Mit dem Rucksack reisen: Kein Problem?

Was muss man beachten, damit aus dem Backpacker-Abenteuer kein Albtraum wird?


Reisen als Backpacker bietet viele Vorteile: Die Übernachtung in hübschen Hostels, köstliche Speisen und die Fortbewegung – das alles ist auch mit begrenztem Budget zu haben. Im Folgenden einige Tipps für einen gelungenen Urlaub aus dem Rucksack.

Route

Es gibt typische Backpacker-Routen, auf welchen man auch andere Rucksacktouristen antrifft, was auch den Reiz einer Rucksack-Reise ausmacht. Informieren Sie sich vor einer Reise über empfohlene Routen für Ihr Reiseziel und lesen Sie allenfalls auch Erfahrungsberichte von anderen Globetrottern.

Sicherheit

Das grösste Problem der Backpacker ist die Sicherheit. Daher sollte man stets wachsam, aber nicht paranoid sein. Einige wichtige Hinweise zu Diebstahl, Verkehr oder politischer Lage im Land findet man in unseren Länderinfos.

Multifunktionale Kleidung

Oft reist man durch unterschiedliche Klimazonen. Daher ist leichte, lange Kleidung von Vorteil. Und: Ein guter UV-Schutz ist auf jeden Fall unerlässlich. Lassen Sie sich in Ihrem Fachgeschäft vor der Reise beraten. Unser Tipp: Bei einzelnen Stücken lieber etwas tiefer in die Tasche greifen, dafür weniger mitnehmen.

So leicht packen wie möglich

Wer zu viel Gepäck mitnimmt, wird sich später ärgern. Ein grosses Badetuch für den Strand? Viel zu schwer. Ein leichtes Tuch reicht völlig. Wer Reisekleidung nicht in Baumwolle kauft, sondern aus Mischgewebe muss weniger schleppen: Die Kleidung ist leichter, trocknet schnell und bleibt länger geruchsneutral. Daher muss man weniger Kleidung einpacken. Wer Packlisten sucht, finden in den zahlreichen Reiseblogges Ideen oder Erfahrungen von Backpacker und was sie auf ihre Reisen mitgenommen hatten. 

Mückenschutz

Lange, helle Kleidung schützt vor den lästigen Biestern. Hilfreich sind auch Moskitonetz für Bett und Zelt und natürlich ein gutes Mücken-Spray aus der Apotheke. 

Rucksackwahl

Für die Wahl des richtigen Rucksacks sollte man sich Zeit nehmen – schliesslich wird er der wichtigste Reisebegleiter sein. Es gibt unterschiedliche Modelle die auch unterschiedliche Bedürfnisse abdecken. Lassen Sie sich in einem Fachgeschäft beraten und testen Sie den Tragekomfort mit "Test-Gewicht".

Unterkunft

Nicht zuletzt ist auch die Wahl der Unterkunft entscheidend dafür, ob man Anschluss an andere Backpacker findet. Falls man dies möchte, übernachtet man am besten in einem Backpacker-Hostel. Auf der Seite Hostelworld.com findet man eine grosse Auswahl mit obendrein noch vielen Tipps rund ums Reisen. Auch die Website www.hostels.com kann bei der Planung der Reise hilfreich sein. Wer vorwiegend Einheimische treffen möchte, kann sich auch auf der Plattform www.couchsurfing.org registrieren. Das Konzept ist so einfach wie bestechend: Man übernachtet gratis bei Einheimischen, auf der Couch oder im Gästezimmer, und verbringt natürlich viel Zeit mit ihnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.