Hygieneregeln auf Reisen

Ob Nahrungsmittel, Trinkwasser, Unterkunft oder Körper – Hygiene auf Reisen umfasst eine Vielzahl von Aspekten.


Da die häufigsten Reiseerkrankungen Übelkeit und Durchfall, Fieber und Hautprobleme umfassen, sind Vorsorgemassnahmen hier besonders effektiv. Werden ausschliesslich sauberes Essen und saubere Getränke konsumiert, minimieren Sie Durchfallerkrankungen durch Infektionserreger.

Krankheitsprävention und Hygiene auf Reisen – 10 Tipps:

  • Essen Sie nichts, was man nicht kochen oder schälen kann und vermeiden Sie Speisen die auf offener Strasse verkauft werden sowie geöffnete Wasserflaschen. Auch bei Eiswürfeln ist Vorsicht geboten. Getränke sollten immer ohne Eis bestellt werden.
  • Salat ist in tropischen Ländern leider Tabu, da durch Düngung und das Waschen mit Leitungswasser allenfalls mit Keimen zu rechnen ist.
  • Putzen Sie Ihre Zähne wenn möglich mit Trinkwasser aus Einwegflaschen/Beuteln – oder mit abgekochtem Wasser.
  • Bevor Eltern ihre Kleinkinder auf öffentlichen Toiletten wickeln, sollten sie die Wickelunterlagen mit einem Desinfektionsspray behandeln. Auch Klobrillen sollten vor der Toilettenbenutzung immer gründlich gereinigt werden.
  • Waschen Sie regelmässig die Hände. Vor allem nach dem Toilettenbesuch und vor dem Essen. Da auf Reisen nicht immer Wasser vorhanden ist, eignen sich auch Desinfektionssprays oder feuchte Desinfektionstücher zur Reinigung der Hände.
  • Nehmen Sie die Unterkunftshygiene ernst, damit halten Sie Ihre Wohnung/Zimmer/Zelt auch frei von Nagern und sonstigem Getier. Vermeiden Sie jeden Kontakt zu Haus- und Wildtieren. Schützen Sie sich so gut es geht mit den gängigen Mitteln gegen Stechmücken.
  • Schon kleine Verletzungen sollten Sie sofort richtig behandeln lassen und Wunden immer desinfizieren.
  • Vermeiden Sie den Kontakt der Haut mit Umweltwasser und Erdreich, laufen Sie nicht barfuss.
  • Jede Temperaturerhöhung und Fieber oder andere Gesundheitsstörungen so früh wie möglich durch einen Arzt abklären lassen. Bei Gesundheitsstörungen und Fieber nach Rückkehr den behandelnden Arzt unbedingt auf die Reise hinweisen.
  • Vermeiden Sie Sexualkontakte, benutzen Sie Kondome.
Share Funktionen:

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen