Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung


TCS-Barometer E-Mobilität

Wie steht es um das E-Mobilitäts-Bewusstsein in der Schweiz? Eine jährlich wiederkehrende Bestandsaufnahme zu Akzeptanz, Zukunftspotenzialen und handfester Bedenken.

Wo steht die E-Mobiltät in der Schweiz im Jahr 2020?

Zum zweiten Mal nach 2019 hat der TCS in Zusammenarbeit mit Gfs Bern den Elektropuls von 1001 Personen gefühlt. Das Ergebnis: Wir sind bereit für den «Take-off». Die Mehrheit der Schweizer Bevölkerung (53 %) hält es nach wie vor für wahrscheinlich, sich in Zukunft ein Elektroauto anzuschaffen. Während dies knapp jede zehnte Person innerhalb der nächsten drei Jahre tun will (9 %), räumt sich fast die Hälfte der Befragten (44 %) etwas mehr Zeit ein und kann sich einen Kauf erst in vier Jahren oder später vorstellen. Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung (66 %) fühlt sich ausserdem gut bis sehr gut über das Thema informiert – die E-Mobilität ist also in den meisten Köpfen verankert.

Alle Ergebnisse aus dem TCS-Barometer E-Mobilität

Die Corona-Krise als Treiber

Die Corona-Krise als Treiber

Die aktuelle Corona-Krise führt zu einer Neubeurteilung zahlreicher Aspekte des Lebens und beeinflusst auch das Mobilitätsverhalten.

Umwelt und Geld

Umwelt und Geld

Die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit prägen die öffentliche Diskussion auch in diesem Jahr.    

Hürden Ladeinfrastruktur und Anschaffungskosten

Hürden Ladeinfrastruktur und Anschaffungskosten

Die grösste Hürde gegen die Elektromobilität bleiben die hohen Anschaffungskosten sowie Fragen der Infrastruktur.

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.