ABC der Drohnen

Einige wichtige Tipps und Informationen über Drohnen und deren Einsatz.


Der richtige Einsatz von Drohnen umfasst die technische Fähigkeit, Drohnen in der Luft zu manövrieren, aber auch eine angemessene Vorbereitung und Kenntnis der eidgenössischen und kantonalen Gesetze über deren Anwendung, Bewilligungen und Flugverbote. Beispiele und Ratschläge zu diesem Thema.

Vorbereitung des Fluges und das Training

  • Es wird empfohlen, die Bedienungsanleitung der Drohne zu lesen und sich mit der Handhabung vertraut zu machen.
  • Erstellen Sie vor jedem Flug eine Checkliste, in der die wichtigsten Kriterien überprüft werden, um unangenehme Überraschungen in der Luft zu vermeiden.
  • «Return Home»-Höhe vor jedem Start an die Umgebung anpassen (die Höhe, auf der die Drohne automatisch zum Piloten für die Landung zurückfliegt)
  • Dekorbögen erhöhen die Sichtbarkeit der Drohne.
  • Genügend Reserve für den Rückflug einplanen (30% Akkukapazität).
  • Start auf festem Untergrund ist empfohlen.
  • Mit den Drohnenkursen bietet der TCS tatkräftige Unterstützung bei der Bedienung der Drohnen und den geltenden gesetzlichen Vorschriften an.

Nicht alles ist erlaubt

Allen Drohnenpiloten ist es untersagt: 

  • In Jagdbahngebieten und in Wasser- und Zugvogelreservaten zu fliegen.
  • Ohne die Erlaubnis des Einsatzleiters in der Nähe von Blaulichteinsätzen zu fliegen.
  • Wer Aufnahmen machen will, muss sich zusätzlich mit dem Datenschutzgesetz vertraut machen.

Für den Einsatz von Drohnen mit einem Gewicht von weniger als 30 kg ist keine Fluggenehmigung erforderlich, jedoch gibt es Einschränkungen für den Einsatz von Drohnen mit einem Gewicht zwischen 0.5 und 30 kg:

  • Flugverbot über oder in der Nähe einer Menschenmenge (24 Personen).
  • Eine Haftpflichtversicherung mit einem Deckungsbeitrag von mindestens CHF 1 Mio.
  • Ohne Bewilligung durch den Flugplatzhalter und bei grösseren Flugplätzen durch die Flugsicherung Skyguide ist das
    Fliegen mit diesen Drohnen im Umkreis von fünf Kilometern zum Flughafen verboten.

Kauftipps

Der grösste Teil der Drohnen sind sogenannte Quadrokopter mit vier Motoren. Solche Quadrokopter mit integrierter Kamera ohne Live-Bild-Übertragung sind bereits ab CHF 50.- erhältlich. Damit eine Drohne überhaupt einigermassen stabil fliegt, empfiehlt es sich, eine Drohne zu kaufen, welche das Global Positioning System (GPS) integriert hat. Der Trend bei der Auflösung von Filmen geht schon länger in Richtung 4K.

Sich möglichst gut vorbereiten

Eine saubere Flugvorbereitung verhindert die Gefährdung anderer Personen und Gesetzesverstösse.

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.