12 Veloträger im Test



Von den 12 Testprodukten sind 7 Veloträger zur Befestigung an der Heckklappe konzipiert und 5 zur Montage an der Anhängerkupplung. Bei allen Trägern können mindestens 2 Velos befestigt und transportiert werden. Geprüft wurde neben der Handhabung und den Eigenschaften der Produkte auch deren Sicherheit bei Fahrversuchen – also bei einem Ausweichmanöver, einer Vollbremsung und auf einer Schlaglochstrecke.

Die Resultate der getesteten Veloträger sind zufriedenstellend

Bei einigen der getesteten Veloträger könnte die Anleitung zur Sicherstellung einer ausreichenden Klemmkraft auf der Anhängerkupplung präziser sein, bei anderen besteht Verbesserungspotenzial bei den Befestigungseinrichtungen für die Velos. Trotzdem sind die Resultate insgesamt zufriedenstellend.

Zusammenfassend ermöglichen insbesondere die Kupplungsträger ein komfortables Beladen sowie einen sicheren und beschädigungsfreien Transport der Velos. Doch auch ohne Anhängerkupplung bietet der Markt durchaus «empfehlenswerte» Systeme für die Montage an der Heckklappe – diese sind zudem auch deutlich preiswerter. Allerdings sollte man bei solchen Trägern vorgängig prüfen, ob die Befestigung am Auto möglich ist.

Anhängerkupplung-Veloträger

Heckklappen-Veloträger

Tipps des TCS

Letztlich kommt es bei der Produktwahl auf eine präzise Bedürfnisabklärung an: Der geeignete Veloträger muss der Anzahl und der Rahmengeometrie der Velos entsprechen sowie natürlich auch über ausreichend Nutzlast verfügen – E-Bikes sind deutlich schwerer als Rennvelos mit Karbonrahmen. Zudem muss das Trägersystem natürlich auch zum Auto passen – hier bieten die Hersteller von Heckklappenträgern in der Regel eine Übersicht, zu welchen Modellen ihre Veloträger passen.

Ebenfalls sind die Befestigungseinrichtungen für die Velos zu beachten: Praktisch sind Klemmvorrichtungen für die Velorahmen, die einfach und rasch zu bedienen sind und natürlich die Velos nicht zerkratzen. Bei Kupplungsträgern sollte die Klemmkraft nachstellbar sein. Für die schwereren E-Bikes sind Auffahrrampen praktisch – oder zumindest Träger, die keine grosse Hubhöhe voraussetzen.

Weitere Tipps sind:

  • Stets die Bedienungsanleitungen der Veloträger beachten (empfohlene Höchstgeschwindigkeit, zulässiges Maximalgewicht, Nutzlast).
  • Bei Kupplungsträgern die Stützlast der Anhängerkupplung beachten - die Kupplung muss sauber und fettfrei sein.
  • Lose Teile am Velo (E-Bike-Akku, Lampen etc.) vor der Abfahrt demontieren.
  • Nach etwa 50 km Fahrt sämtliche Befestigungen kontrollieren.
  • Träger beeinflussen die Aussenabmessungen, das Fahrverhalten und den Treibstoffverbrauch des Autos – nicht benutzte Veloträger demontieren.
  • Hinten an Motorfahrzeugen befestigte Velos dürfen die Fahrzeugbreite pro Seite maximal um 20 cm überragen, die Gesamtbreite darf höchstens 2 m betragen.
  • Fahrzeugbeleuchtung und Kennzeichen müssen sichtbar bleiben – falls der Träger über eine separate Lichtgarnitur verfügt, diese vor der Abfahrt prüfen.

Ergebnis im Überblick

"Der TCS hat gemeinsam mit dem K-Tipp 12 Veloträger-Systeme fürs Auto getestet. Zwar sind 9 Produkte mindestens «empfehlenswert», dennoch besteht bei allen noch Verbesserungspotenzial. Weil nicht alle Systeme mit allen Velos und Autos kompatibel sind, sollten Sie vor dem Kauf genau abklären, welcher Veloträger am besten passt."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 1.0MB]
Share Funktionen:

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.