TCS Test: zwei Benzin-Hybride unter der Lupe



Der TCS hat die zwei Benzin Hybride Toyota C-HR Hybrid und Kia Niro Hybrid auf Herz und Nieren geprüft. Beide verfügen über jeweils einen Benzin- und einen Elektromotor. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um sogenannte „Voll – Hybriden“, da mit den Fahrzeugen teilweise ein rein elektrisches Fahren möglich ist. Jedoch nur, wenn bestimmte Parameter wie Geschwindigkeit, Beschleunigung, Batterieladezustand oder auch Heizungsanforderung dies zulassen. Die rein elektrische Reichweite beträgt beim Toyota C-HR 2.9 km. Der Kia Niro Hybrid kommt 4.1 km weit, auch dank der grösseren Batteriekapazität.

Ablauf des Tests

Beide Fahrzeuge wurden einem TCS-Fahrzeugtest unterzogen und können somit direkt miteinander verglichen werden. Da der Fokus bei diesem Test auf dem Treibstoffverbrauch liegt, wurden zusätzlich eine Konvoi-Fahrt auf der TCS-Normrunde sowie Verbrauchsmessungen auf dem Prüfstand durchgeführt. Der Verbrauch auf der gesamten TCS Normrunde lag beim Kia Niro Hybrid bei 5.1 l/100 km, beim Toyota bei 4.9 l/100km. Am deutlichsten war der Unterscheid auf der Überland-Etappe; der Toyota C-HR kam mit 3.8 l/100km aus, der Kia Niro Hybrid mit 4.2 l/100km. Somit liegen diese beiden SUV’s beim Verbrauch auf ähnlichen Niveau wie bereits getestete Hybrid-Fahrzeuge.

Resultate in der Übersicht

Ergebnis im Überblick

"Der Kia-Antrieb mit Doppelkupplungsgetriebe ist fahraktiv und bietet Fahrspass. Der Toyota punktet bei Fahrkomfort und Verbrauch. Letzteres dürfte bei einem Hybridfahrzeug ein Hauptkriterium sein."

Alle Testergebnisse im Überblick [PDF, 0.5MB]
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.