Wie fährt man in einem Kreisel?

Wie man im Kreisel richtig fährt, scheint selbstverständlich zu sein, ist aber nicht immer einfach.


Der Vortritt, das Blinken, der Fahrstreifenwechsel in einem zweispurigen Kreisel, das Überholen, das Einfahren und Verlassen des Kreisels sowie das Verhalten von Radfahrern sind Punkte, die Probleme verursachen können. Die nachfolgenden Regeln sind zu beachten.

Sicher durch den Kreisel: Die Grundregeln

Ich lasse allen Fahrzeugen, die sich von links nähern, den Vortritt
  • Ich verlangsame die Geschwindigkeit, wenn ich auf einen Kreisel zufahre.
  • Ich lasse allen Fahrzeugen, die sich von links nähern, den Vortritt, ob sie bereits im Kreisel sind oder nicht. Habe ich allerdings genügend Zeit, mich in den Kreisel einzufädeln, ohne das von links kommende Fahrzeug zu behindern, darf ich das tun.
Ich bin verpflichtet, das Verlassen des Kreisels durch Blinken anzuzeigen
  • Ich bin verpflichtet, das Verlassen des Kreisels durch Blinken anzuzeigen, falls möglich sofort nach dem Passieren der vorherigen Ausfahrt. Als Zweiradfahrer gebe ich ein Handzeichen.
Ich achte darauf, Velo- und Moped-Lenkenden beim Verlassen des Kreisels den Weg nicht abzuschneiden
  • Ich achte darauf, Velo- und Moped-Lenkenden beim Verlassen des Kreisels den Weg nicht abzuschneiden.
  • Vor der Einfahrt in den Kreisel und bei der Ausfahrt achte ich auch auf Fussgänger. Haben diese die Absicht, den Fussgängerstreifen zu überqueren, muss ich anhalten.

Fahren im Kreisel

Der einstreifige Kreisel

Der einstreifige Kreisel

Er ist in der Schweiz am häufigsten und auch die sicherste Form der Kreisverkehrsanlagen. Es gibt nur wenige Konfliktpunkte (auf dem Schema orangefarben). Die Grundregeln (siehe oben) gelten für diese Kreiselart.

Muss ich den Blinker vor und im Kreisel betätigen?

Um den Verkehrsfluss in einem einfachen (einspurigen) Kreisel zu verbessern, kann ich meine Richtung bei der Einfahrt und im Innern des Kreisels signalisieren. Das ist allerdings nicht vorgeschrieben. Obligatorisch ist jedoch, das Verlassen des Kreisels rechtzeitig mit dem Blinker anzuzeigen.

Beispiel beim Linksabbiegen: Ich stelle den Blinker links, wenn ich mich dem Kreisel nähere und die Ausfahrt zu meiner Linken nehmen will (und dafür also ¾ des Kreisels befahren muss). Ich kann den linken Blinker eingeschaltet lassen, um den übrigen Fahrzeuglenkenden anzuzeigen, dass ich im Kreisel weiterfahre. Nach dem Passieren der zweiten Ausfahrt stelle ich den Blinker rechts, um das Verlassen des Kreisels anzuzeigen.

Wie verhält man sich, wenn die Zufahrtsstrasse zum Kreisel zweispurig, der Kreisel jedoch nur einspurig ist?

Wie verhält man sich, wenn die Zufahrtsstrasse zum Kreisel zweispurig, der Kreisel jedoch nur einspurig ist?

In diesem Fall hat das Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen den Vortritt vor demjenigen auf der rechten Spur.

Dasselbe Prinzip gilt im Falle eines Kreisels mit zwei Fahrstreifen und einer Zufahrtsstrasse mit drei Spuren.

Und wer hat Vortritt, wenn der rechte Fahrstreifen für den Bus reserviert ist?

Und wer hat Vortritt, wenn der rechte Fahrstreifen für den Bus reserviert ist?

Der Bus hat keine besonderen Vortrittsrechte: Das Fahrzeug, das sich auf der linken Spur befindet, hat Vortritt vor jenem auf der rechten Spur.

Kreisel mit zwei oder mehr Fahrstreifen

Das korrekte Verhalten in einem einspurigen Kreisel ist zwar den meisten Fahrzeuglenkenden bekannt, auf den Kreisel mit zwei Fahrstreifen trifft das jedoch weniger zu. Das kann zu Unsicherheiten und Unfällen führen. Diese problematischen Situationen können folgendermassen vermieden werden:

Wie wählt man seinen Fahrstreifen?

Seinen Fahrstreifen richtig wählen

Bei einem Kreisel mit mehreren Fahrstreifen und einer Zufahrtsstrasse mit gleich vielen Fahrstreifen hängt die Wahl meines Fahrstreifens von der Ausfahrt ab, die ich nehmen will.

