Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

19.11.2020

Abkürzung durch den Berg

In der Zeit der Schliessung der Alpenpässe ermöglicht der Autoverlad durch den Tunnel, wertvolle Zeit zu sparen.
19. November 2020

In der Schweiz gibt es sechs Autoverladdienste für Privatpersonen. Während die meisten Dienstleister ihr Angebot das ganze Jahr über bereitstellen, ist die Strecke Kandersteg–Iselle (I) der BLS nur von März bis Oktober geöffnet. Die Strecke Andermatt–Sedrun wird während der Schliessung des Oberalppasses, etwa von November bis Mitte Mai, bedient.

Tickets fast überall online erhältlich

Die Gesellschaften verkaufen die Billetts online, und Fahrzeuge mit einem Gewicht von weniger als 3,5 Tonnen und maximal neun Personen erhalten auf den Strecken Kandersteg–Goppenstein und Brig–Iselle sogar einen Rabatt. Für die Vereina-Linie müssen die Billetts vor Ort gekauft werden, doch ab der Wintersaison 2020/2021 sollten auch sie online erhältlich sein. Die Preise verstehen sich immer pro Fahrzeug, einschliesslich Fahrer und Passagiere. Zur Bestimmung der Fahrzeugkategorie ist der Fahrzeugschein massgebend. Auf den Linien Kandersteg–Iselle und Andermatt–Sedrun sind Reservationen obligatorisch, während die anderen Angebote nach dem Prinzip «first come, first served» funktionieren.

Frequenz

Auf den Websites der Dienstleister stehen detaillierte Fahrpläne sowie Informationen zur Verkehrslage zur Verfügung. Die meisten haben jedoch ohnehin eine regelmässige Taktfrequenz. Die Furka-Linie (Realp–Oberwald) etwa bietet den Service tagsüber von Dienstag bis Donnerstag alle 60 Minuten und von Freitag bis Montag alle 30 Minuten an.

Mit dem Zweirad

Um sein Auto auf den Eisenbahnwagen zu verladen, ist mit ungefähr fünf Minuten zu rechnen (für Kandersteg–Iselle rund eine Viertelstunde). Motorräder und Velos hingegen müssen 15 Minuten vor der Abfahrt bereit sein (für die Strecke Kandersteg–Iselle sogar 30 Minuten vorher). Während Autofahrer und -passagiere bei geschlossenen Fenstern im Fahrzeug sitzen bleiben, reisen Velo- und Motorradfahrer auf den Linien der BLS an Bord des Triebfahrzeugs mit. Auf der Vereina-Linie bleiben die Motorradfahrer (mind. 80 km/h) während der Fahrt auf ihrem Gefährt sitzen. Velofahrer (gewöhnliche Velos oder E-Bikes) sind aufgefordert, den Zug zwischen Klosters Platz und Lavin beziehungsweise Susch zu benutzen. Dasselbe gilt auch für den Furka-Verlad, bei dem die Velofahrer ab Dezember 2020 mit den Regionalzügen fahren, während Motorradfahrer vorne im Zug mitreisen. Auf der Strecke zwischen Andermatt und Sedrun, wo nur während der Wintersaison eine Beförderung stattfindet, wird die Verladung nicht für Velo und Motorradfahrer angeboten.

Grossformate

Wohnmobile und Wohnwagen können problemlos fünf der sechs Verlademöglichkeiten nutzen. Es empfiehlt sich  jedoch, sich vor der Abreise über die Masse und Gewichte zu informieren, die von den verschiedenen Gesellschaften zugelassen sind. Die Informationen sind online verfügbar. Der Verlad von Andermatt nach Sedrun ist nur für Fahrzeuge möglich, die nicht mehr als 3,5 Tonnen wiegen und maximal 2,5 Meter hoch und 2,3 Meter breit sind.

Übersicht der verschiedenen Verladeangebote

Lötschberg: Kandersteg (BE) – Goppenstein (VS)

  • Fahrpläne*: Mo.–Fr.-Mittag: 2 Züge pro Stunde und Richtung; Fr.-Mittag–So.: 3 Züge pro Stunde und Richtung; Wochenenden zw. Weihnachten und Ostern: 7 Züge pro Stunde und Richtung
  • Dauer: 15 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Auto**: ab 25 Fr. Töff ab 50 cm3: 19 Fr. Velo/Töff***: 10 Fr.
  • Unternehmen und Inbetriebnahme: BLS, 1960
  • Nutzerzahlen: Rund 1,1 Million Fahrzeuge pro Jahr

Mehr Infos: Lötschberg

Lötschberg: Kandersteg (BE) – Iselle (I)

  • Fahrpläne*: Sommerfahrplan März–Oktober, Angebot sehr eingeschränkt (siehe Onlinefahrplan)
  • Dauer: 60 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Reservation oblig. Auto**: 98 Fr. Töff ab 50 cm3: 65 Fr. Velo/Töff***: 38 Fr.
  • Unternehmen und Inbetriebnahme BLS, 2000
  • Nutzerzahlen: Rund 10 000 Fahrzeuge pro Jahr

Mehr Infos: Lötschberg

Simplon: Brig (VS) – Iselle (I)

  • Fahrpläne*: Alle 90 Minuten
  • Dauer: 20 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Auto**: ab 24 Fr. Velo/Töff: 15 Fr.
  • Unternehmen und Inbetriebnahme: 2017 Übernahme durch BLS
  • Nutzerzahlen: Rund 167 000 Fahrzeuge pro Jahr

Mehr Infos: Simplon

Furka: Realp (UR) – Oberwald (VS)

  • Fahrpläne*: Di.–Do.: 1 Zug pro Stunde und Richtung. Fr.–Mo.: 2 Züge pro Stunde und Richtung
  • Dauer: 20 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Auto**: 27 Fr. (33 Fr., Oktober–Ende Mai). Töff ab 50 cm3: 20 Fr. Töff***: 12 Fr.
  • Unternehmen und Inbetriebnahme: MGB, 1982
  • Nutzerzahlen: Rund 230 000 Fahrzeuge im 2019

Mehr Infos: Furka

Oberalp: Andermatt (UR) – Sedrun (GR)

  • Fahrpläne*: Winterfahrplan November– Mitte Mai: 2–3 Züge pro Tag und Richtung
  • Dauer: 50 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Reservation oblig. Auto**: 65 Fr.
  • Unternehmen und Inbetriebnahme: MGB, 1982
  • Nutzerzahlen: Rund 1840 Fahrzeuge im 2019

Mehr Infos: Oberalp

Vereina: Klosters Selfranga (GR) – Sagliains (GR)

  • Fahrpläne*: 2 Züge pro Stunde und Richtung
  • Dauer: 18 Minuten
  • Preis für ein Einzelbillett: Auto**: 34 Fr. (39 Fr., Dezember–Ende April). Töff: 21 Fr. (22 Fr., Dezember–Ende April)
  • Unternehmen und Inbetriebnahme: RHB, 1999
  • Nutzerzahlen: Rund 529 000 Fahrzeuge im 2019

Mehr Infos: Vereina

* Die Fahrpläne werden hier nur zu Informationszwecken dargestellt und können je nach Verkehrs- und Wetterbedingungen usw. variieren. Ausführliche Informationen finden Sie auf den Websites der verschiedenen Anbieter.
** Motorfahrzeug bis 3,5 Tonnen und maximal neun Plätzen.
*** Töff bis 50 cm3 Hubraum.

Text: Aline Beaud
Foto: Swiss-image.ch, Andy Mettler

Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter

Mehr aus der Redaktion Touring

Newsletter
Social Media
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.