Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier
  • Coronavirus - Wir sind für unsere Mitglieder weiterhin im Dauereinsatz. Alles Wichtige rund um die aktuelle Situation entdecken Sie hier

Kärnten - Campen in Österreichs sonnigem Süden

Zwischen Bergen und warmen Badeseen

Die südliche Leichtigkeit spüren und sich bei Gastgebern willkommen fühlen, denen das Wohlbefinden der Gäste am Herzen liegt. Zeit mit der Familie und Freunden in einem angenehmen Ambiente verbringen und die Natur mit allen Sinnen erleben. Kindern unbeschwerte Ferien bieten und das Abenteuer immer in Griffweite haben. Staunen über die Kostbarkeiten des Südens. Gründe für Camping-Ferien in Kärnten, in Österreichs sonnigem Süden, gibt es viele.

 

Über 100 Campingplätze

Auf den mehr als 100 Campingplätzen mit 16.000 Stellplätzen findet jeder seinen Lieblingsplatz – egal ob an einem Badesee, am Fusse eines Berges, am Flussufer, am Bauernhof oder auf einem der FKK-Campingplätze. Unnötig zu erwähnen, dass von allen Gastgebern die Covid19-Sicherheitsvorgaben penibel eingehalten werden. Zudem freuen sich die Campingplatzbetreiber, wenn sich die Gäste vor der Anreise bereits mit ihnen in Verbindung setzen, damit diese bereits vor der Anreise wertvolle Tipps für einen sicheren Umgang miteinander geben können. Dies beinhaltet Annehmlichkeiten wie z.B. Vorab-online-Check in, Vorgaben für Anreisezeiten, Möglichkeiten des bargeldlosen Bezahlens und vieles weitere mehr.

Was Campern in Kärnten besonders schätzen: die Kombination aus Bergen und warmen Badeseen und die sich daraus ergebenen Möglichkeiten, aktiv zu geniessen: gemütlich Radeln, Wandern, Paddeln, Spazieren gehen, Mountainbiken, Klettern, SUPen und noch vieles mehr. Das milde Klima an der Alpen-Süd-Seite und die vielen Sonnentage tragen das Ihre zu rundum gelungene und abwechslungsreichen Ferien bei.

Was gibt es Neues?

Campen in Kaernten

Die Kärntner Campingplätze bieten ihren Gästen einige Neuheiten. Wie zum Beispiel Schlaffässer (für bis zu vier Personen) und ein Saunafass (für bis zu zehn Personen) am Camping Platz Camping Village Wörthersee in Velden/Auen am Wörthersee. Fugocamp in Kleblach-Lind setzt auf Natur: Mit insgesamt fünf Wood Cubes, die über je 34 Quadratmeter Wohnfläche (2 Schlafzimmer, Küche, Dusche, WC, Heizung, Klimaanlage) und 20 Quadratmeter überdachter Holzterrasse verfügen. Spektakulär das 27 Meter lange und 6 Meter dicke U-Boot im Campingpark Burgstaller am Millstätter See, das die Kindersanitärräume beherbergt. Neue Deluxe-Mobilheime mit Seeblick sowie zwei neue Glamping-Lodges gibt es bei Camping Breznik am Turner See und mit dem Alpin Lodge II-Projekt sechs neue Appartements bei Schluga am Pressegger See. „HOCHoben“ in Mallnitz präsentiert sich als alpines Camping-Resort mit 18 luxuriös ausgestatteten Chalets auf über 1200 Meter Seehöhe inmitten einer eindrucksvollen Bergkulisse.

Aktiv geniessen

Kärnten hat alles, was Radfahrer glücklich macht. So zum Beispiel die „Grosse Kärnten Seen Schleife“. Die 340 Kilometer lange Runde, die eigentlich eine Doppelschleife ist, führt abwechselnd an zehn Seen oder an den Flussufern der Gail oder Drau entlang zu idyllischen Aussichtsplätzen – der Weg führt u.a. am Millstätter See, Faaker See, Ossiacher See, Wörthersee, Klopeiner See, Pressegger See und Weissensee vorbei. Die Radstrecken könnten nach Belieben kombiniert werden. 