Seinen Fahrstreifen richtig wählen

Generell wähle ich den rechten Fahrstreifen, wenn ich rechts abbiegen oder geradeaus weiterfahren will (Fahrzeug B); will ich hingegen links abbiegen (Fahrzeug A), wähle ich die linke Einfahrspur.

Es ist jedoch auch möglich, bis zur Ausfahrt auf dem rechten Fahrstreifen zu bleiben (in diesem Fall positioniere ich mich bei der Einfahrt in den Kreisel auf dem rechten Streifen).

Besonderheiten: Sind die Fahrstreifen bei der Einfahrt in den Kreisel bereits einer bestimmten Ausfahrt gewidmet (durch Markierungen am Boden oder Schilder), muss ich mich selbstverständlich an diese Anweisungen halten.

Kann ich im Kreisel die Fahrspur wechseln?

Ich kann selbstverständlich im Kreisel die Spur wechseln, bin jedoch verpflichtet, jeden Wechsel mit dem Blinker oder als Radfahrer mit einem deutlichen Handzeichen zu signalisieren. Wenn ich die Fahrspur wechsle, habe ich keinen Vortritt. 

Einfädeln auf dem linken Streifen und auf der rechten Spur weiterfahren

Einfädeln auf dem linken Streifen und auf der rechten Spur weiterfahren

Habe ich das Recht, im Kreisel den rechten Fahrstreifen zu benutzen, wenn ich auf der linken Zufahrtsspur beim Kreisel ankomme?
Im Prinzip muss man in die der Vorwahl entsprechende Spur einfahren. 

Einfädeln auf dem linken Streifen und Verlassen bei der ersten Ausfahrt

Einfädeln auf dem linken Streifen und Verlassen bei der ersten Ausfahrt

Kann ich den Kreisel trotzdem bei der ersten Ausfahrt verlassen, obwohl ich auf dem linken Streifen in den Kreisel einfahre?

Dieses Manöver ist zu vermeiden, denn es kann zu einem Unfall führen. Es ist jedoch möglich, wenn auf dem rechten Fahrstreifen kein Fahrzeug vorhanden ist. Trotzdem ist es sicherer, den Kreisel ganz zu umfahren und die Spur rechtzeitig zu wechseln.

Einfädeln auf dem linken Streifen, wenn die rechte Spur besetzt ist (Bus, Velos usw.)

Wer hat Vortritt, wenn der rechte Fahrstreifen für bestimmte Fahrzeuge reserviert ist (Taxi, Bus, Zweiräder usw.)?

Wer hat Vortritt, wenn der rechte Fahrstreifen für bestimmte Fahrzeuge reserviert ist (Taxi, Bus, Zweiräder usw.)?

Ein für Busse oder Taxis reservierter Fahrstreifen ändert nichts am Vortrittsrecht. Man muss auf dem Streifen einfahren, welcher der Vorwahl entspricht. 

Verlassen des zweispurigen Kreisels bei einer einspurigen Ausfahrt

Wie verlässt man den zweispurigen Kreisel bei einer einspurigen Ausfahrt?

In einem Kreisel mit zwei Fahrstreifen haben die Fahrzeuge auf dem rechten Streifen den Vortritt beim Verlassen des Kreisels. Befinde ich mich auf dem linken Streifen und will den Kreisel bei der nächsten Ausfahrt verlassen, kann ich das tun, sofern ich die Absicht des Spurwechsels rechtzeitig mit dem Blinker anzeige und keine Verkehrsteilnehmer auf dem rechten Streifen behindere. 

Verlassen des zweispurigen Kreisels bei einer zweispurigen Ausfahrt

Wie verlässt man den zweispurigen Kreisel bei einer zweispurigen Ausfahrt?

Befinden Sie sich in einem solchen Fall auf dem linken Kreiselstreifen, werden Sie wahrscheinlich ebenfalls den linken Streifen der Ausfahrt nehmen. Sie müssen sich jedoch vergewissern, dass sich kein Fahrzeug auf dem äusseren (rechten) Fahrstreifen befindet, bevor Sie diesen kreuzen.

Falls Sie auf dem rechten Kreiselstreifen fahren, werden Sie ja auch diese Spur bei der Ausfahrt benutzen. 

Andere Kreiselformen

Kreisel mit Bypass

Kreisel mit Bypass

Ein Kreisel mit Bypass verfügt über einen separaten Fahrstreifen für das Rechtsabbiegen, ohne dass man in den Kreisel selbst einfahren muss.

Doppelkreisel

Doppelkreisel

Der Doppelkreisel besteht aus zwei miteinander verbundenen Kreisringen.

Kreisel mit Tram- oder Bahnspur

Kreisel mit Tram- oder Bahnspur

Es gibt Kreisel, die von einem Tram- oder Bahngeleise durchquert werden. Bei solchen Kreiseln hat das Tram oder die Bahn immer Vortritt vor den übrigen Fahrzeugen und den Fussgängern.

