TCS Camping mit erfolgreicher „Glamping“-Strategie

Bern, 3. April 2017. TCS Camping verzeichnete im vergangenen Jahr eine Steigerung des Bruttoumsatzes um 4.1% auf CHF 21.1 Mio. und eine Zunahme bei den touristischen Logiernächten um 7% auf rund 512‘000 Übernachtungen. Für den grössten Campingplatzbetreiber der Schweiz zahlt sich insbesondere die „Glamping“-Strategie aus, also das Angebot von komfortablen Mietunterkünften. Auch 2017 wird weiter in den Ausbau solcher Angebote und die Weiterentwicklung der 24 Campingplätze investiert.

03. April 2017

Trotz einem schwierigen Umfeld für den Schweizer Tourismus konnte TCS Camping im Jahr 2016 sowohl beim Umsatz wie auch bei den Logiernächten deutlich zulegen. Das Wachstum bei den touristischen Logiernächten ist auch darauf zurückzuführen, dass mehr Gäste aus Deutschland, Frankreich und Holland empfangen werden konnten. Weiter sorgten der schöne Spätsommer und die angespannte politische Situation in vielen Feriendestinationen dafür, dass sich zahlreiche Schweizer spontan dazu entschieden, Campingferien in der Heimat zu verbringen. Darunter waren auffallend viele junge Familien.

Ein wahrer Gästemagnet sind die in den letzten Jahren neu lancierten „Glamping“-Unterkünfte, also Tipis, Nostalgiewagen, Safarizelte oder Pods und andere – diese waren in der Hauptsaison 2016 restlos ausgebucht. Oliver Grützner ist Leiter Tourismus & Freizeit beim TCS und erklärt den Erfolg dieser Angebote: „Unsere komfortablen und originellen Mietunterkünfte ermöglichen es auch Einsteigern ohne eigene Campingausrüstung, das unkomplizierte und naturnahe Camping-Gefühl hautnah zu erleben.“ 

Ausbau und Modernisierung

Oliver Grützner betont, dass man diese erfolgreiche Strategie auch 2017 konsequent weiterverfolgen will: „Wir bauen das Angebot an Mietunterkünften weiter aus und passen unsere Plätze an die Bedürfnisse der modernen Camper an.“ Deshalb werden ab dieser Saison auch auf den Campingplätzen in Scuol, Buochs, Gordevio, Sempach und Genf-Vésenaz verschiedene Mietunterkünfte angeboten. „Zudem werden die Swiss Tubes auf dem Camping Thunersee-Gwatt neu gestaltet, genauso wie auch die Spielplätze in Lugano-Muzzano und Solothurn“, ergänzt Grützner. Neben allgemeinen Investitionen in die Infrastruktur auf den übrigen Plätzen wurde insbesondere der Camping in Buochs neu konzipiert und ausgebaut: Über die Wintermonate wurden neue Empfangs- und Sanitärgebäude errichtet, zudem wurde das Areal um 15‘000 Quadratmeter erweitert und um attraktive Natur-Parzellen ergänzt.  

Einfache Übernachtung für 2 Personen bereits ab 25 Franken

TCS Mitglieder und Nicht-Mitglieder profitieren auch in der Saison 2017 wieder vom beliebten Stop & Go-Angebot für 25 Franken, welches eine Übernachtung für 2 Personen inklusive Stellplatz, Strom und Internet beinhaltet. Zudem wird auf die Saison 2017 hin das Campingmaskottchen „Touri“ eingeführt und in die Animationsprogramme eingebaut.

Weitere Informationen gibt es auf www.tcs-camping.ch

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.