Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Testablauf

Wie wurde getestet? Erfahren Sie mehr darüber, wie die Tests ablaufen.

Die Tester haben das reifenspezifische Fahrverhalten anhand praktischer Versuche auf verschiedenen Testgeländen auf trockener und nasser Fahrbahn (im Winter auch auf schneebedecktem und vereistem Strassenbelag) ermittelt und ausgewertet. Getestet wurde zudem das Verhalten der Pneus bezüglich Geräuschentwicklung, Treibstoffverbrauch und Verschleiss.

Vom Premium- bis zum Low-Budget-Produkt

Zu den Testobjekten gehören Markenreifen und Pneus mit Bedeutung auf den Märkten der Testpartner. Ziel ist es, die Preisspanne vom Premiumanbieter bis zum Low-Budget-Produkt abzubilden. Insgesamt wurden ca. 1'000 Reifen bei verschiedenen Reifenhändlern eingekauft, um sicherzustellen, dass keine manipulierten Produkte getestet werden. 

Die Testfahrer wissen nicht, welche Reifenmarke sie gerade testen

Mit Ausnahme der Verschleiss-Messungen werden alle Prüfungen auf abgesperrten Teststrecken durchgeführt. Jedem Testprodukt wird im Zufallsprinzip eine Zahl zugeordnet, um die zu testenden Produkte zu anonymisieren. Die Testfahrer wissen also nicht, welche Reifenmarke sie gerade testen. Sämtliche Messergebnisse und Beurteilungen werden bis zum Abschluss der Reifentests unter der entsprechenden Referenznummer gespeichert.

Das Fahrverhalten der Reifen wird in praktischen Fahrversuchen auf verschiedenen Testgeländen ermittelt. Vor den Tests werden sämtliche Reifen auf trockener Fahrbahn eingefahren (Zurückgelegte Strecke: 400 – 500 km).

Die Testkriterien

Trockene Fahrbahn

  • Bremsen: Bewertung des Bremsweges mit ABS aus 100 km/h.
  • Fahrverhalten: allgemeines Fahrverhalten der Reifen wie z. B. Geradeauslauf, Lenkansprech-verhalten, Seitenführung.
  • Fahrsicherheit: Fahrverhalten im Grenzbereich wie z. B. Fahrspurwechsel, Kurvenstabilität.

Nasse Fahrbahn

  • Bremsen: Bewertung des Bremsweges mit ABS aus 80 km/h auf Asphalt- und Betonfahrbahn.
  • Aquaplaning längs und quer: Beurteilung der Geschwindigkeit bzw. des Seitenkraftaufbaus beim Auftreten von Aquaplaning. Die Wassertiefe beträgt 9 bzw. 5 mm.
  • Handling: schnellstmögliche Befahrung (im Grenzbereich) eines dauerberegneten, kurvenreichen Handlingkurses durch zwei Testfahrer. Messgrösse: Rundenzeit und subjektive Beurteilung des Fahrverhaltens.
  • Kreisfahrt: schnellstmögliche Befahrung einer dauerberegneten Kreisbahn auf Zeit.

Schneebedeckte Fahrbahn (nur Winterreifen und Ganzjahresreifen)

  • Bremsen: Bewertung des Bremsweges mit ABS aus 30 km/h.
  • Anfahren: Beschleunigungsfahrt bei niedrigen Geschwindigkeiten. Messgrösse: Traktionskraft im Bezug zum Schlupf (durchdrehendes Rad).
  • Handling: schnellstmögliche Befahrung (im Grenzbereich) eines Rundkurses auf Zeit durch zwei Testfahrer. Messgrösse: Rundenzeit und subjektive Beurteilung des Fahrverhaltens.

Vereiste Fahrbahn

  • Bremsen: Beurteilung des Bremsweges mit ABS aus 20 km/h.
  • Seitenführung: Ermittlung der Seitenführungskräfte mit unterschiedlichen Lenkwinkeln.

