Fahren nachts

Wie fährt man nachts? Wie kann man sich darauf vorbereiten? Was ist bei Nachtfahrten zu beachten? Hier sind unsere Tipps.


Viele Automobilisten fahren nicht gern nachts. Tatsächlich beeinträchtigt die Dunkelheit nicht nur unsere Sicht, sondern hindert auch andere Fahrer, uns gut zu sehen. Darüber hinaus verringern mehrere Faktoren wie Alter oder Müdigkeit unsere Fähigkeit, die Dinge in der Dämmerung oder Dunkelheit zu erkennen. Das erfordert vermehrte Konzentration, was einen zusätzlich ermüdet und damit das Unfallrisiko erhöht. Mit gewissen Vorsichtsmassnahmen ist es jedoch für alle möglich, nachts zu fahren.

Massnahmen vor dem Start:

  • Beleuchtung
    Überprüfen Sie Ihre Lampen und stellen Sie sie richtig ein. Damit schonen Sie Ihre Augen und die der anderen Verkehrsteilnehmer.
  • Windschutzscheibe und Fenster
    Reinigen Sie die Windschutzscheibe und die anderen Fenster Ihres Autos gründlich, damit Ihr Sichtfeld in keiner Weise behindert wird.
  • Brillen
    Das gilt auch für Ihre Brille, sofern Sie eine tragen.Wählen Sie entspiegelte, reflexionsfreie Gläser, die das Licht polarisieren und so das Blenden verringern.  
  • Scheibenwischer
    Überprüfen Sie das ordnungsgemässe Funktionieren Ihrer Scheibenwischer und der Scheibenwaschanlage, da Regen die Sicht zusätzlich einschränkt.
  • Position des Fahrersitzes
    Stellen Sie Ihren Sitz so hoch wie möglich ein, das reduziert die Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge ebenfalls.
  • Rückspiegel
    Stellen Sie Ihren Spiegel auf die Position «Nacht», um von den Lichtern der Autos hinter Ihnen nicht geblendet zu werden. 

Massnahmen während der nächtlichen Fahrt:

Geschwindigkeit reduzieren

Réduire sa vitesse

 Fahren Sie langsamer als bei Tageslicht, da die Sicht schlechter und Ihr Sichtfeld eingeschränkt ist. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie auf einer Strecke fahren, die Ihnen nicht vertraut ist. In Situationen mit besonders schlechter Sicht, etwa in Kurven, auf steilen Strecken oder bei Regen, ist die Geschwindigkeit weiter zu reduzieren.

Präventiv fahren

Conduire de manière préventive

Die Abblendscheinwerfer leuchten die Strasse nur 50 Meter weit aus. So lang ist der minimale Bremsweg schon bei einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. Und in manchen Situationen muss man sogar auf der Hälfte dieser Distanz anhalten können. Erkennen Sie mögliche Hindernisse rechtzeitig, indem Sie langsamer fahren und so weit wie möglich vorausschauen.

Sicherheitsabstände erhöhen

Augmenter les distances de sécurité

Nachts scheinen Entfernungen länger, als sie wirklich sind. Halten Sie mehr Abstand, um in Ruhe bremsen zu können.

Überholen vermeiden

Reconnaître la fatigue

Vor allem auf Strassen mit Gegenverkehr, weil die Entfernungen wie vorstehend erwähnt meist überschätzt werden. Ihre Beurteilung ist daher verfälscht.

Bei Blendung Richtung Strassenrand blicken

Utiliser les feux de route

Werden Sie von den Scheinwerfern des entgegenkommenden Fahrzeugs geblendet, schliessen Sie für einen Sekundenbruchteil ein Auge und blicken dann gegen den Strassenrand, um sich vom Seitenstreifen führen zu lassen.

Die Anzeichen von Müdigkeit rechtzeitig erkennen

Reconnaître la fatigue

Bei Augenbrennen, schweren Lidern und steif werdendem Rücken ist es höchste Zeit, eine Turbosiesta genannte Pause von mindestens 15 Minuten einzulegen. Generell wird ein Zwischenhalt alle zwei Stunden empfohlen.

Nach Möglichkeit das Fernlicht benutzen

Feux de route

Kommt kein Fahrzeug entgegen und lässt die Situation es zu, ist für bessere Sicht das Fernlicht einzuschalten, aber bei guter öffentlicher Beleuchtung abzublenden.

Die Augen bewegen

Feux de route

Es wird davon abgeraten, den Blick ständig auf den beleuchteten Teil der Strasse oder auf die weisse Linie zu konzentrieren. Blicken Sie immer wieder weiter voraus, aber auch auf beide Seiten und in die Rückspiegel. So ist das Risiko geringer, in letzter Minute überrascht zu werden.

Auf Tiere achten

Feux de route

Verlangsamen Sie nachts in ländlichen oder bewaldeten Gebieten die Fahrt, da jederzeit Tiere auf der Strasse auftauchen können.

Sich nicht mit Kaffee, Coca oder anderen stärkenden Getränken begnügen

Feux de route

Ihre Wirkung ist nur kurzfristig, und die Müdigkeit macht sich schnell wieder bemerkbar. Eine Turbosiesta ist vorzuziehen.

Der TCS wünscht Ihnen gute Fahrt, tagsüber wie nachts!

TCS Verkehrssicherheit
Telefon +41 58 827 23 90
Fax +41 58 827 51 24
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.