Grosskreisel

Der Grosskreisel hat einen Aussendurchmessser von mindestens 40 m. Er ist in der Schweiz ziemlich selten, jedoch im Ausland häufiger anzutreffen. Die Grundregeln gelten auch für diese Kreiselform.

Mini-Kreisel

Der Mini-Kreisel hat einen Aussendurchmessser bis etwa 24 m. Seine Insel ist teilweise überfahrbar. Die Grundregeln gelten auch für diesen Kreiseltyp. Achtung: Der Radius solcher Kreisel erlaubt es längeren Fahrzeugen, ja zum Teil selbst Personenwagen nicht, sie ganz zu umfahren.

Kreisel mit Radweg

Kreisel mit Radweg

Dieser Kreiseltyp ist mit einem getrennt geführten Radweg ausgestattet, dank dem die Velofahrenden den Kreisel ausserhalb des motorisierten Verkehrs umfahren können. Man findet ihn vor allem im Ausland.

Tipps für Radfahrer

Als Fahrrad- oder Mopedlenkende sind Sie in Kreiseln besonders gefährdet. Denn die Mehrheit der Unfälle mit Zweiradfahrenden in Kreiseln werden vor allem durch Fahrfehler der anderen Benutzer verursacht.

Zwei Fahrfehler sind dabei besonders häufig:

  • Nichtbeachten des Vortritts der Radfahrenden
  • Überholen (Fahrzeug, das bei der Ausfahrt aus dem Kreisel den Sturz des Radfahrers verursacht oder ihn überfährt)

Wie muss ich mich als Radfahrer verhalten?

Ich fahre in der Mitte des Fahrstreifens
Ich fahre in der Mitte des Fahrstreifens

Als Radfahrer bin ich nicht verpflichtet, im Kreisel am rechten Rand zu fahren. In einem einstreifigen Kreisel kann ich in der Mitte fahren. Am besten positioniere ich mich bereits vor dem Kreisel in der Mitte der Fahrbahn. Damit können Konfliktsituationen mit Fahrzeugen vermieden werden, die mich überholen und dann den Kreisel verlassen.

Fahre ich im Kreisel doch lieber auf der rechten Seite, muss ich genügend Abstand zum Strassenrand einhalten. So werde ich besser wahrgenommen und kann auch besser ausweichen.

Ich reduziere meine Geschwindigkeit
Ich reduziere meine Geschwindigkeit

Für grössere Sicherheit verringere ich meine Geschwindigkeit bereits vor dem Einfahren in den Kreisel, vor allem, wenn ich schnell fahre (E-Bike, Moped).

Ich überhole nicht rechts
Ich überhole nicht rechts

In aller Regel überhole ich keine Fahrzeuge am rechten Rand des Kreisels, weder Personenwagen noch Busse oder Lastwagen.

Denn dabei riskiere ich, von Bus- oder Lastwagenchauffeuren wegen des toten Winkels übersehen zu werden.

Ich berücksichtige rechtzeitig das Ausschwenken der langen Fahrzeuge auf dem Nebenstreifen
Ich berücksichtige rechtzeitig das Ausschwenken der langen Fahrzeuge auf dem Nebenstreifen

Wegen ihrer Länge und Breite schwenken Lastwagen und Busse häufig auf den Nebenstreifen aus. Je kleiner der Kreisel ist, desto grösser ist dieses Ausschwenken auf die Nebenfahrbahn. Ich achte deshalb darauf, einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu wahren.

Ich zeige rechtzeitig an, dass ich den Kreisel verlassen will
Ich zeige rechtzeitig an, dass ich den Kreisel verlassen will

Ich strecke den rechten Arm aus, um den anderen Verkehrsteilnehmern anzuzeigen, dass ich den Kreisel bei der nächsten Ausfahrt verlassen will.

Tipps für Fussgänger

Auch für Fussgänger ist die Gefahr beim Überqueren der Fussgängerstreifen vor den Ein- und Ausfahrten von Kreiseln relativ gross.

Wie verhalte ich mich als Fussgänger?

  • Ich zeige an, dass ich den Fussgängerstreifen überqueren will. Ich stelle mich direkt an den Streifen, um anzuzeigen, dass ich die Strasse überqueren will.
  • Ich suche den Blickkontakt. Vor dem Überqueren suche ich den Blickkontakt mit dem sich nähernden Fahrzeuglenkenden. Im Zweifelsfall bleibe ich stehen und lasse das Fahrzeug passieren.
  • Ich überquere die Strasse nur auf dem Fussgängerstreifen. Ist der Kreisel weder mit Fussgängerstreifen noch Unterführungen ausgestattet, riskiere ich es nicht, ihn über die zentrale Insel zu passieren.
TCS Verkehrssicherheit
Telefon +41 58 827 23 90
Fax +41 58 827 51 24
Share Funktionen:

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote des TCS

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.