Entspannt bis zum Gate

Als Passagier kann man selbst viel dazu beitragen, dass die ersten Stunden einer Reise reibungslos verlaufen.


Bevor die Ferien beginnen können, steht noch die Flugreise bevor. Koffer und Handgepäck werden beim Einchecken strengen Kontrollen unterzogen. Das mag mühsam sein, dient aber der Sicherheit. Als Passagier kann man selbst viel dazu beitragen, dass die ersten Stunden einer Reise reibungslos verlaufen – und man nicht schon völlig entnervt am Urlaubsort ankommt.

Die Sicherheitsbeauftragten am Flughafen beschlagen täglich 500 bis 800 Kilo nichterlaubte Materialien!

Was muss man vor der Reise beachten?

  • Man sollte schon Voraus prüfen ob bei Pass oder Identitätskarte das Gültigkeitsdatum nicht schon abgelaufen ist. Wenn Sie ausserhalb Europas reisen, prüfen Sie, ob ein Visum erforderlich ist. Die Einreisebestimmung können Sie in unserer Rubrik Länderinfo nachlagen.
  • Je nach Destination sind auch Impfungen vorgeschrieben. Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über Prophylaxe-Möglichkeiten und die wichtigsten Vorkehrungen, um Krankheiten vorzubeugen. 
  • Seine Adresse an den Koffer hängen und nicht erst am Schalter in aller Ruhe nach einem Kugelschreiber fragen.
  • Wenn Sie Handgepäck und aufgegebenes Gepäck haben, achten Sie darauf, die Gegenstände in das richtige Gepäck zu legen.

Was kann man ins Handgepäck packen?

  • Flüssigkeiten bis maximal 100ml. Gel, Cremes und Lotionen gelten als Flüssigkeiten und müssen in einen transparenten Plastikbeutel mit einem maximalen Volumen von 1L gefüllt werden, der verschlossen werden muss.
  • Im Handgepäck können Sie Ersatzbatterien unter folgenden Bestimmungen und bis zu einer Leistung von 160 Wattstunden transportieren: Maximal zwei Batterien, falls Nennenergie der einzelnen Batterie 100 Wattstunden übersteigt. Batterien sind einzeln gegen Kurzschluss zu sichern. In einem Gerät eingesetzte Batterien (bis maximal 100 Wattstunden) können Sie im Hand- sowie aufgegebenen Gepäck befördern. Generell verboten sind alle Batterien mit einer Leistung von über 160 Wattstunden.
    Spezielle Bestimmungen der Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Verbotene Gegenstände im Handgepäck

  • Flüssigkeiten in Behältern von mehr als 100ml
  • spitze oder scharfkantige Gegenstände wie Scheren, Messer (Klingenlänge von mehr als 6 cm), u.a. das Schweizer Sackmesser
  • Waffen aller Art, Werkzeuge

Verbotene Gegenstände im aufgegebenen Gepäck

  • Aus Sicherheitsgründen dürfen Sie keine Ersatzbatterien sowie Powerbanks (Ladegerät mit Akku) im aufgegebenen Gepäck mitführen.
  • Elektronische Zigaretten

Länderspezifische Unterschiede

Es gibt weitere Unterschiede in Bezug auf verbotene Gegenstände in verschiedenen Ländern. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft und konsultieren Sie unsere Länderinfos.

Als Beispiel, seit dem 30. Juni 2018 gilt für die Vereinigten Staaten eine neue Beschränkung für Pulver im Handgepäck. Pulver muss in einem Behälter mit einem Fassungsvermögen von höchstens 350 ml (350 g) enthalten sein. Sie können jedoch auch in kleineren Mengen einem zusätzlichen Scan unterzogen und an Bord abgelehnt werden. Es wird daher dringend empfohlen, Gegenstände mit Pulver (Makeup, Lebensmittel etc.) in das aufgegebene Gepäck zu packen. In Neuseeland und Australien ist diese Regelung bereits in Kraft, und auch Großbritannien plant, sie einzuführen. Ausgenommen sind Babynahrungsmittel und Medikamente.

Share Funktionen:

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.