Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

Sie befinden sich derzeit im Bereich der
Sektion wählen
Schaffhausen
Aargau
Appenzell Ausserrhoden
Beider Basel
Bern
Biel/Bienne-Seeland
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura - Berner Jura
Neuenburg
Neuenburger Jura
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen - AI
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Waldstätte
Wallis
Zug
Zürich
Camping Club
wählen
Camping Club Schaffhausen
 

TCS-Kinderchlausfeier im Stadttheater

Ein Event, der seit Generationen bei Gross und Klein nichts an Beliebtheit eingebüsst hat! Die meisterhaft dargestellten Aufführungen der "kleinen bühne Schaffhausen" faszinieren und versprechen spannende, unvergessliche Momente im Schaffhauser Stadttheater. Der krönende Abschluss für jedes Kind ist dann das vom Samichlaus persönlich überreichte Chlausgeschenk, der sich auch immer über ein aufgesagtes Sprüchlein freut!

der Stimmendieb

"Der Stimmendieb" aufgeführt von der "kleinen bühne Schaffhausen"

«Das Rätsel der gestohlenen Stimmen» 

Ein Kinder-Krimi nach «Mr. A's Amazing Maze Plays» von Alan Ayckbourn
Deutsch von Gottfried und Inge Greiffenhagen
Mundartfassung von René Egli
Regie René Egli
Bühnenbild Brigitte Steybe, Adrian Widmer
und Peter Surbeck
Kostümbild Christine Meyer
Produktion kleine bühne schaffhausen
Ort
In und um Susis Haus
In der Villa von Herrn Akustikus

Ein mitreissendes Märchen, für Jung und Alt.

«Wiä cha me e Schtimm schtäle?» - Susi in DER STIMMENDIEB

Susis Vater ist Ballonfahrer. Leider haben ihn die Winde eines Ballonwettbewerbes auf und davon getragen und seitdem fehlt von ihm jede Spur. Deshalb fühlt Susi sich ziemlich einsam, bis sie von ihrer Mutter den Hund Otto geschenkt bekommt. Von da an hat sie einen Freund, der ihre Gedanken teilt und der mit ihr in dem verwilderten Garten der schon lange verlassenen Villa gegenüber spielt. Mit Otto teilt Susi alles, auch ihre Schoggi-Guetzli, die sie von Herrn Näbewiler geschenkt bekommt. Herr Näbewiler behauptet, er sei ein ehemaliger Opernsänger, dem die Stimme gestohlen worden sei. Als Otto und Susi eines Tages im Garten Verstecken spielen, merken sie, dass das alte Haus wieder bewohnt ist. Ein Herr Akustikus ist in die Villa eingezogen. Er hat sehr empfindliche Ohren und eine Abscheu vor jeglichen Geräuschen. Susi und Ott finden den neuen Nachbarn unheimlich und zudem ist seit seiner Ankunft etwas Seltsames geschehen: Otto kann plötzlich nicht mehr bellen. Susis Mutter hingegen findet Herrn Akustikus höchst charmant und lädt ihn sogar zum Essen ein. Da entschliesst sich Susi, der Sache auf die Spur zu gehen. In einer mutigen, nächtlichen Aktion dringen Susi und Otto in die Villa ein und lüften mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums das Geheimnis um die gestohlenen Stimmen.

«Da isch e pruchti Oggassion-Schtimm, mit däre hetti nie chöne singe. Mit sonere Schtimm hetti nie chöne Opere-Hüser füle.» - Herr Näbewiler in DER STIMMENDIEB

«De Otto isch uf de Terrasse gsässe und hät irgendwiä gschpürt, das mitem Herr Akustikus öppis nid gschtumme hät.» - Erzähler in DER STIMMENDIEB

«Ich habe nach 25 Jahren wieder angefangen, für Kinder zu schreiben, genauer gesagt, für das schwierigste aller Wesen: die Familie, weil ich glaube, dass es nichts Lebendigeres für das Theater geben kann als ein Publikum, das sich aus allen Altersgruppen zusammensetzt. Jeder Schauspieler weiss das. Ich finde eine Familie, die gemeinsam ins Theater geht, ist etwas Erfreuliches, weil alle sich zwar auf die unterschiedlichste Weise, aber doch gemeinsam vergnügen. Deshalb: Mehr Erwachsene in Kinderstücke und mehr Kinder in Erwachsenenstücke.»

Alan Ayckbourn: 
Sir Alan Ayckbourn (* 1939 in London) war ursprünglich Schauspieler, bevor er zu «Grossbritanniens populärstem Gegenwartsdramatiker» (The Economist) wurde. Für seine inzwischen rund 80 Stücke ist er mehrfach ausgezeichnet worden.

«Susi, ich weiss nid, wa du gege dä Maa häsch, ich weiss es würkli nid.» - Mutter in DER STIMMENDIEB 

 Details werden baldmöglichst bekannt gegeben.

Vorverkauf im Stadttheater

Nur für TCS-Mitglieder

  • Samstag, 14. November 2020, 9.00-12.00 Uhr Kasse Foyer Stadttheater

Danach öffentlicher Vorverkauf für alle, auch Nicht-Mitglieder

  • Zu üblichen Verkaufszeiten bis 5. Dezember: MO-FR, 16-18 Uhr, SA, 10-12 Uhr, Tageskasse 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn
  • Kasse Foyer Stadttheater, Tel. 052 625 05 55, Fax 052 632 54 32, thtrstdtthtr-shch
  • Bitte TCS-Mitgliederausweis oder bei schriftlicher Bestellung TCS-Mitgliedsnummer angeben.

Der Samichlaus ist persönlich da!

Samichlaus

TCS-Chlaussack

Alle Kinder erhalten nach der Vorstellung einen von altra Schaffhausen liebevoll hergestellten TCS-Chlaussack.

Eintritt für TCS-Mitglieder auf allen Plätzen pro Sitz, Kinder (ab 5 Jahren) und Begleitpersonen.
Nicht-Mitglieder
CHF 20.-
TCS-Mitglieder
CHF 10.-
Veranstaltungsort
Schaffhausen
06.12.2020
14:00
Stadttheater
06.12.2020
17:00
Stadttheater
TCS-Sektion Schaffhausen
Vordergasse 58
8201 Schaffhausen
Telefon +41 52 630 00 00
Die Kontaktstelle bleibt vorübergehend geschlossen.
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.