Der richtige Veloanhänger für Ihre Kinder



Mit dem E-Bike-Boom erleben auch die Veloanhänger eine Renaissance. Zudem sind Kinder darin sicherer als auf dem Gepäckträger-Kindersitz. Der TCS hat 5 der meistverkauften Produkte geprüft.

Details machen den Unterschied

Alle Modelle im Test sind filigran konstruiert und leicht. Sie verfügen über ein Verdeck und eignen sich mit einer Nutzlast von maximal 45 kg zum Transport von 2 kleineren Kindern und kleineren Einkäufen. Alle Anhänger sind gemäss Empfehlung der Hersteller ausschliesslich für Velos oder Elektrovelos mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h geeignet, nicht für Mofas oder schnellere E-Bikes. 5-Punkt-Hosenträgergurten mit zentralem Gurtschloss und ein Fliegennetz am vorderen Verdeck gehören zur Grundausstattung.

Nicht besonders strapazierfähig sind die seitlichen Kunststofffenster und die mitgelieferten Wimpel gehen leicht verloren. Einzig der Leggero basiert auf einer Leichtmetallwanne, alle anderen Modelle haben einen mit Stoff bezogenen Rahmen. Jeder Anhänger lässt sich kompakt zusammenfalten. Rückstrahler vorne und hinten gibt es auch bei allen, aber nur der Croozer hat Akku-Leuchten am Schiebegriff. Sonst sollte man gerade bei Fahrten in der Dunkelheit noch mit batteriebetriebenen Lampen nachhelfen.

Die Testresultate im Überblick

Tipps des TCS

  • Anhänger vor dem Kauf am eigenen Velo ausprobieren.
  • Bei guten Verhältnissen ist ein Anhänger grundsätzlich sicherer als ein Kindersitz auf dem Gepäckträger (hoher Schwerpunkt).
  • Kinder sollten auch im Anhänger einen Helm tragen.
  • Kinder sollten erst im Anhänger transportiert werden, wenn sie alleine aufrecht sitzen können (ab ca. 6 Monaten).
  • Bei kalten Temperaturen auf warme Kleidung achten (wenig Bewegungsfreiheit im Anhänger).
  • Bei warmen Temperaturen auf ausreichende Belüftung achten.
  • Beim Anhänger auf Sichtbarkeit achten (Licht bei Dämmerung und in der Nacht).
  • Auf eine korrekte Deichsel-Stützlast achten (kein schweres Gepäck vorne im Anhänger).
  • Den Anhänger regelmässig warten (Reifen pumpen, Steckachsen der Räder reinigen und fetten, Beleuchtung kontrollieren, Kupplung kontrollieren, Schrauben nachziehen).
  • Anhänger sind breiter als das Velo und beeinflussen das Fahrverhalten.
  • Ohne Rückspiegel sieht man nicht, was das Kind im Anhänger macht.

Ergebnis im Überblick

"Grundsätzlich erfüllen alle getesteten Produkte ihren Zweck: Der XLC Duo und der Leggero Vento wurden als empfehlenswert eingestuft, die Modelle Burley D‘Lite, Croozer Kid Plus for 2 und Thule Chariot Lite 2 als sehr empfehlenswert."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 0.5MB]
Share Funktionen:

Angebote des TCS

Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin
 
Routenplaner
Verkehrsinfo
Meine Sektion