrad auzuprobieren : Bitten Sie Ihr Kind mit dem Velo zu fahren, damit Sie das Rollen, eventuelle Vibrationen und das gesamte Fahrverhalten überprüfen können.

Wie stellt man Sattel und Lenker richtig ein?

Überprüfen Sie folgende Punkte, um das Velo Ihres Kindes gut einzustellen :

  • Hat Ihr Kind sicheren Bodenkontakt, wenn es auf dem Sattel sitzt?
  • Kann es mit den Händen am Lenker bequem und aufrecht auf dem Velo sitzen?
  • Kann es die Bremsen gut greifen und bedienen, oder sind sie zu hart oder weich eingestellt?

Checkliste der obligatorischen und empfohlenen Ausrüstung fürs Kindervelo:

obligatorische ausruestung velo
Fotonachweis : ACVS-VIN
  1. Zwei gute Bremsen
  2. Nicht blinkendes weisses Vorderlicht
  3. Rotes Rücklicht
  4. Rückstrahler, weiss
  5. Rückstrahler, rot
  6. Vier Pedalrückstrahler
  7. Reifen in gutem Zustand

Sicher ist sicher: Welcher Velohelm für Ihr Kind?

Der Velohelm ist für die Sicherheit Ihres Kindes unerlässlich. Sie können ihm erklären, dass sein Helm keinen Zwang sondern ein Verbündeter ist, mit dem Ihr Kind bei allem Spass auch gut geschützt ist. Noch besser als alles Reden: Tragen Sie selbst einen Helm beim Velofahren.
Auch wenn Sie Ihr Kind auf einem Sitz oder in einem Anhänger mitfahren lassen, sollten Sie es mit einem Helm ausrüsten.

Der richtige Helm:

  • soll gut positioniert sein: Die Vorderkante liegt maximal zwei Fingerbreit über der Nasenwurzel.
  • darf nicht rutschen: zwischen Kinn und Riemen sollte ein Finger Platz haben.
  • ist bequem.
  • wird gerne von Ihrem Kind getragen: Lassen Sie es mehrere Helme anprobieren, damit es seinen Favoriten findet. 
helm velo kinder sicherheit ratgeber

Welche Grösse muss der Helm haben?

Messen Sie zuerst den Kopfumfang Ihres Kindes, damit Sie die richtige Grösse kennen.
Achtung: Wählen Sie niemals einen zu grossen Helm mit der Begründung, dass Ihr Kind noch wächst! Damit er den richtigen Schutz gewährleistet, muss ein Helm sowohl die richtige Grösse haben, als auch gut angepasst sein..

Welches Modell sollten Sie wählen?

Um die Sichtbarkeit und damit auch die Sicherheit zu erhöhen, ist ein heller Helm besser. Die Sichtbarkeit können Sie nochmals verbessern, indem Sie den Helm zusätzlich mit reflektierenden Elementen versehen.
In den meisten Fällen ist ein belüfteter Helm (mit Belüftungsschlitzen) die beste Option. Wenn Ihr Kind BMX oder MTB fährt, greifen Sie lieber zu einem der umhüllenden Helme, die es speziell für diese Sportarten gibt. Falls Ihr Kind bei Ihnen im Kindersitz mitfährt, achten Sie darauf, dass die hintere Form des Helms zum Sitz passt. Sonst wird das Sitzen schnell unbequem und der Helm hinderlich.

Ihr Kind auf dem Velo: Ist es auch gut sichtbar?

Dass es beim Velofahren auch von anderen Verkehrsteilnehmenden gut gesehen wird, ist ein wesentlicher Aspekt für die Sicherheit Ihres Kindes. Darum sollten seine Kleidung und sein Helm möglichst hell sein.
Beziehen Sie Ihr Kind mit ein, indem Sie es spielerisch darauf aufmerksam machen, wie wichtig eine gute Sichtbarkeit im Verkehr ist. Stellen Sie sich doch einmal in der Dämmerung zusammen an die Strasse und lassen Sie Ihr Kind selbst beobachten und vergleichen. So wird Ihr Kind diese Idee viel eher annehmen und nicht als zusätzliche lästige Regel betrachten.

catadioptre velo securite visibilite

Verzieren Sie gemeinsam mit Ihrem Kind seinen Rucksack, seinen Velokorb oder seinen Helm reflektierenden Elementen. Die seitliche Sichtbarkeit verstärken Sie ganz einfach mit Sticks und Speichenreflektoren auf seinem Velo.


Planen Sie eine Geburtstagparty für Ihr Kind? Dann ist eine Paracord-Knüpfen-Aktivität eine tolle Idee! Seine Freunde werden stolz mit einem selbst gebastelten, nützlichen Gegenstand nach Hause gehen, und wer weiss – möglicherweise werden auch andere Familien für eine gute Sichtbarkeit sensibilisiert.

 
 
Haben Sie’s gewusst?
Ist der Helm beim Velofahren Pflicht?

In der Schweiz ist das Tragen einen Helmes beim Velofahren nicht obligatorisch, auch nicht für Kinder. Ausgenommen sind nur schnelle Elektrofahrräder (Tritthilfe bis 45 km/h). Ein Helm wird jedoch dringend empfohlen, denn die schwersten Verletzungen betreffen den Kopf.

Was ist um den Velohelm wichtig?

Der Velohelm muss der Norm EN1078 entsprechen.

Veloausrüstung : was ist obligatorisch?

Die Fahrradausrüstung unterliegt gesetzliche Bestimmungen (Art. 213 à 217 VTS): (siehe Foto oben)

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.