Aufprallsimulator TCS Seat-belt

Der TCS Seat-belt oder Aufprallsimulator erlaubt, völlig sicher bei niedriger Geschwindigkeit einen Aufprall zu erleben.


Der Seat-belt-Simulator wird den Polizeikorps und den TCS-Sektionen kostenlos zur Verfügung gestellt. Private oder andere Eventveranstalter können ihn ebenfalls benutzen.

Wie wirkt es sich aus, wenn man mit niedriger Geschwindigkeit gegen ein Hindernis prallt? Was spüren wir in einer solchen Situation, selbst wenn die Aufprallkraft relativ gering ist? Welche Rolle spielt dabei der Sicherheitsgurt? Lauter Fragen, die von der Erfahrung auf dem TCS Seat-belt beantwortet werden. Reservieren Sie ihn jetzt und machen auch Sie diese Erfahrung, selbstverständlich in völliger Sicherheit.

Was ist das, der TCS Seat-belt?

Der TCS Seat-belt besteht aus einem Anhänger, auf dem ein Schlitten mit Autositzen montiert ist. Sobald die Passagiere korrekt angegurtet und mit richtig eingestellten Kopfstützen darauf Platz genommen haben, setzt sich der Schlitten bei geringer Geschwindigkeit vorwärts in Bewegung und prallt gegen ein Hindernis.

Wie wirkt sich der Aufprall aus?

Die Verlangsamung oder Aufprallkraft, der die Personen auf den Sitzen ausgesetzt sind, entspricht ungefähr einer Verdoppelung ihres Körpergewichts. Selbst bei geringer Geschwindigkeit ist der Schlag also beträchtlich. Er beweist, wie wichtig es ist, beim Autofahren den Sicherheitsgurt zu tragen und die Sicherheitsabstände einzuhalten.

Unfallsimulation im Tessin (auf Italienisch):

Wer kann den TCS Seat-belt reservieren?

Die Polizeikorps und die TCS-Sektionen können den Gurtenschlitten¬anhänger kostenlos reservieren. Sie haben damit die Möglichkeit, der Öffentlichkeit bei Veranstaltungen zu demonstrieren, wie wichtig es ist, sich im Auto anzugurten. Am Einsatzort müssen mindestens zwei Verantwortliche den einwandfreien Betrieb und das Funktionieren des Schlittens überwachen.

Für die Benutzung bei privaten Anlässen kann man den Gurtenschlittenanhänger für CHF 500.– Miete pro Einsatztag reservieren.

Bei der Übernahme des TCS Seat-belt muss die für den Anhänger und die Benutzung am Einsatzort verantwortliche Person eine kurze Ausbildung für die Bedienung des Schlittens absolvieren.

Wer darf den Aufpralltest mit dem TCS Seat-belt machen?

Wer den TCS Seat-belt testen will, muss bei guter Gesundheit sowie mindestens 150 cm gross und zwölf Jahre alt sein. Personen mit Halswirbel-, Nackenwirbel- und anderen Rückenleiden oder Kreislaufkrankheiten sowie Schwangere dürfen nicht auf dem Gurtenschlitten Platz nehmen.

Wie gross und schwer ist der Anhänger?

Der Gurtenschlittenanhänger ist 5.75 m lang (Deichsel inbegriffen), 1.90 m breit und 1.79 m hoch sowie 1'000 kg schwer.

Wo holt man den TCS Seat-belt ab, und wer organisiert den Transport?

Einer der beiden TCS-Gurtenschlittenanhänger steht in Cossonay/VD (TCS-Sektion Waadt) zur Verfügung, und der andere im Technischen Zentrum des TCS in Oensingen/SO.

Für den Transport des Anhängers sind Sie als Kunde verantwortlich. Dazu benötigen Sie ein Zugfahrzeug, das mit einer Kugelkopf-Anhängerkupplung ausgestattet und für eine Anhängelast von mindestens 1'000 kg zugelassen ist.

Wie reserviere ich den TCS Seat-belt?

Schreiben Sie uns ein Mail an:  sro@tcs.ch

TCS Verkehrssicherheit
Chemin de Blandonnet 4
1214 Vernier
Telefon +41 58 827 23 90
Share Funktionen:
Social Media
Newsletter
Apps
Touring Magazin