Komfort und Geräusche

  • Innengeräusche: subjektive Beurteilung durch zwei Personen bei Ausrollversuchen eines Fahrzeugs zwischen 130 und 30 km/h auf Asphalt und Betonfahrbahn.
  • Aussengeräusche: Geräuschmessung nach ISO 362 auf Asphalt gemäss ISO 10844 beim Vorbeirollen mit 80 km/h und stehendem Motor.

Treibstoffverbrauch

  • Bestimmung der tatsächlichen Treibstoffzuführung bei Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit von 100 km/h (CAN-Bus-Abgriff).

Verschleiss

  • Konvoifahrten: mit identischen Fahrzeugen über eine Strecke von ca. 15 000 km pro Reifen. Alle 2500 km wird eine lasergestützte Vermessung der Profiltiefe über den gesamten Umfang des Reifens durchgeführt. 
  • Prüfstandsmessungen: über eine Strecke von 5000 km wird die Konvoifahrt simuliert. Laservermessung der Restprofiltiefe alle 1250 km.
  • Auswertung: Hochrechnung der verbleibenden Laufleistung bis zum Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm.

Schnelllauf

  • In Anlehnung an DIN 78051 wird die Stabilität der Reifen bei der maximal zulässigen Fahrgeschwindigkeit und darüber hinaus, auf einem
    Aussentrommelprüfstand kontrolliert.
    Ab 2021 ist der Schnelllauftest nicht mehr Bestandteil der Standardprozedur im Reifentest. Es wird eine stichprobenartige Kontrolle durchgeführt.

TCS Bewertungsstufen

Die Prozentzahl ist nicht als absoluter Wert zu verstehen, sondern als «Einzelnote»:

TCS Bewertung

TCS Sternbewertung

TCS Gesamtnote des Produkts

«hervorragend»

★★★★★
80-100% 

« sehr empfehlenswert »

★★★★

60-79% 

«empfehlenswert»

★★★

40-59% 

«bedingt empfehlenswert»

★★

20-39% 

«nicht empfehlenswert»

0-19%

TCS Bewertung

«hervorragend»

TCS Sternbewertung

★★★★★

TCS Gesamtnote des Produkts

80-100% 

TCS Bewertung

« sehr empfehlenswert »

TCS Sternbewertung

★★★★

TCS Gesamtnote des Produkts

60-79% 

TCS Bewertung

«empfehlenswert»

TCS Sternbewertung

★★★

TCS Gesamtnote des Produkts

40-59% 

TCS Bewertung

«bedingt empfehlenswert»

TCS Sternbewertung

★★

TCS Gesamtnote des Produkts

20-39% 

TCS Bewertung

«nicht empfehlenswert»

TCS Sternbewertung

TCS Gesamtnote des Produkts

0-19%

Eine Einzeldisziplin ist..

wenn..

«sehr gut »

80-100%

«gut»

60-79%

«zufriedenstellend»

40-59%

«schwach»

20-39%

«sehr schwach»

0-19%

Eine Einzeldisziplin ist..

«sehr gut »

wenn..

80-100%

Eine Einzeldisziplin ist..

«gut»

wenn..

60-79%

Eine Einzeldisziplin ist..

«zufriedenstellend»

wenn..

40-59%

Eine Einzeldisziplin ist..

«schwach»

wenn..

20-39%

Eine Einzeldisziplin ist..

«sehr schwach»

wenn..

0-19%

Sicherheit wird höher gewichtet als Ökonomie und Ökologie

Bei den Urteilen «empfehlenswert», «bedingt empfehlenswert» und «nicht empfehlenswert» wird die Gesamtnote seit 2012 nicht mehr über die Gewichtung berechnet. Stattdessen ist für das Urteil die schlechteste Note (ausgenommen Komfort/Geräusche) ausschlaggebend. Diese schlägt durch und wird als Gesamtnote verwendet. Bei gleicher Gesamtnote wird alphabetisch nach Herstellernamen sortiert. 

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.