TCS Test – Was bringen Winterreifen für Roller?

Steigendes Verkehrsaufkommen, hohe Parkgebühren und ökonomische Überlegungen bewegen immer mehr Verkehrsteilnehmer dazu, sich beim Verkehrsmittel für einen Roller zu entscheiden. Eingefleischte Roller-Fans fahren die agilen Zweiräder auch im Winter. Bei winterlichen Verhältnissen sind Winterreifen bei Autos die klar bessere Wahl. Trifft das auch für Roller zu? Nicht unbedingt. Das zeigt der neuste TCS Test.

03. Dezember 2019

Beim TCS Winterreifen-Test für Roller wurde die Originalbereifung (Sommerreifen) mit einem speziell für den Winter entwickelten Reifen verglichen, dabei handelt es sich um den in der Schweiz meistverkauften Winterreifen. Die Tests Anfahren, Bremsen, Ausweichgasse, Kurvenfahrt bzw. Seitenführung fanden bei winterlichen Bedingungen auf trockener, nasser und schneebedeckter Fahrbahn statt. Als Testfahrzeug dienten zwei baugleiche Yamaha N-Max.

Bild
 

Resultate

 Erstaunlicherweise sorgt der Sommerreifen auch bei winterlichen Temperaturen (5°C) für kürzere Bremswege - auf trockener und nasser Fahrbahn. Bei der Vollbremsung auf trockener Fahrbahn mit 100 km/h kommt man mit dem Sommerreifen nach 43 Meter zum Stillstand, mit dem Winterreifen erst nach 56 Metern. Auch bei der Vollbremsung auf nasser Fahrbahn ist der Sommerreifen überlegen (Bremsung 80-0 km/h, 5°C). Mit dem Sommerreifen kommt man nach 27 Meter zum Stillstand mit dem Winterreifen erst nach 36 Metern. Auch bei den weiteren Fahrtests war der Winterreifen klar im Nachteil. Der Winterreifen fährt sich auf trockener und nasser Fahrbahn unpräzise und schwammig und reagiert verzögert auf Lenkbefehle.

Winterreifen nur im Schnee besser

 Der Winterreifen mit seiner für tiefere Temperaturen ausgelegten, weichen Gummimischung und den vielen kleinen Profilblöcken mit feinen Lamellen offenbarte seine Vorteile jedoch auf schneebedeckter Fahrbahn deutlich. Bei der Vollbremsung (40-0 km/h) stand der Winterreifen bereits nach 16 Metern, der Sommerreifen brauchte mit 30 Meter fast den doppelten Bremsweg. Dank gutem Grip und stabiler Seitenführung absolvierte der Roller mit Winterreifen auch diverse Ausweichmanöver souverän.

Fazit

 Winterreifen für Roller lohnen sich nur, wenn man auf schneebedeckten Strassen unterwegs ist. Hier hat der Winterreifen im Test sehr deutlich die besseren Leistungen gezeigt. Bei winterlichen Temperaturen auf trockenen oder nassen Strassen ist der Sommerreifen jedoch klar die bessere Option.

Der komplette Test zum Nachlesen auf www.tcs.ch

Daniel Graf
Daniel Graf
Telefon +41 58 827 34 44
Telefon +41 58 827 34 41
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.