Mitglieds-Karte
TCS Mastercard
Rechnung

TCS Camping – Saisonstart mit vielen Neuheiten

2021 war mit über 1 Million Übernachtungen ein absolutes Rekordjahr für die TCS Campingplätze. Der Camping-Trend dürfte sich auch 2022 fortsetzen. Auf zahlreichen Plätzen warten zudem neue Angebote auf die Gäste und das Thema Nachhaltigkeit rückt noch stärker in den Fokus.

05. April 2022

 Bereits vor dem offiziellen Saisonstart am 9. April freuen sich die TCS Campingplätze über die hohe Nachfrage. Den Vorausbuchungen zufolge müssen sich Camper auch 2022 frühzeitig um ihren Wunschplatz bemühen. Die beliebtesten Plätze 2021 waren Disentis, gefolgt von Bern-Eymatt und Thun-Gwatt.

Campieren auf den TCS Plätzen wird 2022 noch komfortabler, kulinarisch versierter und erlebnisreicher. Über die Winterpause wurden mehrere Millionen unter anderem in die Infrastruktur reinvestiert:

  • In Gordevio wurde das bekannte Restaurant „Bella Riva“ komplett umgebaut und wird neu in Eigenregie betrieben.
  • In Morges gehört das „Vintage Caravan Village“ zum neuen Glamping-Angebot, zudem wurden alle Gebäude und das Restaurant aufgefrischt bzw. renoviert.
  • In Salavaux warten neu ein Bistro mit Shop und Terrasse, ein neuer Aufenthaltsraum und ein Pumptrack auf die Gäste.
  • In Buochs ist das Glampingdorf am See grösser und schöner geworden.
  • Sion empfängt die Gäste mit modernisierten Sanitäranlagen, einem neuen Empfang sowie einem integrierten Shop mit regionalen Produkten aus nachhaltiger Produktion.
  • Schliesslich entsteht als Novum auf dem Campingplatz in Solothurn eine zeitlich limitierte Outdoor-Meetinglocation für bis zu 10 Personen.

Der Buchungsstand befindet sich Stand Ende März- rund 8 % über dem des Vorjahres. Jedoch wird das Wetter, das weltpolitische Geschehen und allenfalls weiterhin Corona einen starken Einfluss auf den Verlauf der Campingsaison haben.

Nachhaltigkeit rückt in den Fokus
«Das Thema Nachhaltigkeit liegt uns seit jeher am Herzen und rückt ab sofort noch mehr in den Fokus», betont Oliver Grützner. So stammt neu ab 2022 100% des von allen TCS-Campingplätzen bezogenen Stroms aus Wasser- oder erneuerbaren Energiequellen. Dazu kommen die folgenden Neuerungen im Bereich der Nachhaltigkeit:

  • Ab diesem Jahr stellen die TCS Campingplätze als erste Anbieter CO2 kompensierte Gasflaschen bereit und gleichen den Gasenergieverbrauch mittels CO2-Zertifikat aus.
  • Auf mehreren Campingplätzen werden Elektro-Ladestationen installiert.
  • In Solothurn läuft ein Pilotprojekt für die Zertifizierung des besonders ganzheitlich angelegten Fairstay Labels ibex sowie das Projekt „Cause We Care“ von myClimate.
  • Auf elf TCS Plätzen kann man einen elektrischen BMWi3 zu mieten. Ebenso können auf vielen Plätzen Velos, E-Bikes und Lastenvelos für Ausflüge ausgeliehen werden.

Nachhaltig campen auf höchstem Niveau
Vom 24. Juni bis 10. September wird erneut das spektakuläre TCS Pop-up Glampingdorf auf der Alp Nagens errichtet. Auch die dritte Ausgabe dieses einmaligen Campingerlebnisses auf 2000 Meter über Meer empfängt die Gäste mit zwanzig komfortabel eingerichteten Baumwollzelten und zwei grosszügig ausgelegten Zelt-Suiten. Jedes Zelt verfügt über eine eigene Kompotoi-Toilette und bezieht den Strom aus lokaler Wasserenergie.

Daniel Graf
Daniel Graf
Telefon +41 58 827 34 44
Telefon +41 58 827 34 41
Share Funktionen:
durckenE-MailFacebookTwitter
Newsletter
Social Media
FacebookInstagramTwitterLinkedInYouTube
Touring Magazin
Touring Magazin
Apps
Neue Produkte & Jubiläen
50 Jahre Rechtsshutz
60 Jahre ETI Schutzbrief
Mitgliedschaft Familien
© 2022 Touring Club Schweiz Benutzungsbedingungen - rechtliche Informationen Datenschutz und Datensicherheit
V3.0.0 / Production publish 2
 
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Ihre Bestellung wird bearbeitet.