Sie befinden sich derzeit im Bereich der
Sektion wählen
Aargau
Appenzell Ausserrhoden
Beider Basel
Bern
Biel/Bienne-Seeland
Freiburg
Genf
Glarus
Graubünden
Jura - Berner Jura
Neuenburg
Neuenburger Jura
Schaffhausen
Schwyz
Solothurn
St. Gallen - AI
Tessin
Thurgau
Uri
Waadt
Waldstätte
Wallis
Zug
Zürich
 

Hauptversammlung 2019 des TCS Landesteils Berner Oberland

20. Mai 2019
Interessierte Zuhörer an der HV

An der 93. Hauptversammlung des TCS Landesteils Berner Oberland konnte der Präsident Hans-Peter Zürcher 156 Mitglieder und zahlreiche Gäste begrüssen. Zu Beginn referierte Stadtingenieur Rolf Maurer über die bestehenden und zukünftigen Baustellen in Thun.

Engagement im Interesse der Mitglieder

In seinem Jahresbericht informierte der Präsident über die vielfältigen Aktivitäten des Landesteils im Jahr 2018: Der TCS habe in vielen Gruppen und Kommissionen mitgearbeitet, Eingaben und Stellungnahmen verfasst und sich so für die Interessen des motorisierten Individualverkehrs eingesetzt.

Mit der Inbetriebnahme des Parkhauses City Ost Schlossberg am 12. November 2018 sind die restlichen oberirdischen Parkplätze in der Innenstadt aufgehoben und gleichzeitig eine Fussgängerzone eingeführt worden. Der TCS hat diesem in der Begleitgruppe „Aufhebung Parkplätze Innenstadt“ erarbeiteten Kompromissvorschlag zugestimmt. Die Bauarbeiten am Lauitorstutz und am Berntorplatz sowie die Einführung des Einbahnregimes auf den beiden aarequerenden Achsen haben zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen geführt. Aus Sicht des TCS sind die Ausführung der Arbeiten und die Verkehrsführung durch Kanton und Stadt grundsätzlich gut geplant und die teilweise heftigen Reaktionen übertrieben. Die Erneuerung der Strasseninfrastruktur bis im Herbst 2021 lässt sich nämlich ohne erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen schlicht nicht realisieren. Im Interesse des übergeordneten Ziels ist es deshalb angezeigt, Geduld zu üben und das eigene Verkehrsverhalten anzupassen.

Sponsoring, Kulturelles und Verkehrssicherheit

Am 15. Mai 2018 wurde in Thun das Projekt „carvelo2go“ in Anwesenheit von Frau Gemeinderätin Marianne Dummermuth gestartet. Zwei der fünf eCargo-Bikes werden vom Landesteil Berner Oberland gesponsert. Auch das Sponsoring von 10 Fahrrädern im Rahmen des Projekts „Velospot“ in Thun mit dem Logo des TCS auf dem Kettenschutz wurde 2018 weitergeführt. Kulturell ermöglichte der TCS seinen Mitgliedern vergünstigte Tickets für die Tellspiele in Interlaken und die Thunerseespiele. Die traditionelle Herbstreise nach Grimentz und den Lac de Moiry mit Apéro und Mittagessen war mit 111 Teilnehmern erneut ein voller Erfolg. In Zusammenarbeit mit Radio BeO wurden im November 2018 insgesamt 20 je zweiminütige Beiträge zum Thema Verkehrssicherheit ausgestrahlt.

Intern befassten sich die fünf Landesteile und die Sektion Bern 2018 intensiv mit der weiteren Opti-mierung der eigenen Struktur. Die Umstrukturierung verfolgt das Ziel, durch eine Konzentration der Kräfte und eine Verschlankung der Organisation eine stärkere Basis für die künftigen Herausforderungen zu schaffen. Die heutigen Landesteile sollen in fünf statutarisch festgelegte Regionen der Sektion umgewandelt werden. Für die Mitglieder ändert sich dadurch wenig oder nichts. Der Vorstand des Landesteils Berner Oberland unterstützt die Stossrichtung dieser Umstrukturierung einstimmig.

Leider gab es 2018 auch traurige Ereignisse. Am 29. November 2018 verstarb der langjährige Landesteil-Präsident und verdientes Ehrenmitglied Hans Peter Schüpbach nach langer Leidenszeit im Alter von 73 Jahren. Die Versammlung gedachte seiner mit einer Schweigeminute.

Finanzen, Test und Kurse

Der neue Finanzchef Peter Flury präsentierte eine positive Jahresrechnung mit einem Gewinn von 28'511.33. Für 2019 darf sogar mit einem noch höheren Gewinn gerechnet werden. Sowohl die Jahresrechnung als auch das Budget 2019 wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Sämtliche Mitgliederbeiträge wurden unverändert festgesetzt.

Die amtlichen Fahrzeugkontrollen im Technischen Zentrum Thun-Allmendingen nahmen 2018 zu. Die Anzahl der Tests und Diagnosen entsprach in etwa derjenigen des Vorjahres. Der vom Landesteil in Zusammenarbeit mit dem KBAV durchgeführte Winterfahrkurs Kristall verzeichnete etwas weniger Teilnehmer. Mehr Teilnehmer verbuchten dagegen die Navigationskurse.

Im Anschluss an den statutarischen Teil sorgte Miss Helvetia für musikalische Stimmung und die Anwesenden konnten ein feines Nachtessen zulasten der Clubkasse geniessen.
 

Miss Helvetia sorgte für Stimmung
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookGoogle +Twitter
Newsletter
Social Media
Neue Produkte & Jubiläen
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Wir optimieren gerade unsere Website, und es kann zu längeren Ladezeiten kommen.