Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


E-Auto unterwegs laden: dichtes Ladenetz Schweiz

Derzeit sind in der Schweiz mit 3641 Ladesäulen etwa gleich viele Ladestationen wie Tankstellen in Betrieb.

Öffentliche Stromtankstellen: alle Lademöglichkeiten auf einen Blick

Rund 20% der E-Auto-Ladungen finden im öffentlichen Raum statt. Die Ladeleistung (kW) ist abgestimmt auf die typische Verweildauer eines Elektroautos am Standort. Deshalb finden Sie im öffentlich zugänglichen Raum von 3,7kW ("Langsamladen") bis zu 150kW ("Schnellladen") die ganze Bandbreite der möglichen Ladearten vor. Grundsätzlich gilt: je schneller es gehen muss, desto höher sind die Kosten.

Wer zum ersten Mal mit dem Elektroauto unterwegs ist, ist gut beraten, sich mit den entsprechenden Apps, Websites und Navigationssystemen vorzubereiten, um die richtige Ladestation unterwegs zu erwischen. Mit etwas Vorbereitung findet man jedoch schnell heraus, wo man sein E-Auto aufladen kann. Die «TCS eCharge»-App listet Ladestationen auf und zeigt zusätzliche Informationen wie Anschlusstyp, maximale Leistung, Zugang und Identifikation, Bezahlmöglichkeiten, Preis, Verfügbarkeit und vieles mehr auf. Zudem kann die Ladestation reserviert werden. Umfassende Informationen erhält man auch auf Anbieter-unabhängigen Websites: «ichtankestrom.ch» vom Bundesamt für Energie zeigt z. B. alle öffentlichen Ladestationen und gibt an, ob sie verfügbar oder besetzt sind.

TCS eCharge-App

Reservieren, freischalten, laden und zahlen – an zahlreichen Ladestationen im In- und Ausland einfach per App.

Welche Steckertypen für Elektroautos gibt es?

Es gibt verschiedene Steckertypen für Elektroautos. Für Ladeleistungen bis 22kW wird grundsätzlich mit dem Typ 2-Stecker (AC) geladen. Für das Laden mit 50kW oder mehr wird an Schnellladestationen mit dem CCS Combo- oder dem CHAdeMO-Stecker geladen (DC). An Schnellladestationen nach EVite-Standard sind alle Steckertypen vorhanden. 

  • AC steht für „alternating current“ (Wechselstrom). Die meisten Heimladestationen laden mit Wechselstrom. Bei öffentlichen Ladestationen in beschleunigtes Laden möglich. Die Ladedauer beträgt je nach Leistung zwischen einer und acht Stunden. Beim AC-Laden wird in vielen Fällen das eigene Ladekabel benötigt (Buchse an der Ladestation).
  • DC steht für „direct current“ (Gleichstrom). Mit DC-Ladestationen wird meistens mit höheren Ladeleistungen geladen. Die Ladeleistungen verkürzen sich daher je nach Leistung auf 20 bis 90 Minuten („schnellladen“). Bei DC-Ladestationen ist das Kabel fix mit der Ladeinfrastruktur verbunden.
Icon

Typ-2-Stecker - AC bis 22kW

In Europa wird grösstenteils der dreiphasige Typ-2-Stecker zum Laden mit Wechselstrom verwendet. Es handelt sich um ein Standardanschluss am Fahrzeug für Normalladung mit Wechselstrom 230/400 V.

Icon

CHAdeMO - DC 20 bis 150 kW

Schnellladungstandard, der bei japanischen Automarken verbreitet ist. Ursprünglich bis 50 kW, heute gibt es in der Schweiz auch Stationen mit 150 kW.

Icon

CCS (Combined Charging System) - DC bis 250 kW

In Europa weit verbreitet und von den amerikanischen und europäischen Autoherstellern bevorzugt. Ursprünglich 50 kW, heute in der Schweiz häufig mit 150 kW ausgerüstet.

Schnellladestationen für schnelles Laden und mehr Reichweite

Wer unterwegs sein E-Auto in kurzer Zeit laden möchte, kann in der Schweiz auf ein wachsendes Schnellladenetz mit mehr als 575 Stationen mit bis zu 20 Gleichstrom-Ladepunkten pro Station zurückgreifen. Die enormen Ladeleistungen an den Schnellladestationen befinden sich inzwischen bei 50 bis 150 kW, was einem Reichweitenzuwachs von 250 bis 750 Kilometern pro Stunde entspricht. Tendenz steigend. Die Stationen haben zumeist ein Zugangs- und Abrechnungssystem, das ähnlich wie bei Selbstbedienungstankstellen Kredit- oder spezielle Ladekarten akzeptiert. 

In Bezug auf die Schnellladestationen hat der Hersteller Tesla bereits ab 2013 in ganz Europa Pionierarbeit geleistet. Tesla-Besitzer können in der Schweiz an 21 Supercharger- Stationen mit bis zu 150 kW aufladen. Die Ladestationen von Tesla sind nur für Tesla-Fahrzeuge offen und leisten 150 kW. Die neuen Fahrzeuge von Tesla sind mit CCS kompatibel. Bei älteren Tesla wird der Typ-2-Normstecker auch für die Schnellladung verwendet, und es existiert ein Adapter für Chademo.

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.