Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


Wohnmobil richtig beladen

Camper für die Ferien sicher beladen: so vermeiden Sie schwere Verletzungen der Insassen bei einem Unfall.
 
 

Crashtest zwischen Camper und Pkw

Wie sicher ist ein aktuelles Wohnmobil bei vorschriftsmässiger Beladung? Das soll ein Crashtest zwischen einem zum Wohnmobil ausgebauten Kastenwagen und einem Pkw zeigen. Bei der Frontalkollision mit 56 km/h sind die Knautschzonen beider Fahrzeuge überfordert: Die Front des Wohnmobils ist nicht optimal gestaltet, um die Energie des Aufpralls abzubauen. Die des Autos wird von dem voll beladenen und mit 3,5 Tonnen gut doppelt so schweren Kontrahenten überlastet. Beide Fahrgastzellen werden beschädigt und die Pedale weit in den Fussraum geschoben, was für beide Fahrer ein sehr hohes Verletzungsrisiko zur Folge hat.

Auch bei den beiden hinteren Mitfahrern im Wohnmobil ist mit schweren Verletzungen zu rechnen. Zum einen, weil der Rücksitz beim Aufprall zusammenbricht, und zum anderen, weil die Köpfe weit nach vorne zur Lehne des Fahrersitzes geschleudert werden und dort aufschlagen können. An beiden Fahrzeugen sind die Fahrertüren nach dem Unfall stark verklemmt. Da sich beim  Wohnmobil auch die Beifahrer- und die Schiebetüre nicht von Hand öffnen lassen, gelangen Ersthelfer nur über die Türen am Heck zu den Insassen.

Tipps zum sicheren Beladen eines Wohnmobils
Gefährliche Möbel

Im Innenraum des Wohnmobils halten die beiden Doppelbetten, das Bad, die Schränke im Heck und die Zurrösen im Kofferraum den Belastungen beim Aufprall stand. Die Schränke fliegen beim Aufprall jedoch samt Inhalt durch den Innenraum des Wohnmobils und stellen deshalb eine zusätzliche Gefahr dar. Sie sind nur mit einigen wenigen Holzschrauben miteinander und nicht mit dem Fahrgestell verbunden, das reicht bei Weitem nicht aus. 

Die Küche

Die Sicherheitseinrichtung der Gasanlage funktioniert und unterbricht die Versorgung beim Unfall. Für die Küche sollte leichtes Kunststoffgeschirr verwendet werden, und es darf nichts lose herumliegen. Um Verletzungen zu vermeiden muss der Tisch vor der hinteren Sitzreihe demontiert oder weggeklappt werden. 

Tipps zur richtigen Sitzhaltung im Auto
Lose Gegenstände bilden eine besondere Gefahr.
Schwere Ladung

Der Test zeigt, dass schwere Ladung im Wohnmobil bevorzugt im abgetrennten Kofferraum untergebracht werden sollte. Besonders schwere Gegenstände kommen dabei nach unten und werden mit Spanngurten gesichert.

Tipps zur richtigen Sitzhaltung im Auto
Schwere Utensilien sollten festgezurrt werden
Die Schränke

Die Schränke fliegen beim Aufprall samt Inhalt durch den Innenraum des Wohnmobils und stellen deshalb eine zusätzliche Gefahr dar.

Tipps zur richtigen Sitzhaltung im Auto
Einige Schränke halten der Belastung nicht Stand.
Fahrassistent Systeme

Ein Notbrems- oder ein Spurhalteassistent kann zwar nicht jeden Unfall verhindern, sie verringern aber das Unfallrisiko und können helfen, schwere Verletzungen zu vermeiden. Beim Kauf eines Wohnmobil informieren Sie sich, ob und welche Option bereit vorhanden ist. 

Anschnallen ist Pflicht.

Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.