Besonders praktisch ist auch das kärntenweite Verleihsystem „Kärnten rent-e-Bike“ - mit 50 Verleihstationen und 1000 Leihrädern inklusive E-Bikes. Hier können Räder unkompliziert ausgeborgt und an jeder anderen beliebigen Verleihstation wieder abgegeben werden. Einige dieser Stationen befinden sich direkt bei den Campingplätzen.

Österreichweit einzigartig und seit heuer neu ist das Angebot „Flow Trails Kärnten“: eine Bikecard, mit welcher die perfekten Bikeferien von der nachhaltigen Anreise über Gepäcktransport, Unterkünfte und Shuttledienst garantiert ist. Mit der sogenannte „Flow Trail Card“ kann man in sechs Bikeareas (Bikeparks Nassfeld, Weissensee, Turracher Höhe, Bad Kleinkirchheim, Petzen, Koralpe) mehr als 30 Flow Trails geniessen. Und das von Mai bis Oktober!

Wandern, Paddeln und Klettern

Wandern, Paddeln und Klettern in Kärnten

Die wunderbare Kombination von Bergen und Seen sorgt dafür, dass aktives Geniessen und intensives Erleben nicht zu kurz kommen. Viele Genusswanderwege, oft schon vom Campingplatz aus, laden zum Bewegen auf Traumpfaden in allen Höhenlagen ein, familienfreundlich und oft sogar kinderwagentauglich. Je nach Lust, Laune, Anspruch und Kondition warten quer durchs Land unzählige beschilderte Touren. Höchster Berg im Land ist der Grossglockner mit 3798 Metern. Hier beginnt auch Kärntens Weitwanderweg, der Alpe-Adria-Trail. Er führt normalerweise in 43 Etappen und über 750 Kilometer über Kärnten und Slowenien bis an die Obere Adria in Italien und kann auch tageweise gebucht werden. Aufgrund der Einschränkungen beim Grenzübertritt lautet der Slogan heuer nicht „Vom Gletscher bis ans Meer“ sondern vom „Gletscher an die Kärntner Seen“. 

Wer’s lieber gemütlich angehen möchte, probiert die Kärntner Slow Trails – insgesamt sechs Kurzwanderwege in der Nähe der Kärntner Seen, die nie länger als 10 Kilometer sind und nie über mehr als über 300 Höhenmeter verfügen.
Wer einmal etwas Neues ausprobieren möchte, findet mit dem Draupaddelweg auf Kärntens Hauptfluss oder den zahlreichen Klettermöglichkeiten in Kärntens Bergwelt mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufregende Möglichkeiten.

Zu kulinarischen Höhepunkten mit dem neuen Slow Food Guide

Zu einer ganz besonderen kulinarischen Reise durch Kärnten inspiriert der neue Slow Food Kärnten Guide. Er lässt hinter die Kulissen nachhaltiger Kreislaufwirtschaft und in die Kochtöpfe der Gastgeber blicken, die ganz besonders auf die heimischen Produkte setzen. Er verrät alles über die beliebtesten Slow Food Restaurants, Buschenschenken, Almhütten, Hofläden und Genuss-Shops. Den Guide gibt’s kostenlos bei der Kärnten Werbung unter +43 463 3000 oder online unter slowfoodguide.kaernten.at

Kontakt- und Anreise-Infos

Unter camping.at oder im kostenlosen Camping und Caravaning Magazin mit rund 50 ausgewählten Camping-Gastgebern. Zu bestellen unter camping.at oder bei der Ferieninformation Kärnten, Tel.: +43(0)463/3000, E-Mail: info@kaernten.at

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein
100%
der Nutzer fanden diesen Artikel hilfreich
12 Bewertungen
 
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr zum Thema

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.